3. Männer: Unnötiges Unentschieden im Derby

26.10.19: TV Cölbe - HSG Marburg/Cappel III 25:25 (10:13)

Am Samstagabend kam es zum großen Derby zwischen der Dritten und dem TV Cölbe. Auf Marburger Seite kam Martin Scharl zu seinem ersten Einsatz nach drei Jahren Pause, während Jan Prinz aus der ersten Mannschaft nach Verletzungspause sein Comeback gab.

Vor Spielbeginn hielt man sich bedeckt was Prognosen angab, aus Sicht der Dritten wollte man sich gegen den großen Favoriten gut verkaufen. Im Spiel zeigte sich dann aber schnell, dass man nicht tiefstapeln brauchte. Gestützt auf einer guten Defensive und schnellem Tempospiel konnte man sich schnell auf 5:1 absetzen. Hier zeigten in der Anfangsphase neben Prinz auch Ueberholz ein gutes Trefferbild. Allerdings fing Cölbe an den Angriff umzustellen und mehr und mehr über ihre starken Außen abzuschließen. Während man im Mittelblock über 60 Minuten gut stand und den normalerweise starken Cölber Kreis gut im Griff hatte konnte man über das ganze Spiel die Außen nicht stoppen. Da man aber selbst im Rückraum über 60 Minuten immer wieder Lücken fand konnte man sich die Dritte über die ganze Spielzeit vorne behaupten.

Auch ein starker Oberlik im Tor sorgte für eine fünf Tore Führung nach 45 Minuten. Vorne konnten sich vor allem Prinz und Scharl immer wieder in Szene setzen. Allerdings wurde man Angesichts des drohenden Sieges mehr und mehr hektischer und vorne wie hinten wurden viel zu viele vermeidbare Fehler gemacht. Eine Minute vor Schluss hatte Marburg mit einem Tor Führung den Ball. Statt ruhig den Ball runter zu spielen, schloss man viel zu schnell ab und lies Cölbe noch die Chance auf den Ausgleich. Direkt zwei Würfe konnte Oberlik halten allerdings landeten die Abpraller immer beim Heimteam und im dritten Anlauf musste es so kommen und mit der Schlussirene gelang Cölbe der Treffer zum 25:25. Dies war das zweite Unentschieden im gesamten Spielverlauf nach dem 0:0. Aus Marburger Sicht ein sehr unglücklicher Punktverlust. In Zukunft muss man versuchen weniger hektisch zu agieren und eine Führung konsequent runter zu spielen.

(pu)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.
Ok