1. Männer: Niederlage im Spitzenspiel

22.04.18: HSG Marburg/Cappel I – MSG Linden II 26:30 (11:16)

Beim Spitzenspiel der Bezirksliga A vergangenen Sonntag in der Halle am Köppel begrüßte die HSG Marburg/Cappel den erstplatzierten MSG Linden II. Den Gästen fehlte noch ein Punkt, um die Meisterschaft perfekt zu machen. Doch der zweite Platz der HSG Marburg/Cappel ist auch noch nicht in trockenen Tüchern: es fehlen noch zwei Siege, um weiterhin den zweiten Platz vor der HSG Großen-Buseck/Beuern zu behaupten. So versprach die Partie sehr spannend zu werden. Zudem standen sich die angriffsstärkste Mannschaft (Marburg/Cappel) und die Mannschaft mit der besten Abwehr (Linden) gegenüber.

In einer - dem guten Wetter geschuldeten - sehr heißen Halle kam die zweite Mannschaft der MSG Linden zunächst besser ins Spiel. Der Angriff der ersten Herren aus Marburg funktionierte zwar ganz gut, jedoch konnte man in der Abwehr kaum Tore des Gegners verhindern. So lagen die Gäste schnell mit zwei bis drei Toren vorne. Die Marburger nahmen den halblinken Rückraumspieler mit einer Manndeckung aus dem Spiel, um auf das starke Angriffsspiel zu reagieren. Doch auch dies half nicht, die Erstplatzierten unter Druck zu setzen, denn die MSG Linden kam weiterhin zu einfachen Toren durch Abstimmungsfehler in der Defensive oder verlorene Bälle im Angriff. Zum Halbzeitstand von 11:16 zogen sich die Mannschaften in die Kabinen zurück.

Die HSG kam hochmotiviert aus der Kabine und konnte ihre Leistungen in der zweiten Hälfte steigern. Die Abwehr packte den Gegner härter und früher an und zeigte Kampfeswille. Man kam nun selbst auch zu Ballgewinnen. Leider fehlte in manchen Situationen das letzte Stückchen Glück. Die HSG kämpfte sich nun Angriff für Angriff durch die Abwehr und erzielte Tore. Im Gegenzug gelang es jedoch nicht, die Tore der Gäste oft genug zu verhindern. Auch eine kurzzeitige Umstellung der Defensive auf 4-2 half nicht. In der 55. Minute kam die HSG mit 25:28 den Lindenern noch einmal sehr nahe. Nach einem Timeout der MSG Linden ließen diese jedoch nichts mehr anbrennen. Die MSG Linden II gewann verdient mit 26:30 und steht somit als Meister fest. Gratulation!

Nach der Niederlage muss die HSG Marburg/Cappel nun die letzten zwei Spiele der Saison gewinnen, um weiterhin den zweiten Platz zu behaupten. Beim nächste Spiel sind die Marburger zu Gast beim TSV Lang-Göns II am Samstag, den 28. April, um 17:30 Uhr in der Karl-Zeiss-Halle, Lochersmühlweg 30A, 35428 Langgöns.

Für die HSG spielten: Niklas Netter, Marcel Hochstraßer; Julian Lumm, Jonas Schuster (je 9), Christopher Meyer (3), Christoph Vogelbacher, Arne Ackermann (je 2), Julian Barabas (1), Max Flothow, Ole Pallesen, Dominic Purschke, Jonathan Molzahn, Stefan Sangmeister

(nn)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.
Ok