2. Männer: Zu Hause weiterhin ungeschlagen

Kantersieg im Derby gegen Stadtallendorf

05.12.2015: HSG Marburg/Cappel II – TSV Eintracht Stadtallendorf 43:16 (22:8)

Den Heimspieltag der HSG Marburg/Cappel eröffnete an diesem Tag die zweite Herrenmannschaft, die den TSV Eintracht Stadtallendorf zu Gast hatte. Besonders freuen konnten sich die Marburger darüber, dass ihr abtrünniger Teamkollege, Lars Hornung, zum Nikolauswochenende in die Heimat gereist war und sich Spielertrainer Bernd Portjanow prompt für zwei Spiele zur Verfügung stellte.

Mit breitem Kader und breiter Brust aus den letzten deutlichen Siegen ließen die Marburger von Beginn an keine Zweifel aufkommen, wer heute als Sieger vom Platz gehen sollte. Die Gäste, die mit schmalem Kader angereist waren, hatten Mühe, mit den Universitätsstädtern mitzuhalten und sahen sich beim Stand von 5:0 in der siebten Minute bereits gezwungen, die erste Auszeit zu nehmen. Den Lauf der der Marburger konnte dies nicht stoppen, denn auch hinten wurde prächtig gearbeitet. Tormann Marcel brachte den Gegner vor allem in der Anfangsviertelstunde wahrlich zur Verzweiflung und die defensive 6:0-Abwehr ließ kaum einen Stadtallendorfer passieren. Stattdessen zwang man die Stadtallendorfer zu vielen leichten Ballverlusten, die die Marburger durch Tempogegenstöße weitestgehend sicher verwerteten. Über ein 14:6 (21.) konnte man sich mit 22:8 eine vorentscheidene Halbzeitführung erarbeiten.

Weiterlesen: 2. Männer: Zu Hause weiterhin ungeschlagen

2. Männer: Kantersieg gegen Tabellennachbarn

Starke Abwehr und Tempospiel sichert hohen Sieg im Hinterland

28.11.2015: HSG Hinterland II - HSG Marburg/Cappel II 15:43 (9:22)

Nach dem deutlichen Sieg letzte Woche gegen TV Burgsolms II musste die 2. Herren der HSG Marburg/Cappel dieses Wochenende auswärts gegen den Tabellennachbarn HSG Hinterland II antreten. Die Gegner hatten bisher nur 2 Punkte weniger auf dem Konto und so erwarteten wir ein hart umkämpftes Spiel. Markus Höllig der vor ein paar Wochen zu uns gestoßen ist gab heute sein Debüt für Marburg/Cappel.

Bereits in der Anfangsphase konnten sich die Marburger, dank starker Leistung in der Abwehr und schneller 2. Welle, die meist von Patrick Pfaff abgeschlossen wurde absetzen. Selbst nach erfolgreichem Torabschluss der Gegner stand die Abwehr der Hinterländer nach schneller Mitte noch nicht und so wurden immer wieder einfache Tore erzielt. So gingen die Gäste mit einer beruhigenden 9:22 Führung in die Halbzeit.

Weiterlesen: 2. Männer: Kantersieg gegen Tabellennachbarn

2. Männer: Klarer Sieg für Marburgs zweite Mannschaft

Starke zweite Halbzeit sichert den Heimerfolg

22.11.2015: HSG Marburg/Cappel II – TV Burgsolms II 40:28 (18:16)

Am Sonntag, den 22.11.2015, war es die zweite Herrenmannschaft um Spielertrainer Bernd Portjanow, die den Marburger Heimspieltag eröffnete. Zu Gast war die TV Burgsolms II, die vor Anpfiff auf dem zehnten Tabellenplatz rangierten. Nachdem man jedoch aus den letzten drei Spielen nur einen Sieg einfahren konnte, war allen Akteuren klar, dass das Spiel nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte, will man den Anschluss an die Tabellenspitze nicht verlieren.

Die Gäste aus Burgsolms, die mit einer sehr erfahrenen Truppe angereist waren, erwischten die Marburger zu Beginn eiskalt und konnte schnell mit 2:0 in Führung gehen. Den Marburgern, die nach und nach ins Spiel fanden, gelang es immerhin, den Rückstand bis Mitte der ersten Halbzeit nicht größer werden zu lassen. Allzu häufig kamen die Gäste nach Doppelpass mit dem Kreis über Stemm- und Unterarmwürfe zu einfach Toren. Nachdem Torwartroutinier Nik den glücklosen Marcel zwischen den Pfosten ablöste, gelang es den Marburgern, über ein 10:10 (19.) mit 13:11 (21.) erstmals in Führung zu gehen. Über Tempogegenstöße und gutes Abräumen im Positionsangriff gelang es der Heimsieben, die Führung bis zur 27. Minute auf 18:14. auszubauen. Einziger Makel war die Ausbeute aus den Tempogegenstößen: Zwar wurden die freien Würfe in der Regel sicher verwertet, jedoch verpasste man durch einige "Schweinepässe" in der Vorwärtsbewegung die Chance, zur Pause noch deutlicher zu führen. Zwei jener „Schweinepässe“ waren es dann auch unmittelbar vor dem Pausenpfiff, die Burgsolms wieder auf zwei Tore zum 18:16 Halbzeitstand herankommen ließen.

Weiterlesen: 2. Männer: Klarer Sieg für Marburgs zweite Mannschaft

2. Männer: Zweite Saisonniederlage gegen Tabellenführer

Tabellenführung nach schwacher Anfangsphase verpasst

15.11.2015: HSG Wettenberg IV - HSG Marburg/Cappel II 24:19 (12:5)

Nach dem hohen Heimsieg letzte Woche gegen Stockhausen ging es diesmal für die 2. Männer aus Marburg gegen den Tabellenführer HSG Wettenberg, die bisher auch nur ein Spiel verloren hatten. Bereits um 10 Uhr morgens war Anpfiff in Wettenberg.

In der Anfangsphase der Partie war die Marburger Abwehr noch sehr unkonzentriert und leistete sich gegen die gut eingespielten Gegner einige Fehler. So stand es nach 10 Minuten bereits 6:1 für die Gastgeber. Im Angriff passte man sich an das langsame Spieltempo der Gegner an und es kam zu einigen Fehlpässen. Erst in der 13. Minute konnten die 2. Männer einen zweiten Treffer nachlegen. Mitte der ersten Hälfte stand nach einigen Spielerwechseln und Wechsel im Tor die Abwehr nun deutlich besser und Torwart Marcel Bernhardt konnte einige Bälle entschärfen. In der 20. Minute stand es 10:3 und in den folgenden fünf Minuten fiel kein einziges Tor. Das lag zum einen an der starken Abwehr und an den vielen vergebenen Chancen im Angriff der Marburger. Zur Halbzeit führten die Gastgeber mit 12:5.

Weiterlesen: 2. Männer: Zweite Saisonniederlage gegen Tabellenführer

2. Männer: Hoher Heimsieg gegen Stockhausen

Viele einfache Tore dank starker Abwehr bringen deutlichen Sieg

08.11.2015: HSG Marburg/Cappel II – Stockhausen II 37:10 (18:6)

Nach einer Niederlage vergangene Woche in Dilltal war diesmal Wiedergutmachung angesagt. Dazu empfingen die 2. Herren der HSG Marburg/Cappel den Tabellenachten aus Stockhausen in eigener Halle, die nur mit 7 Spielern anreisten. Für die HSG war nach einer viermonatigen Verletzungspause Florian Altgoer erstmals wieder dabei.

Die Marburger starteten gut ins Spiel und lagen bereits nach 8 Minuten mit 5:1 in Führung. In der 12. Minute kam dann Florian Altgoer ins Spiel der sich schon dann auch schnell als Torschütze auszeichnen konnte. Bis zur 20. Minute konnte sich die HSG mit 12:3 absetzen. Dabei kam die erste und zweite Welle oft zu freien Chancen, wobei aber zu viele dieser ausgelassen wurden. Gegen Ende der 1. Hälfte war der Angriff der Marburger weniger Zielstrebig sodass eine höhere Halbzeitführung verpasst wurde. Zur Halbzeit stand es 18:6.

Weiterlesen: 2. Männer: Hoher Heimsieg gegen Stockhausen

2. Männer: Marburger lassen erste Punkte liegen

Marburg II kassiert unnötige Niederlage in Dilltal

1.11.15 HSG Dilltal III - HSG Marburg/Cappel II 23:20 (11:8)

Nachdem am Samstag die erste Herrenmannschaft zu Hause erfolgreich war, stand für die Zweite am Sonntag ein schweres Auswärtsspiel in Dilltal an. Abgesehen von Philipp, der beruflich verhindert war, konnte Spielertrainer Bernd Portjanow bei der Kaderplanung aus dem Vollen schöpfen und so machte man sich eine Woche nach dem Erklimmen der Tabellenspitze hohen Mutes auf ins Dilltal.

Die dritte Herren der Dilltaler war uns an Alter und Erfahrung um einige Jahrzehnte überlegen, was, wie sich herausstellen sollte, eher Schwierigkeit als Chance war. Denn vor allem defensiv merkte man den Dilltalern an, dass viele zu früheren Zeiten höherklassig gespielt haben und so tat man sich im Angriff sehr schwer. Das Tempospiel, das gegen diese Truppe sicher ein probates Mittel gewesen wäre, fand kaum statt und im Positionsangriff wurden viele technische Fehler gemacht. So gingen die Marburger nach einer torarmen Halbzeit mit einem Rückstand von drei Zählern in die Kabine.

Weiterlesen: 2. Männer: Marburger lassen erste Punkte liegen

2. Männer: Sieg im Spitzenspiel gegen Neustadt

Starke Abwehr macht in zweiter Hälfte den Unterschied

24.10.15: VfL Neustadt - HSG Marburg/Cappel II 26:34 (17:16)

Am Samstagabend kam es in Neustadt zum Spitzenspiel der Bezirksliga D zwischen den beiden bis dato noch ungeschlagenen Teams aus Marburg und Neustadt.
In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein munteres Spiel und es kam zu vielen Toren auf beiden Seiten. Besonders Rückraumspieler Phillip bekam die Marburger Abwehr nicht in den Griff, der so immer wieder zu einfachen Toren kam. Aber auch die Marburger, die von einigen Fans sagenhaft unterstützt worden, zeigten sich im Angriff in Form von Ole Pallesen sehr treffsicher. Auch Andres Fiquera, der erst vor kurzem aus Chile nach Marburg gekommen war, zeigte sowohl im Angriff als auch in der Abwehr eine hervorragende Leistung und konnte sich ebenfalls mehrfach auf die Torschützenliste eintragen. Mit dem 17:16 zur Halbzeit für Neustadt konnten beide Mannschaften aus Sicht ihrer Angriffsleistung zufrieden sein, jedoch wollte Spielertrainer Portjanow besonders in der Abwehr eine deutliche Verbesserung in der zweiten Hälfte sehen.

Weiterlesen: 2. Männer: Sieg im Spitzenspiel gegen Neustadt

2. Männer: Heimsieg gegen Daubhausen

Herren II machen es sich nicht leicht

17.10. 15: HSG Marburg/Cappel II - TSV Daubhausen 26:17 (11:7)

Die zweite Herrenmanschaft der HSG Marburg/Cappel hat an ihrem vierten Spieltag gegen den TSV Daubhausen das dritte Spiel in heimischer Halle 26:17 (11:7) gewonnen. Die Herren II gehen also mit 8:0 Punkten punktgleich auf dem Tabellenplatz 2 in das Spitzenspiel am kommenden Samstag gegen Neustadt.

Gut aufgestellt nahm die HSG die Gäste aus Daubhausen wohl etwas auf die leichte Schulter und kam nicht gleich so gut ins Spiel wie geplant. Vielleicht dadurch verunsichert leistete sich die Mannschaft zahlreiche technische Fehler, Fehlpässe und schloss unkonzentriert ab. Erst nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich zum 4:4 durch die Gäste konnte sich die HSG allmählich berappeln und über 8:4 und 9:5 absetzen, bevor es mit 11:7 in die Pause ging. Vor allem die konstant starke Torhüterleistung, eine konsequentere Abwehrarbeit und Tempo-Gegenstöße über die Außenpositionen halfen dabei. Vom Siebenmeterpunkt zeigte sich Spielertrainer Bernd Portjanow vier Mal eiskalt.

Weiterlesen: 2. Männer: Heimsieg gegen Daubhausen

2.Männer: Heimsieg gegen Lumdatal III

Fitness und Motivation zahlen sich aus

10.10.15: HSG Marburg/Cappel II - HSG Lumdatal III 29:23 (13:10)

Die zweite Herrenmannschaft der HSG Marburg/Cappel hat auch ihr drittes Saisonspiel zuhause gegen die HSG Lumdatal III mit 29:23 (13:10) gewonnen und steht mit nunmehr 6:0 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz der Berzirksliga D.
Gegen eine defensiv ausgerichtete und körperlich robuste Abwehr der erfahrenen Gäste tat sich die gut besetzte Mannschaft schwer, früh und deutlich in Führung zu gehen. Vielleicht wäre dies mit einer etwas breiter angelegtenen Spielweise drin gewesen. Es reichte aber, um die Führung über 2:0, 6:3 und zur Halbzeit auf 13:10 aufzubauen. Daran hatte auch Nik Oberlik im Tor der HSG großen Anteil. Oberlik hielt vor allem viele der Schlagwürfe aus der zweiten Reihe.

Weiterlesen: 2.Männer: Heimsieg gegen Lumdatal III

2. Männer: Zweites Spiel, Zweiter Sieg

Sieg trotz vieler Ausfälle und dank starker Schlussphase

04.10.2015: SSV Allendorf  - HSG Marburg/Cappel II - 23:26 (11:12)

Mit einigen Ausfällen trat die zweite Mannschaft der HSG nur mit 8 Spielern zum Spiel gegen die SSV Allendorf an. Die Gegner hatten aus ihren vorherigen beiden Spiel nur 1 Punkt holen können und so war man optimistisch im zweiten Spiel auch den zweiten Sieg holen zu können.
In der ersten Halbzeit konnte sich zuerst keine der beiden Mannschaften absetzten und es kam zu Führungen auf beiden Seiten (4:2, 6:8). In der Anfangsphase konnten sich vor allem Sam Imani und Patrick Pfaff immer wieder durchsetzen und sich freie Torchancen aus dem Rückraum erarbeiten. Allzu oft wurde aber das Aluminium getroffen und es somit verpasst sich vor der Halbzeit eine kleines Polster zu erspielen. Mit einer knappen 11:12 Führung für die HSG ging es dann in die Kabinen.

Weiterlesen: 2. Männer: Zweites Spiel, Zweiter Sieg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.