2. Frauen: Dritter Heimsieg

Erfolg gegen Griedel II dank erneut starker Defensive

28.10.18: HSG Marburg/Cappel II – TSV Griedel II 22:17 (10:9)

Zum dritten Heimspiel in Folge traf die zweite Vertretung der Marburgerinnen auf die des TSV Griedel. Trotz einiger Absagen konnte Marburg/Cappel dank des breiten Kaders mit vollbesetzter Bank antreten. Den besseren Start hatte allerdings Griedel, das nach 15 Minuten mit 4:7 in Führung lag. Nach einem Team-Timeout fingen sich die Marburgerinnen allerdings. Die Defensive stabilisierte sich und in der Offensive wurden die herausgespielten Chancen nun endlich verwertet. Die HSG drehte in der Folge das Spiel. Über ein 10:9 zur Halbzeit setzten sich die Hausherinnen bis zur 40. Minute auf 17:11 ab.

Während einer Zeitstrafe für die HSG nutzte Griedel allerdings die Lücken in der ansonsten stark stehenden Abwehr und kam innerhalb von zwei Minuten auf 17:15 heran. Nachdem diese Unterzahl-Phase aber überstanden war, zog Marburg erneut auf 21:17 davon. Die letzten beiden Treffer der Partie machte Vany Kuhl, die auf Rechtsaußen eine ganz starke Partie spielte. Bemerkenswert auch die Leistung von Steffi Quent im Tor, die u.a. fünf von neun Siebenmetern entschärfen konnte.

Am kommenden Samstag steht mit der Auswärtspartie bei der FSG Stockhausen/Aßlar ein Duell mit einem sehr unangenehm zu spielenden Gegner bevor, wie die Erfahrungen der letzten beiden Jahre gezeigt haben. Anpfiff in Aßlar ist um 18 Uhr.

Für die HSG Marburg/Cappel spielten: Steffi Quent, Merita Krasnici, Vanessa Kuhl (6), Felicitas Hestermann (4), Gaby Petznick (4), Hanna Battenfeld (2), Annika Conrad (2), Franziska Bahnmüller (2), Tale Zapel (1), Franziska Hüppe (1), Thisa Dantes, Nele Schlichting, Laura Elmer, Cecilia Kowollik

(hd)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.
Ok