2. Männer: Erster Auswärtssieg in Aßlar

Deutlich verbesserte Chancenverwertung bringt ersten Saisonsieg in der Fremde

03.02.18: TV Aßlar – HSG Marburg/Cappel II 25:29 (15:16)

Nach dem fünften Heimsieg in Folge gegen den TV Homberg wollte man gegen den Tabellennachbarn aus Aßlar erstmals auch auswärts Punkten. Einige Spieler träumten bereits im Vorfeld vom ersten Auswärtssieg der Saison. Das Hinspiel in heimischer Halle hatte man deutlich gewonnen, doch man wusste, das es ein hartes Stück Arbeit werden sollte, da man in Auswärtsspielen diese Saison noch nicht gepunktet hatte.

Zu beginn der Partie kam die HSG nicht gut ins Spiel, da man in der Abwehr oft zu Passiv agierte und so leichte Tore zuließ. So lief man zu Anfang immer einen knappen Rückstand hinterher. Zu Mitte der ersten Hälfte gelang es dann aber vor allem im Angriff konsequenter zu spielen und vor allem Neuzugang Max Brock konnte sich immer wieder im eins gegen eins durchsetzen und einige Tore erzielen. So konnte man den anfänglichen Rückstand aufholen und mit einer knappen Führung in die Pause gehen (15:16).

Weiterlesen: 2. Männer: Erster Auswärtssieg in Aßlar

2. Männer: Knapper Sieg gegen Tabellennachbarn aus Homberg

Die 2. Männer sichern sich 2 wichtige Punkte im Herzschlagfinale

28.01.18: HSG Marburg/Cappel II - TV Homberg 17:16 (8:10)

Am Sonntag trafen sich in Sporthalle am Köppel die HSG Marburg/Cappel II und der TV Homberg zum Duell der Tabellennachbarn. Ging es jedoch für die Mannschaft von Trainerin Stefanie Quent darum, den Anschluss an das obere Tabellendrittel nicht zu verlieren, ging es um die Männer des TV gegen den Abstieg.

In den ersten Minuten der Partie bekamen die Zuschauer in der Cappeler Sporthalle wieder einmal die Abschlussschwäche der Marburger Mannschaft zu sehen. Lediglich Rückraumspieler Pfaff konnte in der ersten Halbzeit zeigen, dass er das Werfen nicht verlernt hatte. So war es in der ersten Halbzeit einer guten Leistung von Tormann Bernhardt zu verdanken, dass die Unistädter nicht mit einem allzu hohen Abstand zur Pause in die Kabine gehen mussten. Zur Halbzeit stand es 8:10 für Homberg.

Weiterlesen: 2. Männer: Knapper Sieg gegen Tabellennachbarn aus Homberg

2. Männer: Derbypunkte werden nicht mitgenommen

Rückrundenauftakt mit Derby gegen den Nachbarn aus Cölbe

20.01.18: TV Cölbe - HSG Marburg/Cappel II 29:21 (15:12)

Wer mit Blick auf die Tabelle (2. gegen 9.) eine eindeutige Partie erwartete, der sah in der ersten Halbzeit jedoch ein Duell auf Augenhöhe. Die Motivation bei den Jungs aus Cappel war "auf den Punkt" und so ging man gleich zu Beginn in Führung und konnte diese bei jedem Gegentor bis zum zwischenzeitlichen 6:6 immer wieder herstellen.
Zunehmend stellte sich dann die Abwehr der Gastgeber auf unsere Rückraumspieler ein und konnte sich immer mehr absetzen, auch weil mal wieder der Sportskamerad Schlampig mit auf der Platte stand. So vergab man leichtfertig einige Tempogegenstöße und auch die Pässe auf die Mitspieler fanden immer wieder nicht ihr Ziel bzw. wurde abgefangen.
Die Pausensirene ertönte und auf der Anzeige hatte man den Beleg dafür gelb auf schwarz: 15:12!

Weiterlesen: 2. Männer: Derbypunkte werden nicht mitgenommen

2. Männer: Niederlage gegen Tabellennachbarn

Ein Spielgedicht.

16.12.2017: TV Wetzlar II – HSG Marburg/Cappel II 34:28 (17:11)

Eine Woche vor dem Weihnachtsfest
war es wieder Zeit zu geben unser best.
Das letzte Spiel in diesem Jahr
sollte werden wunderbar.

Gegen den TV Wetzlar mussten wir spielen,
sodass für uns viele Tore fielen.
In der Tabelle lagen sie hinter uns zurück.
Trotzdem sollte es werden ein hartes Arbeitsstück.

Die ersten paar Minuten haben wir glatt verschlafen.
Bei einigen sah es so aus als lägen sie noch bei den Schafen.
So konnten uns die Gegner distanzieren
und es wirkte als währen wir bereits auf allen Vieren.

Doch die Treffer von dem Strafstoßpunkt
gaben uns Hoffnung, aber es lief nicht rund.
Des Gegners Abwehr machte uns zu schaffen
und teilweise konnten wir nicht viel machen.

Zur Halbzeit lagen wir mit sechs Toren hinten.
Zum Aufholen mussten wir mehr Sprinten.
Doch auch zum Start der zweiten Halbzeit
war der weg für uns oft zu weit.

So mussten wir bald zwölf Tore holen,
doch wurde uns die Zeit gestohlen.
Ab Minute vierzig lief es besser
und wir zückten nochmal unser Messer

So kamen wir nochmal auf sechs Tore heran
Doch es ward zu viel auch für jeden Veteran.
Wir mussten einsehen wir hatten verloren
Und am Ende blieb es bei den sechs Toren.

Nun stehen wir nach der Hälfte der Spiele
Auf Platz neun doch haben wir höhere Ziele
Am Abend gab es dann noch das Weihnachtsfest
das wurde in diesem Jahr unser letzter Test.

Für die HSG Marburg/Cappel spielten: Nik Oberlik, Dominik Gerhard; Patrick Pfaff (7), Hannes Bruns (5), Dominik Gebauer (4),  Lukas Berlenbach (3), Jan-Jonas Bruens (3), Julian Bernhardt (2), Phillip Überholzer (2), Kevin Radl (1), Steffen Dahlke (1), Jonathan Behn, Fabian Padur, Felix Hartung

(jjb)

2. Männer: Knapper Sieg gegen Tabellendritten

Harter Kampf wird in letzter Sekunde belohnt

02.12.17: HSG Marburg/Cappel II - HSG Herborn/Seelbach 27:26 (12:13)

Am vergangenen Samstag stand für die zweite Garde der HSG Marburg/Cappel das Heimspiel gegen den Tabellendritten aus Herborn auf dem Spielplan. Nach dem letzten Heimsieg im Derby gegen Neustadt wollte man an die zuletzt immer besseren Leistungen anknöpfen um den Anschluss an die oberen Tabellenplätze nicht endgültig zu verlieren. Obwohl die Mannschaft aus Herborn lediglich mit neun Mann in die Sporthalle am Köppel reiste, mahnte Trainerin Quent ihre Jungs den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und rief vor dem Spiel noch einmal zu schnellem Spiel auf.

Kaum ging die Partie los, wurde der Wunsch der Trainerin umgesetzt, als sich Mittelmann Radl in der Abwehr den Ball aus den Reihen der Herborner schnappte und per Gegenstoß zum 1:0 verwandelte. In den folgenden Minuten kam Marburg immer wieder über die schnelle Mitte und die gefährlichen Außen Ueberholz und Bruens zu einfachen Toren. In einem stets spannenden Spiel zeigten die Herbornern jedoch, dass sie nicht ohne Grund auf dem dritten Tabellenplatz zu finden waren und blieben ständig in Schlagdistanz. Waren es zu Beginn der Partie meist die Marburger, die ein bis zwei Tore in Front lagen, so waren es ab Mitte der ersten Hälfte die Gäste. Marburg gelange es jedoch immer wieder den Ausgleich zu erzielen. Außenspieler Ueberholz verpasste es in dieser Phase der Partie für die Marburger in Führung zu gehen als er einen Gegenstoß, welcher von der Tribüne mit Bewunderung gefeiert wurde, deutlich über das Tor schoss. Leistungsgerecht ging es so beim Stande von 12:13 in die Kabinen.

Weiterlesen: 2. Männer: Knapper Sieg gegen Tabellendritten

2. Männer: Derbysieger

Ungefährdeter Heimsieg gegen den Tabellenletzten VfL Neustadt

25.11.17: HSG Marburg/Cappel II - VfL Neustadt 28:18 (17:8)

Heimspiel, beste Anpfiffzeit am Samstag um 18 Uhr und ein randvolles Füllhorn an Spielern zur Auswahl. Das Leben von Trainerin Steffi Quent kann manchmal so schön sein.
Doch was des einen Freud, bedeutete diesmal des Gegners Leid. Hatte der z.Zt. Tabellenletzte VfL Neustadt vor dem Betreten der Halle noch einen Funken Hoffnung auf eine ähnlich enge Partie, wie eine Woche zuvor gegen den TV Aßlar, er wurde jäh enttäuscht.

Mit dem festen Vorsatz alle bisherigen Niederlagen vergessen zu machen, startete die Mannschaft wie die Feuerwehr und überrannte den Gegner im wahrsten Sinne des Wortes. Den schnell ausgeführten Tempogegenstößen konnten die Neustädter nur bedingt folgen und so rollte eine Welle nach der anderen über die schnellen Außenspieler Bruens und Ueberholz um einen Treffer zu markieren.

In den Fällen, wo die Gäste einen Treffer erzielen konnten, war man im Anschluß sogar schneller als der Gegner über die Mittellinie um sogleich den aktuellen Abstand wiederherzustellen. Dieser belief sich zwischenzeitlich auf 7 Tore und wurde zum Ende der ersten Halbzeit sogar auf deren 9 Tore ausgebaut.

Weiterlesen: 2. Männer: Derbysieger

2. Männer: Deutliche Niederlage beim Tabellenführer

Schwache Chancenverwertung im Hinterland

18.11.2017: HSG Hinterland I – HSG Marburg/Cappel II 34:22 (15:9)

Nach dem Sieg gegen den Aufsteiger aus Stockhausen am vergangenen Wochenende wollte man den Schwung auch gleich mitnehmen und eine starke Leistung gegen den Tabellenführer zeigen. Im Vorjahr hatte man gegen die HSG Hinterland eines der beiden Spiele gewinnen können. In diesem Jahr war der Gegner noch ungeschlagen und man wusste, dass man eine Topleistung bringen muss um hier zu gewinnen. Zum Auswärtsspiel am Samstagabend waren mit Immo Petersen & Jonathan Behn gleich zwei Neuzugänge mit dabei. Leider erschien der angesetzte Schiedsrichter nicht und es musste ein Vertreter des Heimvereins pfeifen.

In den ersten paar Minuten konnte man die Partie noch ausgeglichen gestalten doch nach zehn Minuten war man in der Rückwärtsbewegung zu inkonsequent und kassierte immer wieder schnelle Tore. Im Angriff kam mal wieder die fehlende Chancenverwertung zum Tragen und man scheiterte allzu oft am Torhüter. Hinzu kam das sich Rückraumspieler Christan Kollmann nach kurzer Zeit einen Zeh brach. Er konnte aber trotzdem weiterspielen. Nach 20 Minuten lag man dann schon 12:4 zurück konnte bis zur Halbzeit aber noch auf 15:9 verkürzen.

Weiterlesen: 2. Männer: Deutliche Niederlage beim Tabellenführer
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.