Über die HSG Marburg/Cappel

Die Handballspielgemeinschaft Marburg/Cappel (HSG Marburg/Cappel) wurde zum 01.07.2000 vom VfL Marburg, dem TSV Cappel und dem TV Cölbe als als "HSG Oberlahn" gegründet. Es war die erste Handballspielgemeinschaft, die den kompletten Spiel- und Trainingsbetrieb aller Jugend- und Erwachsenenmannschaften der beteiligten Vereine umfasste. Im Jahr 2005 schied der TV Cölbe aus. VfL Marburg und TSV Cappel führten die HSG Oberlahn gemeinsam vollständig weiter. Im Sommer des Jahres 2010 wurde sie umbenannt in HSG Marburg/Cappel, um den lokalen Bezug und die Anbindung an die Trägervereine wieder im Namen kenntlich zu machen.

In der Spielgemeinschaft befinden sich momentan zwei Frauen- und zwei Männermannschaften. Im Jugendbereich existieren zwei Mini-Mannschaften sowie sechs Jugendmannschaften.

Die Leitung der HSG wird hauptsächlich durch die beiden Abteilungsleiter des VfL Marburg und des TSV Cappel wahrgenommen. Sie werden durch weitere Leitungsmitglieder für Kasse/Finanzen, Mitgliederverwaltung, Passwesen und Schiedsrichterbeauftragten ergänzt.

Seit 2009 wird die HSG Marburg/Cappel durch einen Förderverein unterstützt, der sich unter anderem zur Stärkung der Jugendarbeit und zur Gewinnung von Sponsoren gegründet hat.
Wer in Marburg Handball spielen möchte, muss in einem der beiden Trägervereine Mitglied werden und bei der HSG angemeldet sein. Dadurch werden zwei Beiträge fällig: der jeweilige Vereinsbeitrag und der von der HSG direkt eingezogene "Aktivenbeitrag" von z. Zt. 4 Euro (TSV Cappel) bzw. 5 Euro (TSV Cappel) monatlich. Sportkameraden, die eine Funktion als Schiedsrichter, Trainer oder Leitungsmitglied wahrnehmen, sind vom Aktivenbeitrag freigestellt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.