2. Heimniederlage lässt Marburg in Tabelle weiter fallen

17.03.18: HSG Marburg / Cappel II – HSG Hinterland I 31:35 (12:19)

Am Wochenende war in der Marburger Conrad-Hahn Halle die erste Mannschaft der HSG Hinterland zu Gast. Der noch ungeschlagene Tabellenführer konnte mit einem Punktgewinn aus diesem Spiel die Meisterschaft und somit auch den Aufstieg perfekt machen. Für die Jungs aus Marburg ging es also darum, den Hinterländern die verlustpunktfreie Saison zu vermiesen und die Meisterfeier zu vertagen.
Der Beginn der Partie versprach ein spannendes Match. Die Favoriten aus Hinterland agierten oft zu unkonzentriert und die Marburger kamen durch gutes Angriffsspiel immer wieder zu einfachen Toren und so führten die Marburger nach knapp 15 Minuten sogar mit 7:6. Nach einer entsprechend frühen Auszeit der Gäste zogen diese jedoch einmal das Tempo an und schon wurde klar, warum sie verlustpunktfrei auf Platz 1 der Tabelle stehen. Innerhalb von ein paar Minuten kamen sie durch schnelle Angriffe auf ein 11:13 und zogen bis zur Pause sogar auf 12:19 davon. Die Jungs von Trainerin Stefanie Quent ließen sich so schon Ende der ersten Halbzeit den Zahn ziehen, indem man die letzten 10 Minuten einfach zu unkonzentriert agierte.

Den Vorsprung von 7-8 Toren konnte die Mannschaft aus dem Hinterland bis zur Mitte der zweiten Spielhälfte halten, ehe die Marburger es schafften bis auf 4 Tore heranzukommen (24:28) und kurz an eine Aufholjagd dachten. In dieser Phase war es sicher auch eine rote Karte gegen die Nr. 7 aus Hinterland, die den Gegner etwas aus dem Rhythmus kommen ließ. Doch dann zogen die Gäste mal eben wieder das Tempo an und gingen wieder mit 8 Toren in Führung (26:34). Mit dem Sieg als Gewissheit ließen die Hinterländer gegen Ende der Partie noch einmal schleifen und Unistädter konnten noch einmal auf 4 Tore herankommen und so das Ergebnis etwas beschönigen. Am Ende stand eine an diesem Tag verdiente 31:35 Niederlage. Marburg agierte an diesem Samstag über weite Strecken sehr gut, doch war der Gegner einfach zu stark, als dass man ihn heute hätte besiegen können. An dieser Stelle auch noch einmal herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg und zur Meisterschaft nach Hinterland.Die Marburger rutschen so wieder auf Platz 7 der Tabelle ab. Nächste Woche gilt es gegen den noch sieglosen Tabellenletzten aus Neustadt wieder Punkte mitzunehmen, damit am Ende der Saison ein gutes Ergebnis steht.

Für die HSG Marburg/Cappel II spielten: Felix Köppelmann; Christian Kollmann (7/4), Patrick Pfaff (6/2), Dominik Gebauer, Clemens Hartmann, Fabian Padur, Immo Petersen (je 3), Kevin Radl (3/1), Jan Jonas Bruens, Hannes Bruns, Alexander Pittack (je 1), Steffen Dahlke, Justus Thelen, Philipp Ueberholz

(sd)

Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction