1. Männer: Heimniederlage gegen Zweitplatzierten

10.11.18: HSG Marburg/Cappel I – HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III 29:33 (17:15)

Vergangenen Samstag, den 10.11.18, spielte die erste Herrenmannschaft nach 5-wöchiger Pause wieder in der angestammten Heimhalle. Die zweitplatzierte dritte Mannschaft der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen war zu Gast. Nach dem glanzlosen Erfolg der letzten Woche versprach diese Begegnung mehr Spannung. Mit einem schnellen Umschaltspiel wollte man aus einer stabilen Abwehr heraus schnelle, leichte Tore erzielen.

Wie in den vergangenen Spielen auch begannen die Marburger mit einem sehr schnellen Spiel gegen das die Gästedefensive keine Mittel hatte. Bis zur 12. Minute war die Partie ausgeglichen (7:7). Durch technische Fehler der Gäste und ein Erstarken der eigenen Abwehr konnte dann ein 10:7 Vorsprung herausgespielt werden. Nach dem folgenden Timeout der Gäste, konnten diese den Vorsprung jedoch wieder schnell egalisieren,  da die Marburger Abwehr den Kreisläufer nicht in den Griff bekommen konnte. Bis zur 23. Minute (13:13) war die Partie wieder ausgeglichen. Abermals konnten sich die Marburger mit 3 Toren 3 Minuten vor der Halbzeit absetzen (17:14). Doch gelang es nicht weitere Möglichkeiten zu nutzen, um diesen Vorsprung auszubauen. Zum Halbzeitstand von 17:15 gingen die Mannschaften in die Kabinen.

Der bekannte Fluch der zweiten Halbzeit wiederholte sich auch in diesem Spiel. Bereits in der 34. Minute hatten die Gäste den Vorsprung der ersten Halbzeit wieder wettgemacht. Bis zur Mitte der zweiten Halbzeit blieb die Partie interessant und ausgeglichen. Die Marburger Abwehr ließ zwar zu viele Tore zu, konnte sich das jedoch aufgrund des erfolgreichen Angriffsspiels auch leisten. Mit dem Torwartwechsel der Gastgeber wurde es jedoch zunehmend schwerer Tore zu erzielen. So setzten sich die Gäste mit 24:27 in der 48. Minute ab. Trotz des ungebrochenen Kampfgeistes konnten sich die Marburger nicht mehr erfolgreich zur Wehr setzen. Beim Stand von 29:33 wurde das Spiel beendet.

Schlussendlich standen sich zwei gleichstarke Mannschaften gegenüber. Den Marburger Spielern ist nicht gelungen die zweite Halbzeit so konstant stark zu gestalten, wie die erste Halbzeit. Gegen Gegner, die ihren Stiefel runterspielen, ist es dann schwer. Hinzu kam für die Marburger auch Pech bei den Schiedsrichterentscheidungen. Beim nächsten Spiel am Samstag, den 17.11.18 um 20 Uhr in der Halle Am Köppel geht es gegen den direkten Tabellennachbarn HSG Kleenheim-Langgöns II.

Für die HSG Marburg/Cappel spielten: Netter (Tor), Schuster (10/1), Lumm (7/2), Meyer (4), Vogelbacher (3), Petersen (2), Barabas, Molzahn, Sangmeister (je 1), Pallesen, Fuchs, Weng

(nn)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.
Ok