2. Frauen: Überragende Leistung sichert Tabellenführung

Deutlicher Erfolg gegen TSG Reiskirchen

01.12.18: HSG Marburg/Cappel II - TSG Reiskirchen 38:27 (21:8)

Mit fast vollständigem Kader und viel Selbstvertrauen trat die zweite Vertretung der HSG Marburg/Cappel zum Heimspiel gegen die TSG Reiskirchen an. Gegen den Gegner hatte man beim Vorbereitungsturnier in Buseck-Beuern im Sommer noch deutlich verloren. Interessant war diese Partie auch, da bei Reiskirchen mit Guido Irmischer und Jonathan Fuchs zwei ehemalige Trainer der HSG als Coaches auf der Bank sitzen und man sich gut kennt. Vor Saisonstart wurde Aufsteiger Reiskirchen noch als Mitfavorit auf den Aufstieg gehandelt, hatte sich mit 5:9 Punkten im bisherigen Saisonverlauf aber schwächer gezeigt als erwartet.

Reiskirchen markierte den ersten Treffer der Partie, und dies war auch der einzige Zeitpunkt zu dem der Gast in Führung lag. Nachdem Marburg/Cappel durch zwei Treffer von Kapitän Feli Hestermann in Führung gegangen war, spielte sich das Team in einen Rausch. In dieser ersten Halbzeit schien so gut wie alles zu gelingen. Jeder Pass kam an, jede Auslösehandlung führte zum Erfolg. Die Lücken in der gegnerischen Abwehr wurden vor allem von den Rückraumpositionen (Feli Hestermann, Pia Hummerich und Franzi Hüppe) mit viel Druck und Zug zum Tor genutzt und mit enormen Tempohandball wurde der Gegner geradezu auseinandergenommen. Auch die Defensive stand sicher, und wenn doch einmal einer Spielerin von Reiskirchen der Durchbruch gelang, war Steffi Quent im Tor zur Stelle und parierte die freien Würfe.  So baute die HSG ihre Führung kontinuierlich und rasant weiter aus. Wunderschön das Tor zum 19:7: Nach einem Ballgewinn wurde der Ball über zwei Stationen nach vorne getragen, und obwohl beide HSG-Spielerinnen von Gegnerinnen mit Fouls unter Druck gesetzt wurden, gelang zweimal noch der schwer zu spielende lange Pass unter Bedrängnis, bis Franzi Bahnmüller frei gespielt war und sicher verwandelte.
Diese 30 Minuten waren ohne Zweifel das Beste, was die Mannschaft seit ihrer Gründung vor gut drei Jahren gezeigt hat und auch für die Zuschauer wunderbar anzuschauen. Mit einer vor dem Spiel kaum zu erwartenden Halbzeitführung von 21:8 (!!!) ging es in die Kabinen.

Völlig klar, dass mit so einer Führung die nötige positive Anspannung etwas verloren geht. Während man in der zweiten Hälfte offensiv weiterhin brillierte, wurde nun die Defensivarbeit vernachlässigt. Für die Zuschauer blieb das Spiel weiterhin attraktiv, denn nun gab es auf beiden Seiten viele Tore. Hanna Battenfeld lenkte das Spiel in der zweiten Halbzeit stark auf der Mitte und konnte sich immer wieder im Eins-gegen-Eins durchsetzen. Auf Seiten der HSG wurde nun viel durchgewechselt, und in der Offensive konnte man auch keinen durch die personellen Umbesetzungen verursachten Bruch feststellen. Jede Feldspielerin konnte sich in die Torschützenliste eintragen und die Mannschaft brachte den zweistelligen Vorsprung sicher ins Ziel.

Mit 16:0 Punkten steht die Mannschaft nun weiterhin an der Spitze der Bezirksliga B. Doch es wartet noch viel Arbeit auf die Mannschaft, wenn man diesen Platz weiterhin behalten will. In den nächsten beiden Spielen muss man sich mit den Tabellenpositionen drei (HSG Wettertal II mit 10:6 Punkten) und zwei (TV Dornholzhausen mit 12:4 Punkten) messen. Dies sind zugleich die beiden letzten Spiele der Hinrunde und natürlich vorentscheidend für den weiteren Verlauf der Saison.
Am kommenden Samstag ist die HSG Wettertal zu Gast bei uns an ungewohntem Ort (Richtsberghalle) und zu ungewohnter Zeit (20:15 Uhr). Doch mit einem Sieg wäre eine wunderbare anschließende Weihnachtsfeier an gewohntem Ort garantiert…

Für die HSG Marburg/Cappel spielten: Steffi Quent, Merita Krasnici; Felicitas Hestermann (8/3), Hanna Battenfeld (7/2), Pia Hummerich (6/1), Vanessa Kuhl (4/1), Gaby Petznick (3), Franziska Bahnmüller (2), Franziska Hüppe (2), Silja Schlue (2/1), Thisa Dantes (1), Laura Elmer (1), Carina Fischer (1), Tale Zapel (1)

(hd)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.
Ok