1. Männer: Aufstiegsrelegation!

Chance auf BOL-Aufstieg nach Heimsieg

5.5.18: HSG Marburg/Cappel I – TSF Heuchelheim II 28:24 (16:15)

Die erste Mannschaft der HSG Marburg/Cappel empfing letzten Samstag die zweite Mannschaft der TSF Heuchelheim zum letzten Spiel der Saison. Im Anschluss war bereits die Saison Abschlussfeier mit den anderen Mannschaften geplant; somit waren alle hochmotiviert die letzten zwei Punkte zu holen, die für den zweiten Platz der Liga noch fehlten. Andererseits war auch klar, dass Heuchelheim sich nicht leicht geschlagen geben würde.

Die HSG fand gut in den ersten Durchgang der Partie hinein und konnte sich bereits früh mit 5:2 (8. Minute) absetzen. Gelangen die einstudierten Spielzüge im Angriff nicht wie gewünscht, konnten immer wieder durch spontane Einzelaktionen Tore erzielt werden. In der Abwehr wurde hart gekämpft und der Gegner oft angegangen. Leider fehlte manchmal jedoch die letzte Konsequenz und man erhielt wieder zu einfache Gegentore. In der 18ten Minute hatten sich die Gäste bis auf 10:9 herangekämpft und die HSG nahm ein Timeout. Die Abwehr wurde etwas umgestellt und es wurde angemahnt, sich von dem drohenden Ausgleich nicht aus dem Konzept bringen zu lassen. Doch bis zur Halbzeit konnten sich die Gastgeber nicht mehr klar absetzen und gingen mit 16:15 in die Kabine.

Mit viel Entschlossenheit das Spiel früh zu entscheiden ging die Mannschaft in die zweite Halbzeit. Die Abwehr wurde offensiver eingestellt, um den Rückraum der Gegner in Schach zu halten. Nur langsam und mit Mühe konnte sich die HSG jedoch absetzen. Glücklicherweise konnten auch mehrere Minuten in Unterzahl immer wieder ohne Einbußen im Ergebnis über die Zeit gebracht werden. Der Angriff wurde zusätzlich oft durch angekündigtes Zeitspiel unter Druck gesetzt, und konnte trotzdem immer wieder punkten. Nach einem Timeout konnte die erste Mannschaft endlich in der 48ten Minute mit vier Toren (24:20) in Führung gehen. Diese Führung wurde bis zur letzten Minute gegen die weiterhin stark kämpfende Mannschaft aus Heuchelheim verteidigt.

Nach dem Abpfiff war es geschafft: der zweite Platz und die Chance auf den Aufstieg waren gesichert. Leider verliefen die Spiele in den oberen Ligen für einen direkten Aufstieg der HSG nicht optimal. Am nächsten Wochenende stehen daher die Relegationsspiele gegen den TV Wetzlar an. Am Freitag um 20:30 Uhr steht das Auswärtsspiel in der Eichendorff-Sporthalle Dalheim, Berliner Ring ,35576 Wetzlar-Dalheim an. Der TV Wetzlar ist dann am Sonntag um 18:00 Uhr zu Gast in der Sporthalle „Am Köppel“.

Für die HSG spielten: Niklas Netter, Marcel Hochstraßer; Chris Meyer (6), Julian Lumm, Jonas Schuster (je 5), Julian Barabas, Max Flothow (je 4), Ole Pallesen (3), Arne Ackermann (1), Dominic Purschke, Jonathan Molzahn, Stefan Sangmeister, Christoph Vogelbacher

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.
Ok