Marburg wird Sieg in letztes Sekunde entrissen

14.06.18: HSG Herborn/Seelbach - HSG Marburg/Cappel II 31:31 (15:16)

Die Handballsaison in der Bezirksliga C nähert sich dem Ende. Am vergangenen Samstag stand für die 2. Mannschaft der Marburger Handballer das vorletzte Spiel dieser Spielzeit an. Auswärts trat man gegen die Mannschaft aus Herborn an, gegen die man im Hinspiel in der letzten Sekunde über einen Freiwurf den Sieg klarmachen konnte. Eine enge und umkämpfte Partie war also vorprogrammiert.

In einer schnellen und größtenteils fairen ersten Hälfte konnte sich anfangs keine der beiden Mannschaften absetzen. So kam man von einem 3:3 über ein 6:6 zu einem 10:10. Immer wieder verhinderte der starke Herborner Torhüter, dass sich die Marburger, die ihre Angriffe gut ausspielten, absetzen konnten. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit gelang es den Marburgern dann sich etwas abzusetzen (11:14). Leider nutzten die Jungs aus Herborn danach noch einmal ihren Größennachteil im Rückraum aus und zogen durch 1 gegen 1 Situationen 2 Siebenmeter, wodurch es mit einer 14:15 Führung in die Pause ging.

Weiterlesen: 2. Männer: Unentschieden gegen Tabellennachbarn

07.04.18: HSG Marburg/Cappel I - TV Hüttenberg III 31:27 (18:15)

Vergangenen Samstag war die dritte Mannschaft des TV Hüttenberg zu Gast in der Sporthalle am Köppel. Die HSG stellte sich trotz vollbesetzter Bank aufgrund des Semesterstarts und dem genesenen Chris Meyer auf eine harte Partie ein, da die Defensive des Gastes recht robust ist.

Die einstudierten Spielzüge der Marburger konnten in der Anfangsphase sehr gut eingesetzt werden und rissen große Lücken in die Abwehr des TV Hüttenberg, so dass die HSG schnelle und einfache Tore erzielen konnte. Auch die Abwehr stand zunächst stabil. In der elften Spielminute stand es 8:4. Trotz der starken Offensivleistung konnte sich die HSG jedoch nicht weiter absetzen, da in der Defensive oftmals die Absprache fehlte und zu viele Fehler zugelassen wurden. Trainer Stani Novak wechselte die Mannschaft auch munter durch, sodass immer wieder neue Spielerkonstellationen zeigen konnten, was in den vergangenen Wochen trainiert wurde. Beim Halbzeitstand von 18:15 gingen die Mannschaften in die Kabinen.

Weiterlesen: 1. Männer: Wichtiger Heimsieg

24.03.18: HSG Hungen/Lich I - HSG Marburg/Cappel I 22:21 (9:7)

Am drittletzten Spieltag der Saison stand für die erste Damenmannschaft der HSG Marburg/Cappel das Rückspiel gegen die HSG Hungen/Lich auf dem Plan. Bereits das Hinspiel wurde unnötig mit drei Toren verloren, somit galt es sich im Rückspiel die 2 Punkte zu sichern. Wie allzu oft in den letzten Wochen starteten die Marburger Damen mit gelichtetem Kader ins Spiel.

Zu Beginn der ersten Halbzeit gestaltete sich das Spiel auf beiden Seiten recht ausgeglichen, bis es den  Licher Damen  in der 24. Minute gelang mit drei Toren 8:5 in Führung zu gehen. Trotz einer einigermaßen stehenden 6:0 Deckung der Universitätsstädterinnen, gelang es ihnen im Angriff einfach nicht die Tore, trotz gut herausgespielter Chancen, zu verwandeln. So häuften sich bereits in Halbzeit 1 unzählige Fehlwürfe seitens der Marburger.

Weiterlesen: 1. Frauen: Unnötige Niederlage in Lich

32:31 Auswärtserfolg bei HSG Wettenberg III

24.03.18: HSG Wettenberg III - HSG Marburg/Cappel I 31:32 (16:15)

Am späten Samstagnachmittag stand mit der Auswärtspartie bei der HSG Wettenberg 3 ein schwieriges Spiel auf dem Plan, hatten doch die Wettenberger den Marburgern in den letzten Jahren besonders bei ihren Heimspielen immer alles abverlangt. Passenderweise feierte Jonas Schuster nach Gastspielen in Heuchelheim und Pohlheim sein Comeback im Marburger Trikot und konnte mit seinen neun Toren einen tollen Einstand feiern.
Marburg kam besser in die Partie und ging schnell mit 3:1 in Führung (2. Minute). Nach gutem Beginn verfiel die erste Herren allerdings wieder in die alten Muster der letzten Partien. In der Abwehr stand man zu defensive und im Angriff teils überhastet abgeschlossen. So kam Wettenberg nach vier Minuten zum Ausgleich (3:3). Danach entwickelte sich ein knappes Spiel mit wechselnden Führungen (9:10 nach 18 Minuten; 12:11 nach 25 Minuten). Diese enge Führung nahmen die Wettenberger mit in die Kabine (16:15).

Weiterlesen: 1. Männer: Knapper Sieg in Wettenberg

Nach starker erster Hälfte gewinnt HSG die Nervenschlacht

24.03.18: TV Dornholzhausen - HSG Marburg/Cappel II 19:20 (11:14)

Das Hinspiel gegen den TV Dornholzhausen hatte die HSG im heimischer Halle verloren. Mit 12 Spielerinnen und nach guter Trainingsvorbereitung unter derWoche ging es am vergangenen Samstag zum Rückspiel nach Langgöns.

Den Gegner kannte man aus den vergangenen zwei Spielzeiten gut, und gut kam die HSG auch ins Spiel. Vor allem durch vier Tore von Anni Brückner durch Gegenstöße ging Marburg schnell 5:1 in Führung, diese Führung wurde bis zur 16. Minute weiter ausgebaut (9:3). Dann fand Dornholzhausen besser ins Spiel und konnte beim 11:13 fast den Anschlußtreffer erzielen. Feli Meier nagelte mit der Schlusssirene aber noch einen Wurf aus dem Rückraum in den Winkel, und so ging Marburg mit einer 14:11-Führung in die Kabine.

Weiterlesen: 2. Frauen: Auswärtssieg beim Tabellenzweiten

25.03.18: VfL Neustadt - HSG Marburg/Cappel II 14:27 (4:15)

Sonntagnachmittag bei frühlingshaften Temperaturen. Die Sonne lacht, die Vögel zwitschern und mit dem VfL Neustadt hatten die Jungs aus Cappel den Tabellenletzten als Gastgeber auf dem Plan. Was nach einem perfekten Wochenendabschluss klingt, sollte sich im Laufe des Abends zu einer gefühlten Niederlage entwickeln. Doch der Reihe nach….
Nicht nur seit diesem Spieltag war klar, dass der VfL Neustadt mit seinem Mix aus erfahrenen und weniger erfahrenen Spielern als abgeschlagenes Schlusslicht nicht mehr als ein Punkte- und Torlieferant für die anderen Teams ist. Dennoch setzte Coach Steffi Quent auf ihre Stammformation und zeigte damit, dass man dieses Spiel durchaus ernst nimmt.

Weiterlesen: 2. Männer : Holiday on Ice in Neustadt

17.03.18: HSG Marburg/Cappel I - TUS Vollnkirchen I  22:19 (10:12)

Am Heimspieltag des 17.03. lud das Aushängeschild der HSG Marburg / Cappel, unsere erste Damen zu einem, für das Platzieren in dieser Saison wichtigem, Spiel ein. Mit der TUS Vollnkirchen I gastierte eine Mannschaft, mit der man noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen hatte, verlor man dort,ebenfalls mit geschwächtem Kader, deutlich mit 28:19.
Aufgrund der deutlichen Hinspielniederlage und erneutem personell eher schwach besetztem Kader, wussten unsere Damen, dass das Spiel keineswegs ein Selbstläufer werde und wolle man die zwei Punkte in der Arena zu Cappel behalten, müsse eine engagierte / couragierte, geschlossene Mannschaftsleistung abgerufen werden. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle der „Rückkehrerin“ Nadine Martinez, welche sich in den Dienst der Mannschaft stellte und für nötige Pausen sorgen konnte. Außerdem möchten wir uns bei Torhüterin Stefanie Quent bedanken, welche neben ihrer Tätigkeit als Trainerin der zweiten Herren, an diesem Tag auch schon als Spielerin für unsere Zweite Frauenmannschaft agierte. Es ist keine Selbstverständlichkeit diese Belastung auf sich zu nehmen und gekrönt von einer tollen Leistung im Spiel gegen Vollnkirchen, war sie eine wertvolle Unterstützung.
Bevor das Spiel losging, wurde Trainer Chris Meyer bereits ein Teil seines Jobs abgenommen. Das Einheizen der Spielerinnen und das Anstacheln für eine nötige Aggressivität übernahmen die Gegnerinnen der TUS Vollnkirchen I für ihn. Bei der Platzwahl sahen es die Spielerinnen der Gäste als notwendig an, mit den Hausherrinnen die Seiten zu tauschen, anstatt das Spiel einfach beginnen zu lassen. Dies deutlich als Provokation ansehend, war allen Beteiligten klar, dass man die erste Damenmannschaft der TUS Vollnkirchen für dieses Verhalten abstrafen wolle.

Weiterlesen: 1. Frauen: 2. Sieg in Folge, trotz dezimierten Kaders
Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction