1. Frauen: Heimerfolg gegen Bieber

Sieg nach langer Durststrecke

04.02.18: HSG Marburg/Cappel I - KSG Bieber I 31:25 (18:8)

Am Sonntag zu Gast auf heimischen Terrain war die erste Mannschaft der KSG Bieber. In der Vorrunde konnte ein deutlicher Sieg (24:32) aus fremder Halle mitgenommen werden. Doch die Gastgeberinnen waren gewarnt, denn die vergangenen Partien liefen bis Dato alles andere als erwartungsentsprechend. Heute musste konzentriert und motiviert aufgespielt werden um wichtige zwei Punkte zu holen. Wie auch die Wochen zuvor schon musste Head-Coach Christopher Meyer krankheits- und verletzungsbedingt auf einige Spielerinnen verzichten, sodass nie mit einem vollen Kader trainiert werden konnte.

Dies sollte weder als Entschuldigung der Niederlagen der vergangenen Spiele dienen, noch der Motivation der Spielerinnen einen Abbruch tun. Die Tabelle bildet derzeit nicht das ab, was die HSG eigentlich leisten kann. So galt es heute also die Form der ersten Hinrundenspiele wiederzufinden und nichts anderes als zwei Punkte einzufahren.

Weiterlesen: 1. Frauen: Heimerfolg gegen Bieber

1. Frauen: Frustrierende Niederlage

Aus einem ermutigenden Halbzeitstand wird ein ernüchterndes Ergebnis

28.01.18: HSG Marburg/Cappel - HSG Herborn/Seelbach 27:28 (15:12)

Am Sonntag den 28. Januar begegnete die erste Damenmannschaft der HSG Marburg/Cappel in der eigenen Halle der HSG Herborn/Seelbach. Ein Spiel gegen einen in der Hinrunde mit einem Tor geschlagenen Gegner und mit guter Vorbereitung - ein guter Startpunkt für ein erfolgreiches Spiel seitens der Marburger Damen.

Anfangs konnten die Anweisungen des Trainers gut umgesetzt werden, und es wurde mit Tempo in den Angriff gegangen und in der Abwehr gut agiert. Auch den Kreis, welcher nicht nur einmal zum Problem wurde, bekamen die Marburgerinnen bald in den Griff. Eine Umstellung der Abwehr von 6:0 auf 3:2:1 gegen Ende der ersten Halbzeit führte zu größerer Verunsicherung der Gegner, was die Heim-Mannschaft spontan für Kontertreffer nutzen konnte. Man ging mit drei Toren Führung in die Halbzeitpause (15:12) und sah der zweiten - und meist leistungsmäßig besseren Halbzeit - frohen Mutes entgegen.

Weiterlesen: 1. Frauen: Frustrierende Niederlage

1. Frauen: Niederlage gegen den ungeschlagenen Tabellenführer

Überwiegend starke Leistung lässt auf Rückrundencomeback hoffen

20.01.18: HSG Marburg/Cappel : TSG Leihgestern (22:33)

Am Samstag den 20.01.2018 standen sich die 1. Damenmannschaften der HSG Marburg/Cappel und der TSG Leihgestern entgegen. Das Spiel fand nicht wie gewohnt in der Conrad-Hahn Halle in Cappel statt, sondern wurde in die Sporthalle der IGS am Richtsberg verlegt. Die IGS-Halle ist für unsere Mädels jedoch kein ungewohntes Terrain, trainiert man dort seit mehreren Jahren die Donnerstagabende.

Die Zeichen für das Spiel unserer Vorzeigemädels waren allerdings klar gesetzt, spielte man gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer, dessen Saisonverlauf eine einzige Machtdemonstration an die Region ist. Das Hinspiel im Kopf, lautete die Devise, dass man sich besser verkaufen wollte, als es in Leihgestern gelang. Dort war die HSG in der Lage gewesen, den Gastgeber über 15 Minuten vor harte Aufgaben zu stellen und das Spiel offen zu gestalten, ehe dann der Einbrauch kam und man sich am Ende des Spiels sehr deutlich geschlagen geben musste.
Auch wenn man sicherlich keinen Sieg in diesem Spiel erwarten konnte, so war es trotzdem ein wichtiges und auch vom Zeitpunkt her gut gelegenes Spiel für unsere Damen.Durch eine gute Leistung könne man sich hier das in den vergangenen Wochen abhanden gekommene Selbstbewusstsein zu Teilen wiederholen und mit einem guten Gefühl in die Rückrunde blicken.

Weiterlesen: 1. Frauen: Niederlage gegen den ungeschlagenen Tabellenführer

1. Frauen: Erneute Heimniederlage

16.12.17: HSG Marburg/Cappel I - HSG Fernwald I 21:32 (11:14)

Für das Heimspiel gegen die HSG Fernwald I am Samstag hatten sich die Damen um Christopher Meyer Einiges vorgenommen. Nach den vergangenen Niederlagen, die alle hätten so nicht sein müssen, wollten die Mannschaft noch mal zeigen, dass jeder in dieser Liga schlagbar ist. Außerdem war als Ersatz für die verletzte Dania Maren im Tor eingesprungen. Es konnte also losgehen.
Die HSG Marburg/Cappel startete gut ins Spiel. Mit viel Tempo und Druck auf die Deckung kam sie in den ersten 15 Minuten zu ihren Chancen und konnte diese auch gut verwerten. Es ging Tor um Tor, da auch die Fernwalderinnen ihren Weg durch die Abwehr fanden, sodass es nach 15 Minuten 7:7 stand. Doch dann schlichen sich langsam einige Fehler ein, in der Abwehr war man einen Schritt zu spät, leistete sich ein paar Fehlwürfe und die Gegnerinnen konnten sich das erste Mal mit drei Toren absetzen. Die Tordifferenz nahmen wurde mit 11:14 in die Halbzeitpause mitgenommen.

Weiterlesen: 1. Frauen: Erneute Heimniederlage

1. Frauen: Niederlage in Mörlen

HSG Mörlen I - HSG Marburg/Cappel I 30:27 (17:11)

Am Samstag den 09.12.2017 musste die erste Damen der HSG Marburg/Cappel  zum direkten Tabellennachbarn HSG Mörlen I nach Bad Nauheim reisen. Trainer Chris Meyer konnte an diesem Wochenende nur auf einen personell geschwächten Kader zurückgreifen. Zu unserer verletzungsbedingt fehlenden Torhüterin Dania Lamping  musste auch auf die erkrankte Kira Hanke und die verhinderten Spielerinnen Kerstin Aumann,  Laura Gemmecke und Susanna Heinrichs verzichtet werden . Dafür feierte unser Teamkapitän Judith Kaden, wenn auch auf ungewohntem Posten, nach langer Verletzungspause ihr Comeback. Judith sprang für die verletzte Dania ein und überraschte uns alle mit einer grandiosen Leistung im Tor und verdiente sich so ihren neuen Spitznamen "Katze-Kaden". Trotz der für sie völlig neue Situation, glänzte sie mit tollen Paraden und konnte sogar einen 7-Meter der Gegnerinnen gekonnt entschärfen.
Die Mädels der HSG M/C starteten leider schlecht in die Partie. Die Gegnerinnen aus Mörlen begannen mit einem 3:0 Lauf und erst in der fünften Spielminute gelang den Marburgerinnen der erste Treffer durch Sarah Riedemann.  Die eigene Abwehr stand zu unsicher und fand kein Zufassen auf die schnell und flink spielenden Gegnerinnen. Die Zuordnung in der Abwehr wollte einfach nicht klappen. Man hatte fast den Eindruck die Marburgerinnen könnten nicht bis sechs zählen, um sich den Gegnerinnen zuzuordnen.
Zur Mitte der ersten Halbzeit kämpften sich die Marburgerinnen auf ein 8:6 heran, konnten diese Kraftphase jedoch nicht aufrecht erhalten und mussten sich  nach der genommenen Auszeit des Trainers aus Mörlen mit einem erneuten 4:0 Lauf der Gastgeberinnen abfinden.  So ging es für die Gäste mit einem deutlichen Rückstand von 17:11 in die Abwehr.

Weiterlesen: 1. Frauen: Niederlage in Mörlen

1. Frauen: Heimniederlage

25.11.17: HSG Marburg/Cappel I - HSG Hungen/Lich I 23:26 (13:13)

Nach der zweiten Saisonniederlage der Damen 1 am vergangenen Wochenende gegen den TUS Vollnkirchen, wollte man es dieses mal gegen die Mannschaft der HSG Hungen/Lich besser machen. Während man letztes Wochenende noch sehr ersatzgeschwächt in die Partie startete, konnte Chris Meier dieses mal wieder aus dem Vollen schöpfen, die Mannschaft war mit 13 Spielerinnen gut aufgestellt, auch wenn es galt die ein oder andere Erkaltung auszugleichen.
Doch wie auch schon im letzten Spiel, kam die HSG Marburg/Cappel nicht gut in die Partie. Die Licher Damen zogen in den ersten 5 Minuten mit 3 Toren davon, während der Ball auf der anderen Seite einfach nicht im Tor landen wollte. Erst ein 7m unterbrach die torlosen Minuten der Heimmannschaft, in kurzer Zeit war der Rückstand aufgeholt und die Partie fand weitesgehend auf Augenhöhe statt, mit kleineren Vorteilen für die Mannschaft der HSG Hungen/Lich. Zum Schluss der ersten Halbzeit konnten die Marburger dann das erste Mal in Führung gehen, ein letzter Treffer der HSG Hungen/Lich führte noch zum  Halbzeitstand von 13:13.

Weiterlesen: 1. Frauen: Heimniederlage

1. Frauen: Niederlage gegen TUS Vollnkirchen

18.11.17: TUS Vollnkirchen I - HSG Marburg/Cappel I 28:19 (14:10)

Am vergangenen Samstag spielte die krankheitsgeschwächte 1. Damenmannschaft der HSG Marburg/Cappel gegen den TUS Vollnkirchen und verlor deutlich mit 28:19 (14:10). Die Mannschaft von Christopher Meyer und Ole Pallesen fand leider nicht ins Spiel. Nach einem Rückstand von 7:3 nach 15 Minuten kämpften sich die Damen der HSG bis auf ein Tor Rückstand ran. Selbst nach diesem Erfolg schafften sie es leider nie die Führung zu übernehmen. Nach vielen technischen Fehlern und mangelnder Konzentration ging es mit einem Spielstand von 14:10 in die Halbzeitpause.

Weiterlesen: 1. Frauen: Niederlage gegen TUS Vollnkirchen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.