HSG Marburg/Cappel - Handball in Marburg

Aktuelle Spiele und Ergebnisse einblenden

1. Frauen: Wiedergutmachung gelungen

1. Frauen: Wiedergutmachung gelungen

Heimsieg gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II

27.01.24: HSG Marburg/Cappel – HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II 35:27 (18:14)

Der HSG Marburg/Cappel gelang nach der schwachen Leistung vor einer Woche bei der HSG Dilltal die Wiedergutmachung im Heimspiel gegen den Tabellenfünften aus Dutenhofen und Münchholzhausen. Nach einem Blitzstart (6:0 nach fünf Minuten) blieb Marburg über die komplette Spielzeit gut im Spiel. Bei einer geschlossenen und starken Mannschaftsleistung gilt es Jennifer Johnsen hervorzuheben, die einen Sahnetag erwischte und der einfach alles gelang. In den kleinen vorhandenen Schwächephasen sicherte Andrea Garder mit einer ebenfalls überragenden Leistung im Tor den Marburger Vorsprung, so dass die Punkte letztlich verdient und ungefährdet in Cappel blieben.

Für die HSG Marburg/Cappel spielten: Andrea Garder; Jennifer Johnsen (10), Johanna Volk (7/4), Sarah Kocks (5), Josephine Burgmans (4), Rahel Köhler (3), Lea-Sophie Hofmann (2), Lisbeth Braun (2), Hanna Battenfeld (1), Angelina Neudeck (1), Franziska Trarbach, Sophie Alferink, Annika Goeckel

(hd)

1. Frauen: Zwei Punkte dank erneuter Leistungssteigerung

1. Frauen: Zwei Punkte dank erneuter Leistungssteigerung

Marburg/Cappel gewinnt nach starkem Kampf in Nidda

25.11.23: HSG Gedern/Nidda II – HSG Marburg/Cappel 31:34 (15:16)

Eine erneute Leistungssteigerung gegenüber dem letzten Spiel sorgt dafür, dass Marburg zwei Punkte von der HSG Gedern/Nidda II entführen kann.
In einem durchgehend spannenden und ausgeglichenen Spiel konnte sich in den ersten 40 Minuten keine Mannschaft mit mehr als zwei Toren absetzen, die Führung wechselte zwischen den beiden Teams hin und her. Gedern/Nidda war vor allem über die starken Rückraumspielerinnen mit Distanzwürfen erfolgreich, während Marburg versuchte über schnelles Spiel Durchbrüche und Torchancen zu generieren. In der zweiten Halbzeit stellte Marburg die Hausherinnen mit wechselnden Rückraum-Konstellationen und Manndeckungen gegen die Rückraumspielerinnen vor ständig neue Aufgaben. Andrea Garder zeigte sich mal wieder als starker Rückhalt und bediente vor allem Speedy Sarah Kocks mit milimetergenauen Gegenstoßpässen. Über das gesamte Spiel, aber vor allem in der Crunchtime präsentierten sich die Marburgerinnen als eine Einheit, alle gelungenen Aktionen wurden mit positiven Emotionen auf Feld und Bank gefeiert. So gelang in der Schlußphase fast alles und Marburg konnte das Spiel in den letzten Minuten mit 34:31 für sich entscheiden.

Am kommenden Sonntag steht das Heimspiel gegen den starken Aufsteiger aus Linden an. Anpfiff ist um 17 Uhr im Cappeler Handballtempel.

mehr lesen…
1. Frauen: Heimerfolg am Donnerstagabend

1. Frauen: Heimerfolg am Donnerstagabend

Schritt nach vorne nach drei Niederlagen in Folge

23.11.23: HSG Marburg/Cappel – HSG Fernwald 24:22 (12:9)

Nach drei Niederlagen in Folge und mit 4:10 Punkten auf dem drittletzten Tabellenplatz liegend, hatte man sich für den Donnerstagabend auf HSG-Seite einen Befreiunggschlag erhofft und darauf im Training intensiv hingearbeitet.
Ein Dankeschön gebührte dabei der HSG Fernwald, die der Marburger Bitte um Verlegung des Heimspiels vor einigen Wochen zugestimmt hatte. Ebenso den Marburger Männern, die ihre Trainingszeit verlegten und sich anschließend auf das Supporten der Frauenmannschaft, Bier und Pizza konzentrieren konnten.
Schlechte Nachrichten gab es dagegen von der Marburger Top-Torschützin und Kapitänin Franzi Muth, die aufgrund einer Knieverletzung für einige Zeit ausfallen wird.

Marburg startetet gut ins Spiel und konnte nach sieben Minuten durch den Treffer von Neuzugang Josie Burgmans mit 4:1 in Führung gehen. Nach einer kurzen Schwächephase und einer Auszeit zog Marburg durch Treffer von Johanna Volk und drei Tore in Folge von Sarah Kocks auf 10:5 davon. Fernwald ließ sich aber nicht abschütteln und blieb zum Ende der 1. Halbzeit in Schlagdistanz (12:9).

mehr lesen…
1. Männer: Der Tabellenerste zu Gast am Köppel

1. Männer: Der Tabellenerste zu Gast am Köppel

Es war angerichtet: Samstagabend 20:15 Uhr, der Tabellenerste zu Gast in Cappel, ein Ex-Spieler sowie der Ex-Trainer auf der Bank der HSG Linden II. Mehr Motivation war für die Mannen der 1. Herren kaum möglich und führte dazu, dass man kein einziges Mal in Rückstand geraten sollte.

Im Wissen, dass der stärkste Rückraum der Liga auf sie zurollen würde, versuchte Linden von Beginn an durch offensive Deckungsformationen ihre Abwehr zu stabilisieren. Die ersten sieben Tore fielen trotzdem durch die Rückraumachse um Timo Wolf, Jonas Schuster und Max Flothow. Die frühe Leistenverletzung von Timo Wolf sowie einige Passungenauigkeiten der Marburger Offensive hielten die Partie spannend. Die zwischenzeitliche 11:7 Führung wurde bis zum Halbzeitstand von 16:15 beinahe egalisiert. Bei den Lindnern strahlten vor allem Fynn Leonard und Kevin Stöhr Gefahr aus und besorgten die Tor oder bereiteten sie vor.

mehr lesen…
1. Männer: Auswärtssieg gegen TSV Södel

1. Männer: Auswärtssieg gegen TSV Södel

Die HSG holt sich zwei wichtige Punkte und geht mit Rückenwind ins Spitzenspiel

11.11.23: TSV Södel-HSG Marburg/Cappel 34:41 (14:22)

Samstagabend um 19 Uhr war es wieder soweit. Die einzig wahre HSG gastierte beim Tabellensiebten TSV Södel. Nach der letztwöchigen Niederlage musste eine Reaktion der Lahnsieben kommen, um für das bevorstehende Spitzenspiel ein Ausrufezeichen zu setzen. Anfangs setzte sich Nicolai Nau sehr stark in Szene und hielt seinen Kasten hinten sauber, während sich Malte Leitner im Angriff mit 8 Toren in den ersten 20 Minuten zum Faktor entwickelte. Die darauf folgende Manndeckung konnten die restlichen 5 Feldspieler für sich nutzen und immer wieder Lösungen über die rechte Seite, die Mitte oder auch die Außenpositionen finden. Insbesondere Jonas Schuster konnte sich hier mit insgesamt 11 Treffern auszeichnen.

mehr lesen…
1. Männer: Bittere Niederlage in Fernwald

1. Männer: Bittere Niederlage in Fernwald

Die HSG Marburg Cappel konnte am Samstagabend ihrem Favoritenstatus nicht gerecht werden.
Die Partie fing mit einem offenen Schlagabtausch an, wobei sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen konnte und es häufig unentschieden stand. Das Geburtstagskind Jonas Schuster wurde schon in der Anfangsphase des Spiels von Fernwald mit Schlägen ins Gesicht begrüßt, worauf unser halbrechter Routinier mit blutendem Gesicht vom Feld musste, was jedoch keine Bestrafung für die Heimmannschaft nach sich zog. Die HSG schaffte es in der Abwehr nicht vor allen Dingen zwei Rückraumspieler von Fernwald unter Kontrolle zu bekommen und konnte die Abwehr nicht so kompakt gestalten, wie wir es wollten. Im Angriff lief der Ball oft gut, obwohl wir nicht so häufig wie gewohnt ins Tempospiel kommen und unsere Rückraumschützen in Position bringen konnten. Somit verabschiedeten sich die beiden Mannschaften mit einem 14:15 in die Pause.

mehr lesen…
1. Männer: 📣 Kantersieg beendet Negativserie!

1. Männer: 📣 Kantersieg beendet Negativserie!

Die Halle war etwas kühler als gewohnt, als die Spieler der ersten Herren zum vereinbarten Treffpunkt erschienen. Das Nachholspiel, das eigentlich am ersten Spieltag hätte ausgetragen werden sollen, brachte uns in den Genuss des zweiten Heimspiels in Folge. Als einzig spielendes Team an diesem Tag konnten wir nicht auf die gewohnte Unterstützung der anderen Mannschaften hoffen und waren auf die Hilfe alter und neuer Fans angewiesen. Mit Freibier und guten Worten gelockt, folgten Freunde und Familie dem Ruf in die Halle, sodass wir vor gut gefüllter Tribüne die Gegner aus dem Dilltal begrüßen konnten. Nach einer außergewöhnlich harten Trainingswoche waren wir wild entschlossen, das ausgefallene Fußballspiel für die kommende Woche sicherzustellen – auch die 2 Punkte wären dann ein angenehmer Begleiteffekt.
Das Spiel begann, und von der Entschlossenheit der Hausherren war zunächst wenig zu sehen. Trotz guter Abwehr- und Torwartleistung wollte im Angriff wenig gelingen, und so zeigte die Anzeigetafel der Halle das Ergebnis von 1:4 (nach 5 Minuten). Getrieben von der Aussicht auf die von uns bevorzugte Ballsportart am kommenden Dienstag gelang nun immer mehr, und der Rückstand fiel zu unseren Gunsten, doch dabei blieb es nicht. Begleitet von diversen Zeitstrafen und vermeidbaren Fehlern auf beiden Seiten endete die erste Hälfte eines ansonsten ansehnlichen Spiels mit 16:11.

mehr lesen…
1. Männer: Lang-Göns deklassiert Marburg

1. Männer: Lang-Göns deklassiert Marburg

Nach dem letzten Wochenende, an dem man keine zwei Punkte aus Bieber entführen konnte, wussten alle, dass wir als Mannschaft was gut zumachen hatten. Nicht nur gegenüber den Heimfans, die uns an diesem Wochenende wieder tatkräftig unterstützt haben sondern vor allem uns selber!

Das dies kein einfaches Spiel werden würde wussten wir alle, denn im Topspiel am Samstag Abend war der Tabellen-Dritte zu Gast.

Direkt in den ersten Minuten gab es einen munteren Schlagabtausch der beiden Mannschaften, wobei die Torhüter auf beiden Seiten direkt einige Großchancen entschärfen konnten. Trotz gutem Start der Heimmannschaft bereitete besonderes der Spieler auf Rückraum Links, der Heimischen Abwehrreihe große Mühe und brach immer wieder mit Torerfolg durch die Abwehr hindurch, welche oft im Rückstoß und Verschieben der Abwehr einen Schritt zu langsam war. Dank vieler Tore unseres Linkshänders Jonas Schuster in „Karabatic“ Manier gestalteten wir das Spiel zu Beginn ausgeglichen.

Das Spiel plätscherte mehr oder minder vor sich hin, beide Teams nahmen sich nicht viel, gönnten sich gegenseitig aber auch nichts.
Etwa 5 Minuten vor der Pause gab es nochmals ein aufbäumen der Hausherren, sodass es schließlich mit einem Halbzeitstand von 18:16 in die Kabine ging.

mehr lesen…
1. Frauen: Auswärtssieg bei der HSG Lumdatal

1. Frauen: Auswärtssieg bei der HSG Lumdatal

Starke Defensivleistung in erster Halbzeit als Basis für Erfolg

15.10.24: HSG Lumdatal II – HSG Marburg/Cappel 20:35 (6:15)

Marburg zeigte sich in guter Verfassung, nutzte die Räume gut aus. Vor allem Franzi Muth konnte sich immer wieder mit Toren aus der 1. Welle durchsetzen. Insgesamt ein wichtiger und zu keinem Zeitpunkt gefährdeter Erfolg der Marburger Frauen.

Für die HSG Marburg/Cappel spielten: Andrea Garder, Damaris Pohnert; Franziska Muth (15/2), Lisbeth Braun (5), Hanna Battenfeld (4), Pia Hummerich (3), Rahel Köhler (3), Johanna Volk (2), Annika Goeckel (2), Franziska Trarbach (1), Angelina Neudeck, Franca Pfänder

(hd)

mJC: Dritter BOL-Sieg in Folge

mJC: Dritter BOL-Sieg in Folge

Deutlicher Heimsieg gegen Florstadt/Gettenau nach starker zweiter Hälfte

8.10.23: HSG Marburg/Cappel – JSG Florstadt/Gettenau 32:19 (14:12)

Nur acht Spieler standen beim Heimspiel gegen die JSG Florstadt/Gettenau zur Verfügung, darunter mit Hendrik ein D-Jugendlicher. In der ersten Halbzeit hatten die Marburger Jungs defensiv noch Probleme mit den Übergängen der Gäste und offensiv Pech mit vier Pfostentreffern allein von Jonathan. In der zweiten Halbzeit steigerten sich die Marburger dann deutlich und konnten sich innerhalb weniger Minuten absetzen. Mikkel auf der Mitte setzte sich immer wieder im 1gg1 durch oder kooperierte stark mit Moritz am Kreis, Kalle spielte seine Geschwindigkeit auf Linksaußen aus. Maxi und Finn zeigten beide eine starke Leistung in der Defensive, Ben im Tor parierte einen Wurf der Gäste nach dem anderen.
Mit dem 32:19 nach 50 Minuten stand ein deutlicher und verdienter Sieg auf der Anzeigetafel.
Im nächsten Spiel am Sonntag (15.10.) steht ein Auswärtsspiel bei einer der Top-Mannschaften der BOL an, der HSG Pohlheim.

Für die HSG Marburg/Cappel spielten:
Ben Beck; Jonathan Dippel (10/4), Miklas Köhler (7), Kalle Will (7), Hendrik Dippel (4), Moritz Koberg (3), Maximilian Walter (1), Finn Kühne

(hd)

HSG Marburg/Cappel bei Instagram

Tabelle 1. Frauen (BOL)

Tabelle 1. Männer (BLA)

Unsere Sponsoren