2. Männer: Gelungener Saisonauftakt

Marburgs zweite Garde gewinnt Derby gegen Cölbe

15.09.18: HSG Marburg/Cappel II - TV Cölbe 32:25 (16:15)

Am Samstagnachmittag stand in der Halle in Cappel der erste Spieltag der neuen Saison an. Nach den Strapazen der Vorbereitung, die einige Spieler zu Muskel- und Magenkrämpfen trieb, war die zweite Mannschaft der HSG Marburg/Cappel heiß auf das erste Spiel. Wie schon im letzten Jahr hieß der Gegner zu Saisonbeginn Cölbe, was die ganze Mannschaft noch einmal zusätzlich anstachelte. Es hieß das erste Ausrufezeichen in der Saison zu setzen, wenn man die hochgesteckten Ziele dieses Mal erreichen will.

Die Mannschaft von Trainerin Quent agierte in den ersten Minuten vor allem in der Abwehr zu harmlos, wodurch die Gäste aus Cölbe immer wieder zu einfachen Toren über ihren Kreisläufer kommen konnten. Nach 11 Minuten hatten sich die Nachbarn aus Cölbe so einen 3 Tore Vorsprung erkämpft (5:8). Trainerin Quent nahm sofort das erste Timeout und mahnte ihre Spieler an das zu zeigen was in der Vorbereitung und den Testspielen noch bestens funktioniert hatte: sichereres und schnelles Spiel nach vorne und vor allem in der Abwehr auf den Kreisläufer achten. Leider war in den nächsten Minuten kaum Besserung in Sicht. Zwar bekam man den Kreisläufer der Gäste besser in den Griff, hatte dann aber immer wieder Probleme mit Dominik Roales-Welsche im Rückraum der Gäste. Auch dank Unterstützung der Marburger Abwehr wurde er am Ende der Partie mit 11 Toren Topscorer des Spiels. Cölbe gelang es so nach 23 Minuten auf 4 Tore davon zu ziehen (10:14).
Als hätte der 4-Tore-Rückstand einen Schalter in den Köpfen der Marburger Spieler umgelegt, fingen sie plötzlich an ihr Potential auszuschöpfen. Dank einer stabileren Abwehr und daraus resultierenden schnellen Gegenstößen kam man über ein 14:14 (Minute 27) auf eine 16:15 Führung zur Halbzeit.

Den Schwung vom Ende der ersten Halbzeit konnte man mit aus der Kabine nehmen und baute die Führung drei Minuten nach Wiederanpfiff auf 19:16 aus. Gegen immer mehr müde werdende Gäste aus Cölbe konnten die Unistädter durch ihre schnellen Spieler Petersen und Dippel immer wieder zu einfachen Toren in der zweiten Spielhälfte kommen. Über ein 21:19 nach 40 Minuten zogen die Marburger auf 26:21 davon (Minute 45). Cölbe kam zwar noch einmal auf 4 Tore heran (28:24 in Minute 55), ab da legten die Jungs aus Marburg aber noch einmal einen Endspurt ein, in dem die Nummer 5 der Marburger die Ehre hatte das umjubelte 30. Tor für die Hausherren zu werfen. Am Ende stand ein durchaus souveräner 32:25 Heimsieg für die HSG Marburg/Cappel II.

Die weiteren Spiele des ersten Heimspieltages konnten ebenfalls gewonnen werden und so hatte sich der ganze Verein auf dem vereinsinternen Oktoberfest im Anschluss eine ordentliche Haxe und den ein oder anderen Liter Bier verdient.

Für die HSG Marburg/Cappel II spielten: Felix Köhn, Kevin Radl; Immo Petersen (9), Hannes Bruns (5), Henning Dippel (5/1), Christian Kollmann (4/1), Steffen Dahlke (3), Julian Bernhardt, Jan-Jonas Bruens (je 2), Dominik Gebauer, Clemens Hartmann (je 1) und Justus Thelen

(sd)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.