2. Frauen: Heimsieg gegen den Aufsteiger Driedorf

Trotz deutlichem Erfolg noch Potential nach oben

13.10.18: HSG Marburg/Cappel II - VfB Driedorf 26:16 (12:5)

Nach dem Auftakterfolg gegen die TSG Leihgestern III begrüßte die HSG zum zweiten Heimspiel der Saison den Aufsteiger aus Driedorf als Gast am ungewohnten Spielort in der Richtsberg-Halle.
Die letzten Partien gegen Driedorf lagen bereits über zwei Jahre zurück, in der Aufstiegssaison der Marburgerinnen spielte man in der Bezirksliga C zweimal unentschieden gegen die  Westerwälderinnen.

Nach den nur acht Gegentoren im ersten Saisonspiel stand die HSG von Beginn an wieder sicher in der Defensive. Mit den eigenen Torerfolgen geizte man aber zunächst. Viele vergebene Chancen, vermeidbare technische Fehler und zu wenig Dynamik in der Offensive führten dazu, dass es bis zur 20. Minute dauerte, bis beim 7:2 das erste Mal eine Fünf-Tore-Führung auf der Anzeigetafel angezeigt wurde, die an diesem Tag unerfreulichweise an einem Tourette-Syndrom litt und häufiger frech und ungefragt ins Spiel hupte. Bis zur Halbzeit gelang es Marburg eine komfortable 12:5-Führung herauszuspielen.

Weiterlesen: 2. Frauen: Heimsieg gegen den Aufsteiger Driedorf

2. Frauen: Auftakterfolg gegen Leihgestern

Deutlicher Sieg dank starker Defensivleistung

15.09.18: HSG Marburg/Cappel II - TSG Leihgestern III 16:9 (9:4)

Die neue Saison begann für die zweite Frauenmannschaft der HSG Marburg/Cappel so, wie die vorherige endete: Mit einem Spiel gegen die TSG Leihgestern III. Hatte man damals auswärts noch das Nachsehen, sollte diesmal zum viel erwarteten Saisonauftakt in der Cappeler Arena nach Möglichkeit mehr rausspringen. Auf Seiten der HSG gab Neuzugang Franziska Bahnmüller (TSV Eintracht Stadtallendorf) ihren Einstand. Zusätzlich standen mit Feli Hestermann und Anni Conrad zwei weitere neue Namen auf dem Spielbericht. Dies liegt allerdings nur daran, dass die beiden die Saisonpause mit Hochzeiten gut zu nutzen wussten.

Beide Mannschaften starteten mit wenig offensiver Durchschlagskraft ins Spiel. Nach 17 Minuten stand es immer noch 2:1 (!!!), ehe Marburg offensiv etwas besser in Spiel kam und in der 28. Minute beim 7:4 durch Feli Hestermann zum ersten Mal mit drei Toren Vorsprung in Führung ging.

Weiterlesen: 2. Frauen: Auftakterfolg gegen Leihgestern
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.