2. Männer: Befreiungsschlag gegen Tabellenschlusslicht

Marburg II holt erste Auswärtspunkte der Saison

17.11.19: HSG Grünberg/Mücke – HSG Marburg/Cappel II 21:22 (11:12)

Am Sonntag spielte die zweite Mannschaft von Marburg/Cappel gegen den Tabellenletzten aus Grünberg. Ein Sieg war an diesem Tag sehr wichtig, da die letzten Spiele nicht erfolgreich gestaltet werden konnten und man nicht dauerhaft in den Tabellenkeller rutschen wollte. Somit war die Aufgabe klar gestellt: Die ersten zwei Auswärtspunkte sollten geholt werden. Die Unistädter reisten dafür mit einem starken Kader an. Sowohl Neuzugang Vogelbacher (1. Mannschaft), als auch Rückkehrer Bernhardt sollten dem Marburger Spiel wieder mehr Körperlichkeit verleihen.

Das Spiel war in der ersten Halbzeit durchgehend eng. Beiden Mannschaften gelang es jeweils in Führung zu gehen, ehe die andere wieder Ausgleichen konnte. Die Marburger Abwehr stand dabei so stark, wie man es eigentlich noch aus der letzten Saison gewohnt war. Lediglich der Angriff stotterte noch etwas. Über ein 4:4 (13. Minute) und 8:8 (22. Minute) ging man schließlich mit einer knappen 11:12 Führung in die Pause.

Der Tenor in der Pause, sich vor allem auf das einfache Angriffsspiel mit vielen Einläufern zu besinnen zündete gleich zu Begin der zweiten Spielhälfte und Marburg konnte nach 40 Minute die erste 4 Tore Führung für sich verbuchen (13:17). Die Folgenden 10 Minuten waren dann aber wieder zum Haare raufen. Das Marburger Angriffsspiel kam völlig zum erliegen und erst in der 52. Minute gelang den Gästen das nächste Tor. Unnötigerweise war es in den Gastgebern in der Zwischenzeit gelungen wieder auszugleichen. Doch die Führung sollte man nicht mehr aus der Hand geben. Schnell setzte sich Marburg wieder mit 4 Toren ab (18:22, 57. Minute). Zwar ließ man sich am Ende noch einmal durch die Manndeckung der Grünberger verunsichern, jedoch hatten die Gastgeber nicht mehr die Chance auf den Ausgleich. So konnten die Unistädter einen knappen aber verdienten Sieg einfahren. Am Ende stand es 21:22. Kurz vor dem Ende verletzte sich Mittelmann Krause noch unglücklich an der Schulter. Wir hoffen auf eine schnelle Genesung.

Das nächste Spiel findet wieder gegen einen direkten Tabellennachbarn statt. In zwei Wochen spielt die zweite Mannschaft der Marburger gegen den Vorletzten aus Lollar. Ein wichtiges Spiel. Mit einem Sieg kann man sich vorerst im Mittelfeld der Tabelle festsetzen.

Für die HSG Marburg/Cappel II spielten: Kevin Radl (Tor); Christian Kollmann (5/2), Raphael Krause (4), Henning Dippel, Christoph Vogelbacher (je 3), Steffen Dahlke, David Garzinsky, Clemens Hartmann (je 2), Julian Bernhardt (1), Simon Blessing, Justus Thelen, Paul Wagner

(sd)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.