1. Männer: Deutlicher Heimsieg gegen Södel

03.03.18: HSG Marburg/Cappel I - TSV Södel I 33:25 (12:16)

Vergangenen Samstag war die erste Mannschaft des TSV Södel in Marburg zu Gast. Die HSG hatte die bittere Niederlage in der Hinrunde wieder wettzumachen, doch wie in der Hinrunde konnte der neue Trainer Stani Novak auch diesmal nur auf einen  Rumpfkader zurückgreifen. Auch der Gegner reiste nur mit 10 Spielern an.

Obwohl die Mannschaft sich fest vorgenommen hatte, das Angriffsspiel der Gäste nicht zu unterschätzen und eine kompakte Abwehr entgegenzusetzen, kam der TSV Södel zu Beginn der ersten Halbzeit sehr schnell zu einfachen Toren. Den Gästen gelang es immer wieder den Ball an den freien Kreisläufer abzulegen oder Lücken zum Durchbruch zu nutzen. Da zudem Block und Torwart des TSV Södel sehr gut harmonierten und auch viele freie Chance auf Seiten der Gastgeber vergeben wurden, konnten die Gäste bis zur 14. Minute einen Vorsprung von  4:11 aufbauen. Zunächst schien die Mannschaft der HSG verzweifelt, doch der Kampfgeist erwachte langsam. Bis zur Halbzeit konnte der Rückstand auf 12:16 verkürzt werden.

Der Kampfeswille konnte in der Halbzeitpause noch verstärkt werden. Durch solidere Abwehrarbeit in einer offenen 5:1-Deckung und geduldigeres Angriffsspiel glich die HSG die schlechte Leistung in der ersten Halbzeit wieder aus: Nach sechs Minuten war das Unentschieden auf der Anzeigetafel zu sehen. Doch die Männer des TSV Södel gaben sich nicht so leicht geschlagen und konnten wieder mit einem Tor in Führung gehen. Bis zur 48. Minute konnte die HSG sich nicht in Führung bringen, da immer mal wieder zu leicht mit Chancen umgegangen wurde.

In der Schlussphase spürte die HSG dann, dass dem Gegner die Luft ausging und ein letzter Kraftakt den Sieg bringen würde. Die Abwehrleistung wurde einmal mehr gesteigert. Durch leichte Ballgewinne und konsequente Torabschlüsse wurde in den letzten zehn Minuten aus einem 24:24 der 33:25 Endstand.

Durch den wichtigen Sieg, bleibt die HSG Marburg-Cappel auf dem dritten Platz mit nur einem Punkt Rückstand auf den zweiten Platz, da auch die Plätze eins und zwei ihre Spiele gewannen. Am Sonntag, den 11.3., steht das nächste Auswärtsspiel gegen Lumdatal II an.

Für die HSG spielten: Niklas Netter; Jonathan Molzahn, Christoph Vogelbacher (je 6), Stefan Sangmeister, Julian Barabas (je 5), Ole Pallesen, Patrick Fuchs (je 3), Immo Petersen (1) und Mathias Reul

(nn)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.