2. Frauen: Auswärtserfolg in Friedberg

Marburg/Cappel belohnt sich für körperlich harte Partie

13.10.2019: TG Friedberg - HSG Marburg/Cappel II 21:24 (8:12)

Das Spiel begann ausgeglichen, bevor sich Marburg/Cappel nach dem 5:5 (16. Minute) bis zur Halbzeit auf 8:12 absetzen konnte. Die erste Halbzeit war wie das komplette Spiel durch teilweise überharte Aktionen geprägt, die der Schiedsrichter durch eine uneinheitliche Linie leider nicht unterband.
In der zweiten Hälfte stand die Marburger Defensive schlechter als in Halbzeit eins, dadurch schmolz der Marburger Vorsprung bis zum 17:18 in der 48. Minute. Nach einer Gäste-Auszeit kam Marburg/Cappel aber wieder besser ins Spiel und in der 53. Minute traf die stark spielende Hanna Battenfeld zum 17:22. Dieser Vorsprung wurde bis zum Abpfiff routiniert verwaltet.

Die körperlichen Schmerzen nach dem Spiel wurden durch die nächsten zwei Punkte ausgeglichen. In der kommenden Woche ist mit der KSG Bieber eine der HSG gut bekannte und ebenfalls verlustpunktfreie Mannschaft zu Gast. Anpfiff ist am Samstag, 19.10., um 16 Uhr in Cappel.

Für die HSG Marburg/Cappel spielten: Merita Krasnici; Hanna Battenfeld (6/1), Franziska Bahnmüller (5/3), Kira Franke (4/1), Silja Schlue (4), Viktoria Marquardt (2), Franziska Trarbach (2), Vanessa Ohm (1), Thisa Dantes, Laura Kozubek, Tale Zapel, Jessy Owen

(hd)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.