1. Herren: Ungefährdeter Auswärtssieg

TV Aßlar – HSG Marburg/Cappel 25:35 (10:16)

Deutlicher Aufwärtstrend nach der Derby-Niederlage

"Die Mannschaft steigerte sich deutlich gegenüber der Derby-Niederlage in Neustadt", sagte Marburgs Co-Trainer Bernd Portjanow. "Allerdings war der Gegner auch nicht so stark." Die Marburger spielten von Beginn an flott und führte nach zehn Minuten mit sechs Treffern. Dieser Vorsprung wurde besonders im zweiten Abschnitt stetig ausgebaut. Paul Mengel zeichnete sich im HSG-Kasten aus, Sam Imani war mit zwölf Toren bester Schütze.

Für die HSG Marburg/Cappel spielten:
Fabian Busse, Paul Mengel; Sam Imani (12/3), Johan Grede (5), Ole Ackermann (4), Arne Ackermann (3), Julian Ingenbleek (4), Julian Barabas (4), Henning Dippel (2), Nils Brusius (1), Valentin Farnung, Ignaz Stegmiller

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.