2. Männer: Hart erkämpfter Sieg in eigener Halle

30.11.19: HSG Marburg/Cappel II – HSG Lollar/Ruttershausen II 33:29 (15:15)

Marburg gewinnt wichtiges Spiel im Tabellenkeller und kann sich ins Mittelfeld absetzen

Am Samstag stand das nächste Spiel der 2. Männermannschaft der HSG Marburg/Cappel auf dem Plan. Die Jungs von Trainerin Quent sollten den Heimspieltag eröffnen. Leicht ersatzgeschwächt trat man ohne einige Stammkräfte und erneut ohne die Trainerin an. Coach Quent wurde jedoch vom Trainergespann Krause/Bernhardt phänomenal gut vertreten. Marius Pohl gab zudem seinen Einstand in der zweiten Mannschaft und stand zum ersten Mal in dieser Saison zwischen den Pfosten.
In der ersten Halbzeit sahen die Fans in der Halle am Köppel ein spannendes Spiel. Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe. In dieser ersten Spielhälfte war es meist die Mannschaft aus Lollar, die in Führung ging, ehe die Unistädter wieder ausgleichen konnten. Ab der 14. Minute schafften es die Gäste sich allmählich abzusetzen und konnte sich so einen erste 3-Tore Vorsprung herausspielen (7:10). Diesen konnten sie bis kurz vor dem Halbzeitpfiff auch halten, ehe die Marburger Defensive besser funktionierte und man so noch mit einem Unentschieden in die Halbzeit gehen konnte (15:15).

Weiterlesen: 2. Männer: Hart erkämpfter Sieg in eigener Halle

2. Männer: Befreiungsschlag gegen Tabellenschlusslicht

Marburg II holt erste Auswärtspunkte der Saison

17.11.19: HSG Grünberg/Mücke – HSG Marburg/Cappel II 21:22 (11:12)

Am Sonntag spielte die zweite Mannschaft von Marburg/Cappel gegen den Tabellenletzten aus Grünberg. Ein Sieg war an diesem Tag sehr wichtig, da die letzten Spiele nicht erfolgreich gestaltet werden konnten und man nicht dauerhaft in den Tabellenkeller rutschen wollte. Somit war die Aufgabe klar gestellt: Die ersten zwei Auswärtspunkte sollten geholt werden. Die Unistädter reisten dafür mit einem starken Kader an. Sowohl Neuzugang Vogelbacher (1. Mannschaft), als auch Rückkehrer Bernhardt sollten dem Marburger Spiel wieder mehr Körperlichkeit verleihen.

Das Spiel war in der ersten Halbzeit durchgehend eng. Beiden Mannschaften gelang es jeweils in Führung zu gehen, ehe die andere wieder Ausgleichen konnte. Die Marburger Abwehr stand dabei so stark, wie man es eigentlich noch aus der letzten Saison gewohnt war. Lediglich der Angriff stotterte noch etwas. Über ein 4:4 (13. Minute) und 8:8 (22. Minute) ging man schließlich mit einer knappen 11:12 Führung in die Pause.

Weiterlesen: 2. Männer: Befreiungsschlag gegen Tabellenschlusslicht

2. Männer: Marburg kommt auswärts erneut unter die Räder

Ohne die Trainerin ist alles doof

09.11.2019: HSG Großen-Buseck/Beuern II - HSG Marburg/Cappel II 40:21 (20:13)

Letzten Samstag stand das nächste Auswärtsspiel der 2. Mannschaft an. In Großen-Buseck versprach man sich, auf Grund der Tabellensituation, ein Spiel auf Augenhöhe. Für die Jungs aus der Unistadt eine schwere Aufgabe. Der Kader war wieder einmal nicht der breiteste und zudem fehlte Trainerin Quent urlaubsbedingt. Auf Grund der geringen Auswahl an Rückraumspielern half Nikolas Pavlidis in diesem Spiel aus. An dieser Stelle nochmal Danke dafür.

Das Spiel begann für die Gäste sehr gut. Durch eine stabile Abwehr und gutes Tempospiel konnte man schnell mit 3:0 in Führung gehen (2. Minute). Die Gastgeber ließen sich jedoch nicht abschütteln und hatten sich bis Minute 10 wieder herangekämpft (6:6). In der Folge entwickelte sich eine spannende Partie, bis Interimstrainerin Dantes in der 25. Minute beim Stand von 12:13 die Grüne Karte zur Auszeit legte. Als hätte man in dieser Auszeit verabredet den Jungs aus Buseck jetzt einen Gefallen zu tun stellten die Marburger von dieser Minute an bis zum Ende das Handballspielen im Angriff ein. So konnten die Gastgeber einen Ball nach dem anderen durch die starke erste Welle nach vorne tragen und kamen so zu schnellen Torerfolgen. Zur Halbzeit stand ein kaum zu glaubendes 20:13, welches den Spielverlauf so eigentlich nicht wiederspiegeln konnte. Doch es sollte nicht besser werden.

Weiterlesen: 2. Männer: Marburg kommt auswärts erneut unter die Räder

2. Männer: Erste Heimniederlage

Shooter der Gäste zu stark für Marburgs Abwehr

3.11.19: HSG Marburg/Cappel II - TSV Södel II 24:34 (13:17)

Am vergangenen Samstag stand in Cappel das dritte Heimspiel der Saison an. Die zweite Männermannschaft der Unistädter traf auf den TSV aus Södel. Paul Wagner gab dabei nach langer Verletzungspause sein Comeback. Die Gäste reisen als Favorit an, stehen sie doch in der Tabelle ein paar Plätze über den Marburgern.
Schon beim Aufwärmen wurde klar, dass das kein einfaches Spiel werden sollte. Södel reiste mit einer körperlich überlegenen Truppe an, was den Gastgebern in dieser Saison schon häufiger zum Verhängnis wurde.

Die Partie begann dann doch ausgeglichen. Lange konnten die Unistädter den Gästen die Stirn bieten, auch wenn diese immer wieder durch einfache Tore über die Rückraumpositionen oder schnelle Einläufer in Führung gehen konnten. Im letzten Drittel der ersten Spielhälfte konnten die Gäste sich dann absetzen und man ging mit einem 4 Tore Rückstand in die Pause (13:17).

Weiterlesen: 2. Männer: Erste Heimniederlage

2. Männer: Erneute Auswärtsniederlage gegen Fernwald

Marburg belohnt sich nicht für eine gute Leistung

26.10.19: HSG Fernwald – HSG Marburg Cappel 29:23 (12:11)

Am Samstag spielte die zweite Herren der HSG Marburg/Cappel gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Fernwald. Die Vorzeichen standen denkbar schlecht, da sich unter der Woche Stammtorhüter Marcel Bernhardt wieder am Knie verletzt hatte und der Mannschaft erneut länger fehlen wird. So musste Kevin Radl wieder vom Rückraum ins Tor wechseln. Als krasser Außenseiter angereist stand heute vor allem der Spaß am Spiel im Vordergrund.
Das Spiel begann für die HSG aus Marburg gut. Oft konnte man die eigenen langen Angriffe mit einem Tor krönen. Über die ersten 10 Minuten konnte das Spiel so ausgeglichen gestaltet werden (3:3), ehe Fernwald in der 12. Minute das erste Mal einen 2 Tore Vorsprung herausspielen konnte (5:3). Marburg blieb jedoch stets in Schlagdistanz und lies den Favoriten nie davonziehen. So ging man mit einem gerechten 12:11 für die Gastgeber in die Pause.

Weiterlesen: 2. Männer: Erneute Auswärtsniederlage gegen Fernwald

2. Männer: Arbeitssieg gegen Florstadt/Gettenau II

Deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte verhilft Marburg zum Sieg

19.10.19: HSG Marburg/Cappel II - MSG Florstadt/Gettenau II 30:22 (12:14)

Nach der harten Niederlage im letzten Spiel waren die Marburger Jungs bemüht sich in diesem Spiel wieder zu steigern. Mit einem vollen Kader startete die zweite Mannschaft der HSG Marburg/Cappel den Heimspieltag.
Die erste Halbzeit gestaltete sich insgesamt sehr ausgeglichen. Bis zur Mitte der Halbzeit waren die Marburger zwar immer vorne, konnten sich jedoch nie entscheidend absetzen. Dies lag vor allem an der starken linken Angriffsseite der Gäste, aber auch daran, dass man selbst immer wieder die Bälle im Angriffsspiel zu leicht herschenkte. Ab der 17. Minute gingen dann die Gäste in Führung und gaben diese auch bis zur Pause nicht mehr her (12:14).

Weiterlesen: 2. Männer: Arbeitssieg gegen Florstadt/Gettenau II

2. Männer: Bittere Niederlage im 2. Saisonspiel

Marburg gerät bei der HSG Hinterland unter die Räder

21.09.2019: HSG Hinterland – HSG Marburg/Cappel II 40:18

Am Samstag stand für die HSG Marburg/Cappel ein kleiner Auswärtsspieltag im Hinterland an. Zuerst spielte die 3. Mannschaft der Unistädter gegen die Gastgeber aus Gladenbach, danach folgte das Spiel der 2. Marburger Mannschaft gegen die 1. Mannschaft der HSG Hinterland.
Die Marburger reisten ohne Trainerin (musste selber spielen) und mit einigen fehlenden Leistungsträgern nach Gladenbach. Die Vorzeichen haben also schon einmal besser gestanden. Nachdem das Spiel mit einer halben Stunde Verzögerung angepfiffen wurde sah es jedoch erst einmal so aus, als könnten die Marburger die fehlenden Stammspieler gut kompensieren. Nach 4 Minuten lag man mit 4:2 in Front und konnte bis zur 10 Minuten mit den körperlich und spielerisch besseren Spielern aus Hinterland mithalten (6:6). Danach drehten die Gastgeber dann einmal kurz auf und konnten dank eines 10:0!! Laufs auf 16:6 davonziehen. Im Angriff wussten die Marburger sich nicht zu helfen und mussten so mit ansehen, wie ein Gegenstoß nach dem anderen den Weg ins eigene Tor fand. So ging man mit einem harten 22:10 Rückstand in die Kabine.

Weiterlesen: 2. Männer: Bittere Niederlage im 2. Saisonspiel
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.
Ok