1. Herren: Zwei Punkte im ersten Spiel

HSG Marburg/Cappel - VfB Driedorf 23:18 (9:9)

Gute Leistung der neu zusammengestellten Mannschaft

Die stark verjüngte Herrenmannschaft der HSG Marburg/Cappel traf im ersten Saisonspiel zu Hause auf den VfB Driedorf. Gleich fünf Spieler des Jahrgangs 1995 standen auf dem Spielbericht, diese Mischung aus Jugend und erfahrenen Spielern führte denn auch zum ersten Sieg.
Die HSG legte los wie die Feuerwehr, aus einer sicheren Defensive heraus ging man 3:0 in Führung, so dass sich der Gästetrainer gleich zu einer ersten Auszeit veranlasst sah. Davon ließ sich die Heimmannschaft aber nicht beirren und baute ihren Vorsprung weiter aus. Leider musste die HSG noch in der ersten Halbzeit einen schweren Verlust hinnehmen. Der gerade erst genesene Lars Jacob verletzte sich erneut an den Bändern im Fuß und konnte nicht weiterspielen. Gegen Ende der ersten Halbzeit lies die Konzentration dann auch nach, leichte Fehler schlichen sich ins Spiel ein und man gestattete den Gästen pünktlich zum Halbzeitpfiff nach einer 9:5-Führung zum 9:9 auszugleichen.

Das jedoch sollte das erste und letzte Mal sein, dass Driedorf herankam. Nach der Pause begann die HSG wieder stark und zog schnell mit 5 Toren davon (15:10, 40. Min.).
Nun ließ man nichts mehr anbrennen und verwaltete den Vorsprung bis zum Schlusspfiff des souverän agierenden Schiedsrichters. In der Abwehr hatte man den Gegner gut im Griff. Besonders Sam Imani, Christian Rottmann und Johan Grede unterbanden stark das Aufbauspiel der Driedorfer. Die pfeilschnellen Außen Julian Ingenbleek und Valentin Farnung konnten sich besonders in der Schlussphase mit schnellen und schönen Toren auszeichnen. Auch Torhüter Paul Mengel zeigte sich über die gesamte Spieldauer sehr sicher.

Am Ende stand ein 23:18 auf der Anzeigetafel, auf dem man aufbauen kann. Während die Abwehr durchgehend gut stand, waren zu viele technische Fehler im Aufbauspiel und zu leichtfertige Abschlüsse zu bemängeln. Diese gilt es nun vor dem Derby beim VfL Neustadt abzustellen. Bitter ist der Verlust von Lars Jacob, der nun voraussichtlich wieder einige Wochen fehlen wird.

Für die HSG Marburg/Cappel spielten:
Paul Mengel; Henning Dippel (5), Julian Ingenbleek (4), Christian Rottmann (4), Sam Imani (4), Valentin Farnung (3), Max Kiekbusch (2), Johan Grede (1), Lars Jakob, Nils Brusius, Ignaz Stegmiller

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.