1. Männer: Spiel bereits in erster Hälfte verloren

25.01.20: HSG Marburg/Cappel I – HSG Kleenheim-Langgöns II 28:31 (9:17)

Im ersten Heimspiel der Rückrunde wollten unsere ersten Herren zum Abschluss des Heimspieltages vergangenen Samstag Punkte gegen die HSG Kleenheim-Langgöns II holen und an den erfolgreichen Rückrundenauftakt anknüpfen. Im Hinspiel zu Beginn der Saison hatte man gegen den Tabellenvierten noch mit unterbesetzter Mannschaft gespielt und eine dementsprechend hohe Niederlage hinnehmen müssen. Aufgrund der über die Hinrunde gesteigerten Leistung wollte man sich jedoch auch gegen diesen Gegner nicht von vornherein geschlagen geben.

Die Marburger kamen dann jedoch nicht gut ins Spiel hinein. Die eigenen guten Torabschlüsse wurden zu Beginn vom Gegner durch temporeiche Angriffe aus der zweiten Welle direkt ausgeglichen. Die Abwehr tat sich sehr schwer das Angriffsspiel des Gegners in dieser Phase zu unterbrechen. Die Gäste konnten bis zur 9ten Minute bereits drei Tore Vorsprung (3:6) herausspielen. Zudem kam man in der Offensive nicht zu den sonst so leichten Toren aus dem Rückraum, da die Absprache zwischen Block und Torwart der Gegner sehr gut funktionierte. Trotzdem suchte man immer wieder den Abschluss aus dem Rückraum. Leider konnten aber auch einige hundertprozentige Torchancen nicht verwertet werden. In der 20ten Minute lagen die Gäste bereits mit 5:13 in einer komfortablen Situation für den Rest des Spiels. Nach einer Auszeit rauften sich die Marburger zusammen und hielten den 8 Tore Rückstand bis zur Halbzeit.

In die zweite Halbzeit startete man mit einer offeneren Deckung, um den Rückraum der Gäste unter Kontrolle zu bringen. Zunächst nütze dies jedoch nichts und die Gäste konnten sich weiter mit 10 Toren absetzen. Doch ab der 40ten Minute kamen die Marburger wieder ran. Es wurde weiterhin mit hohem Tempo gespielt; zudem suchte man nun weniger Abschlüsse aus dem Rückraum. Die Defensive der Gegner wurde löchriger und die Marburger tauchten immer öfter komplett frei vor dem gegnerischen Tor auf. Eine doppelte Überzahl in der 48ten Minute konnte dann genutzt werden, um wieder auf 5 Tore an den Gegner heranzukommen. Leider stand man dann selbst in doppelter Unterzahl da. Die Gäste aus Kleenheim wirkten in den letzten Minuten sehr erschöpft. Sie warfen keine Tore mehr und ließen vier weitere Tore der Marburger zu. Allerdings war der Vorsprung zu hoch; so konnten die Marburger die Niederlage nur noch kosmetisch ausbessern zum 28:31 Endstand.

In der zweiten Halbzeit haben die Marburger wieder einmal gezeigt, wie variabel sie sind und das die geschlossene Mannschaftsleistung einige Überraschungen liefern kann. Leider hatte man aber bereits in der ersten Halbzeit zu früh die Köpfe hängen lassen. Nächsten Samstag, den 1. Feb. 2019, um 18 Uhr spielen unsere ersten Herren zu Gast bei der drittplatzierten HSG Wettenberg II in der Halle GS Launsbach, Schaal 60, 35435 Wettenberg.

Für die HSG spielten: Niklas Netter, Frank-James Washington; Julian Lumm, Patrick Achenbach, Dominic Purschke, Jonas Schuster (je 5), Ole Pallesen (3), Dennis Brand, Broder Romeike (je 2), Stefan Sangmeister (1), Jan Prinz, Maximilian Flothow, Arne Ackermann, Mathias Reul

(nn)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.
Ok