1. Frauen: Niederlage in eigener Halle

10.11.18: HSG Marburg/Cappel I - HSG Fernwald I 22:27 (11:15)

Am Samstag den 10.11.2018 empfing die erste Damen der HSG Marburg/Cappel die HSG Fernwald, zum ersten Mal in dieser Saison in der gewohnten Heimspielhalle in Cappel, die nach langen Bauarbeiten endlich wieder zur Verfügung stand.
Das Spiel begann die ersten Minuten vielversprechend. Die Marburger Mädels gingen mit 2:0 in Führung und stellten die Fernwalderinnen die ersten Minuten vor Aufgaben. Die Führung konnten die Damen jedoch nur bis 13. Minute halten und kassierten den 5:5  Ausgleich. Die Gegnerinnen ergriffen Ihre Chance und bauten Ihre Führung über ein 5:6, 6:8 auf ein 9:12 aus.
Den Kampfgeist nicht verloren, versuchten die Marburgerinnen gegen zu halten. Nach einem Fehler im Angriff, der zu einem Ballverlust führte, den die Damen aus Fernwald zu einem Konter nutzen wollten, legte Kira Hanke einen starken Sprint ein um der Gegnerin im Gegenstoß den Ball herauszuspielen. Dies gelang ihr auch auf faire Art und Weise. Diese Aktion beurteilte der Schiedsrichter, aufgrund fehlender Schnelligkeit, die Ihm nicht ermöglichte die Aktion auf gleicher Höhe zu sehen, völlig falsch, sodass Kira Hanke in der 26. Spielminute (9:12) eine rote Karte sah.

Weiterlesen: 1. Frauen: Niederlage in eigener Halle

2. Frauen: Deutlicher Erfolg im Spitzenspiel

11. Heimsieg in Folge bringt Tabellenführung

10.11.18: HSG Marburg/Cappel II - HSG Kleenheim-Langgöns III 28:17 (15:9)

Eine interessante Ausgangslage versprach die Partie des Tabellenersten der Bezirksliga B aus Kleenheim/Langgöns (10:2 Punkte) beim Tabellenzweiten aus Marburg/Cappel (8:0 Punkte mit zwei Spielen weniger). Es traf dabei die Mannschaft mit den wenigsten Gegentoren der Liga (Marburg/Cappel mit im Schnitt 15 Gegentoren) auf das Team mit den meisten erzielten Toren (27,5 Tore im Schnitt für Kleenheim/Langgöns).
Mit Respekt hatte man in Marburg die beiden letzten hohen Siege der Gäste gegen die stark einzuschätzenden Teams aus Bieber und Reiskirchen registriert, und so hatte man sich auf eine umkämpfte Partie eingestellt. Für Marburg sprach die Heimstärke. Fast ein Jahr ist es her, dass man am 25.11.2017 zuletzt eine Partie vor heimischem Publikum nicht gewinnen konnte. Es folgte eine Serie von zehn Heimsiegen in Folge, der man an diesem Samstag gerne noch einen Erfolg hinzufügen wollte.

Das Spiel begann so ausgeglichen, wie man es erwarten konnte. Bis zur 15. Minute konnte sich keine Mannschaft absetzen (8:8). Dann jedoch stellte sich die Marburger Defensive immer besser auf das Angriffsverhalten von Kleenheim/Langgöns ein. Man merkte der Mannschaft nun an, dass die Motivation jeder einzelnen Spielerin am Limit war, kein Zweikampf wurde aufgegeben und dabei auch die nötige Abwehrhärte gezeigt. Basierend auf der nun starken Abwehrleistung kam man auch in der Offensive vermehrt zu Torerfolgen. Ein 6:0-Lauf war das Resultat, nach dem 14:8 ging es mit dem Zwischenstand von 15:9 in die Kabine.

Weiterlesen: 2. Frauen: Deutlicher Erfolg im Spitzenspiel

2. Männer: Zuhause weiterhin ungeschlagen

Überzeugender Sieg gegen Tabellennachbarn aus Herborn/Seelbach

10.11.18: HSG Marburg/Cappel II - HSG Herborn/Seelbach I 28:17 (12:9)

Nach der knappen Niederlage am vergangenen Wochenende gegen Wettenberg war man dieses Wochenende auf Wiedergutmachung aus. Aus der vergangenen Saison wusste man allerdings, dass man den Gegner aus Herborn/Seelbach nicht unterschätzen durfte. Zum ersten mal war diesmal auch Neuzugang Simon Blessing für die Marburger im Einsatz.

Bereits in den ersten Minuten bissen sich die Gäste aus Herborn an der starken Marburger Abwehr die Zähne aus. Vor allem an Julian Bernhardt in der Abwehrmitte gab es kein Vorbeikommen. Im Angriff fehlte es allerdings oft an Präzision und man scheiterte oft am starken Schlussmann der Gäste. Zur Halbzeit führte man deswegen nur knapp mit 12:9.

Weiterlesen: 2. Männer: Zuhause weiterhin ungeschlagen

1. Männer: Deutlicher Auswärtserfolg ohne Glanz

04.11.18: HSG Pohlheim II - HSG Marburg /Cappel I 26:37 (11:20)

Am Sonntag, den 04.11.2018, machte sich unsere 1. Herren zum derzeitigen Tabellenletzten aus Pohlheim auf, um von dort wichtige Punkte zu entführen, wolle man sich über kurz oder lang aus dem unteren Tabellenviertel absetzen. Trotz schlechter Trainingsbedingungen und nur einem Testspiel gegen die Bezirksliga B – Mannschaft aus Hinterland, ging man mit genügend Selbstbewusstsein in diese Partie. Bei einem Vorbereitungsturnier in Mörlen, konnten sich die Universitätstädter ein Bild der heimischen HSG machen und waren überzeugt davon, dass diese zu schlagen seien.
Losgelegt wurde auch wie die bekannte Feuerwehr. Bis auf ein 1:9 (9. Minute) konnte sich die Mannschaft von Trainergespann Schulz / Portjanow innerhalb der ersten neun Spielminuten vorentscheidend absetzen. Auch eine Auszeit des Gästetrainers konnte diesen Lauf nur bedingt stoppen. Vor allem die Offensive der Marburger marschierte ohne Rücksicht auf Kollateralschäden und so gingen beide Mannschaften mit einem 10:20 Halbzeitstand in die Kabinen.

Weiterlesen: 1. Männer: Deutlicher Auswärtserfolg ohne Glanz

1. Frauen: Grandioser Auswärtssieg in Herborn

Marburgerinnen glänzten mit starker Abwehrleistung und gutem Zusammenspiel 

03.11.18: HSG Herborn/Seelbach I – HSG Marburg/Cappel 14:25 (8:12)

Am Samstag den 03.11.2018 machte sich die erste Damen der HSG Marburg/Cappel auf nach Herborn, zum fünften Spiel der Saison.
Da die Partien zwischen Herborn/Seelbach I und Marburg/Cappel I schon in der letzten Saison immer knapp entschieden wurden, war die Marburger Mannschaft auch diesmal auf einen Kampf um den Sieg eingestellt.
Zu Spielbeginn gingen die Marburgerinnen gleich mit zwei Toren durch Laura Schmidt in Führung. Durch eine von Anfang an stabile Abwehr und einer starken Dania Lamping im Tor (die ihr Debüt nach langer Verletzungspause gab), konnte der Anschlusstreffer der Herborner Damen fast sechs Minuten lang verhindert werden. Erst durch zwei Würfe von der einzigen starken Spielerin der Herborner Mannschaft konnte ausgeglichen werden. Der Ausgleich blieb jedoch nicht lange bestehen, denn die Marburgerinnen konterten und gingen eine halbe Minute später wieder in Führung. Durch eine weiterhin nicht nachlassende starke Abwehr, die in den Trainingseinheiten zuvor ausgiebig trainiert wurde sowie gut platzierten Torwürfen und gutem Angriffsspiel, baute die Gastmannschaft die Führung bist zur Halbzeit auf vier Tore aus. Dadurch wurden die Hoffungen der Heimmannschaft blasser. Mit einem Halbzeitstand von 8:12 wurde die zweite Hälfte der Partie eingeläutet.

Weiterlesen: 1. Frauen: Grandioser Auswärtssieg in Herborn

2. Frauen: Bisher beste Saisonleistung in Aßlar

Nach dem vierten Saisonsieg kommt es zum Spitzenspiel gegen Kleenheim-Langgöns

03.11.18: FSG Stockhausen/Aßlar - HSG Marburg/Cappel II 18:23 (9:11)

Eine schwere Auswärtspartie erwartete die zweite Frauenvertretung der HSG bei der FSG Stockhausen/Aßlar. Bei den letzten drei Duellen ging man als Verlierer vom Feld. Und so war der Respekt vor der Mannschaft um die unangefochtene Liga-Torschützenkönigin der letzten Jahre, Janine Lauscher, entsprechend groß. Damit einher ging aber auch eine deutlich spürbare Motivation, die Niederlagenserie gegen Stockhausen/Aßlar zu beenden und in dieser Saison weiterhin verlustpunktfrei zu bleiben. Zumal mit Cecilia Kowolik eine langjährige Stütze der Mannschaft ihr Abschiedsspiel bestritt, der man natürlich einen gebührenden Abschied mit zwei Punkten bescheren wollte.

Nachdem die Partie ausgeglichen begann, konnte sich Marburg/Cappel nach 13 Minuten zum ersten Mal deutlicher absetzen (3:7). Feli Hestermann und Gaby Petznick dirigierten gewohnt sicher die Defensive, und in der Offensive wurde die Heimabwehr systematisch und permanent unter Druck gesetzt. So hielt Marburg bis zur 27. Minute den Vorsprung von vier Toren (7:11), musste aber nach einer Zeitstrafe für die stark spielende Pia Hummerich noch zwei Gegentore zum Halbzeitstand von 9:11 hinnehmen. Leider war für Vanessa Kuhl und Nina Sippel, die ebenfalls beide bis dahin eine sehr starke Leistung zeigten, wegen Verletzung bzw. Angeschlagenheit das Spiel schon recht früh beendet.

Weiterlesen: 2. Frauen: Bisher beste Saisonleistung in Aßlar

2. Männer: Knappe Niederlage gegen erwartet starken Gegner

2. Mannschaft aus Marburg kassiert erste Niederlage der Saison

03.11.18: HSG Wettenberg IV - HSG Marburg/Cappel II 30:29 (14:10)

Am Sonntag spielte die zweite Garde der HSG Marburg/Cappel im Spitzenspiel der Bezirksliga C-Nord gegen die ebenfalls noch ungeschlagenen Herren aus Wettenberg. Wie bereits erwartet wurde dies der erste harte Prüfstein der Saison für die Junge Mannschaft aus der Unistadt. Auch, weil man aus Wettenberg noch nie die zwei Punkte entführen konnte. Mit voller Kapelle und dem Rückenwind aus den ersten Saisonspielen wollten die Marburger diese Serie jedoch Vergangenheit werden lassen.

In den ersten fünf Minuten der Partie konnte man an die guten Leistungen aus den letzten Spielen anknüpfen und schnell einen kleinen Vorsprung (2:4) auf die Tafel bringen. Ab hier fingen die Marburger jedoch an die Angriffe zu einfach wegzuschenken und man fing sich so einfache Tore in Gegenstöße gegen eigentlich ältere und langsamere Gegner aus Wettenberg. Nach 17 Minuten waren die Hausherren so auf 9:5 davongezogen. Trotz eines Timeouts und einer entsprechenden Ermahnung durch Trainerin Quent wurden die Marburger bis zum Pausenpfiff nicht mehr besser und so ging man mit einem 4-Tore-Rückstand (14:10) in die Pause.

Weiterlesen: 2. Männer: Knappe Niederlage gegen erwartet starken Gegner
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.
Ok