2. Männer: Knappe Niederlage gegen erwartet starken Gegner

2. Mannschaft aus Marburg kassiert erste Niederlage der Saison

03.11.18: HSG Wettenberg IV - HSG Marburg/Cappel II 30:29 (14:10)

Am Sonntag spielte die zweite Garde der HSG Marburg/Cappel im Spitzenspiel der Bezirksliga C-Nord gegen die ebenfalls noch ungeschlagenen Herren aus Wettenberg. Wie bereits erwartet wurde dies der erste harte Prüfstein der Saison für die Junge Mannschaft aus der Unistadt. Auch, weil man aus Wettenberg noch nie die zwei Punkte entführen konnte. Mit voller Kapelle und dem Rückenwind aus den ersten Saisonspielen wollten die Marburger diese Serie jedoch Vergangenheit werden lassen.

In den ersten fünf Minuten der Partie konnte man an die guten Leistungen aus den letzten Spielen anknüpfen und schnell einen kleinen Vorsprung (2:4) auf die Tafel bringen. Ab hier fingen die Marburger jedoch an die Angriffe zu einfach wegzuschenken und man fing sich so einfache Tore in Gegenstöße gegen eigentlich ältere und langsamere Gegner aus Wettenberg. Nach 17 Minuten waren die Hausherren so auf 9:5 davongezogen. Trotz eines Timeouts und einer entsprechenden Ermahnung durch Trainerin Quent wurden die Marburger bis zum Pausenpfiff nicht mehr besser und so ging man mit einem 4-Tore-Rückstand (14:10) in die Pause.

Trotz genügend Motivation taten sich die Marburger auch in der zweiten Halbzeit noch mit der guten Abwehr der Wettenberger schwer und konnten den Anschluss bis zur 40. Minute nicht herstellen. Erst nach einem ordentlichen Lauf von Rechtsaußen Bruens konnte man in der 43. Minute auf 20:20 stellen. In der Folge entwickelte sich ein spannendes Spiel, bei dem sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen konnte. Erst in der 57. Minute konnte Wettenberg einen 3 Tore Vorsprung herausspielen und so die Partie vorzeitig entscheiden. Trotz kämpferischer Leistung und einem Tor mit der Schlusssirene gelang es nicht einen Punkt aus Wettenberg zu entführen. Am Ende stand es 30:29. Es bewahrheitete sich einmal mehr, dass man gegen Wettenberg nicht gewinnen kann, wenn das Spiel in den letzten 10 Minuten noch knapp ist.

Trotz dieser ersten Saisonniederlage gehen die Marburger gestärkt in die nächste wichtige Woche, an deren Ende es gegen die jetzt noch ungeschlagene Mannschaft aus Wetzlar gilt das Saisonziel nicht aus den Augen zu verlieren.

Für die HSG Marburg/Cappel spielten: Felix Köppelmann, Kevin Radl; Jan- Jonas Bruens, Hannes Bruns (je 5), Julian Bernhardt, Christian Kollmann, Paul Wagner (je 4), Immo Petersen (3), Steffen Dahlke, Henning Dippel, Dominik Gebauer, Philipp Ueberholz (je 1), Clemens Hartmann, Alexander Pittack

(sd)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.
Ok