2.Männer: Heimsieg gegen Lumdatal III

Fitness und Motivation zahlen sich aus

10.10.15: HSG Marburg/Cappel II - HSG Lumdatal III 29:23 (13:10)

Die zweite Herrenmannschaft der HSG Marburg/Cappel hat auch ihr drittes Saisonspiel zuhause gegen die HSG Lumdatal III mit 29:23 (13:10) gewonnen und steht mit nunmehr 6:0 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz der Berzirksliga D.
Gegen eine defensiv ausgerichtete und körperlich robuste Abwehr der erfahrenen Gäste tat sich die gut besetzte Mannschaft schwer, früh und deutlich in Führung zu gehen. Vielleicht wäre dies mit einer etwas breiter angelegtenen Spielweise drin gewesen. Es reichte aber, um die Führung über 2:0, 6:3 und zur Halbzeit auf 13:10 aufzubauen. Daran hatte auch Nik Oberlik im Tor der HSG großen Anteil. Oberlik hielt vor allem viele der Schlagwürfe aus der zweiten Reihe.

Deutlicher wurde es dann erst gegen Mitte der zweiten Hälfte, als die Kondition der Gäste merklich nachließ. Gleichzeitig schien ihr Frust zu wachsen, was sich nicht nur in unbegründeten Beschwerden über Schiedsrichterleistung äußerte.
Ole Pallesen kam häufig über Tempo-Gegenstöße zu seinen insgesamt acht Treffern. Sam Imani nutzte seine Sprung- und Wurfkraft aus dem Rückraum zu sechs Toren. Hannes Bruns startete auch gut in die Saison, musste aber nach drei Toren mit einer Verletzung am Wurfarm auf die Bank. Gute Besserung!

Das nächste Spiel der HSG Marburg/Cappel II steht am Samstag, den 17. Oktober um 18 Uhr an. Zuhause geht es gegen den TSV Daubhausen, der aktuell den neunten Platz belegt.

Für die HSG Marburg/Cappel spielten: Nik Oberlik; Ole Pallesen (8), Sam Imani (6), Hannes Bruns (3), Christian Korner (3), Patrick Pfaff (3), Moritz Beilharz (1), Jan-Jonas Bruens (1), Kevin Radl (1), Breno Veluza (1), Philipp Lauer (1), Bernd Portjanow (1), Roman Aprin

(pl)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.
Ok