2. Frauen: Niederlage nach schwacher Leistung

Unnötige Heimniederlage gegen Leihgestern

12.11.16: HSG Marburg/Cappel II - TSG Leihgestern III 19:24 (13:17)

Mit lediglich 10 Spielerinnen trat die HSG zum Heimspiel gegen die TSG Leihgestern III an. Die Mannschaft hatte sich vorgenommen, an das gute Spiel der Vorwoche anzuknüpfen und gegen den Tabellennachbarn zu Hause zu punkten.
Leider fand Marburg von Anfang nicht ins Spiel und lief direkt einem Rückstand hinterher. Zu viele Ballverluste in der Offensive und defensiv zu wenig Bewegung ermöglichten es Leihgestern das Spiel zu kontrollieren und mit einer 13:17-Führung in die Halbzeit zu gehen.

In der zweiten Halbzeit zeigte Marburg in der Defensive eine verbesserte Leistung und ließ in diesen 30 Minuten lediglich sieben Gegentore zu. Da man aber im Angriff weiterhin die Schlafmützigkeit nicht ablegen konnte, reichte es insgesamt nicht mehr, um das Spiel zu drehen. Lediglich sechs eigene Torerfolge in der zweiten Hälfte sprechen eine eigene Sprache.

Rückblickend muss man dieses Spiel als vertane Chance betrachten, da mit einer Mannschaftsleistung in Normalform deutlich mehr möglich gewesen wäre.

Nächste Woche kommt es zum Derby zwischen dem TV Cölbe und unserer Mannschaft. Anpfiff ist am Samstag (19.11.) um 17 Uhr in Cölbe.

Für die HSG Marburg/Cappel spielten: Merita Krasnici, Steffi Quent; Jenny Madubuko (5/2), Vanessa Kuhl (4), Lena Magerhans (4),  Marie Plate (3), Gaby Petznick (2), Isabel Jakob (1), Tabea Eigeland, Simone Kranz

(hd)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.