1. Männer: Heimniederlage

19.10.19: HSG Marburg/Cappel - HSG Wettertal 25:28 (14:13)

Nach dem ersten Saisonsieg vergangene Woche gegen die HSG Dilltal wollte die erste Herren erneut mit einer konzentrierten und geschlossenen Mannschaftsleistung den ersten Heimsieg der Saison einfahren.
Nach einer zunächst ausgeglichenen Anfangsphase (2:2 nach 5 Minuten) schaften es die Unistädter aus einer sicheren Abwehr heraus sich über ein 6:3 (12. Minute) einen 5-Tore-Vorsprung zu erspielen (10:5 nach 20 Minuten). Im folgenden Verlauf der ersten Halbzeit schlichen sich jedoch mehr und mehr Fehler im Angriffsspiel der Marburger ein. Besonders am gut aufgelegten Torhüter der Gäste bissen sich die Hausherren die Zähne aus. Somit konnte Wettertal zur Halbzeit auf ein Tor verkürzen (14:13).

In der Kabine forderte Coach Wöll wieder wie zu Beginn der Partie zu agieren. Dabei legte er besonders auf den Anfang der zweiten Halbzeit wert. Hatten die Marburger diesen schon zu häufig verschlafen.
Die Spieler der Ersten schafften es allerdings nicht die Forderungen ihres Trainers gescheit umzusetzen. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem die Gäste zum ersten Mal nach 35 Minuten in Führung gingen (16:17). Bis zur 55 Minute blieb es bei diesem Spielverlauf mit ständig wechselnden Führungen. Dann gelang es jedoch den Gästen sich erstmal mit 2 Toren abzusetzen (24:26). Die Unistädter schafften es nicht mehr den Rückstand zu egalisieren, weswegen am Ende die zweite Heimniederlage der Saison auf der Anzeigetafel leuchtete (Endstand 25:28).

Für die Unistädter heißt es nun Mund abputzen und die gemachten Fehler bis zum nächsten Wochenende im Training abzustellen. Dort wartet am 27.10 das schwierige Auswärtsspiel bei der HSG Großen-Buseck/Beuern. Anpfiff in Buseck ist um 18 Uhr.

Für die HSG spielten: Marcel Bernhardt; Jonas Schuster (7/2), Dennis Brand, Stefan Sangmeister (je 4), Patrik Achenbach (3), Felix Zell, Broder Romeike, Ole Pallesen (je 2), Dominic Purschke (1), Mathias Reul, Nils Zeller, Maximilian Flothow, Christoph Vogelbacher, Arne Ackermann

(aa)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.
Ok