2. Frauen: Niederlage beim Tabellenletzten

Verdiente Auswärtsniederlage nach schwacher Leistung

21.01.17: HSG Großen-Buseck/Beuern - HSG Marburg/Cappel II 19:17 (13:10)

Das Hinspiel gegen den Tabellenletzten aus Buseck/Beuern hatte die HSG noch mit 27:15 gewonnen, doch beim Rückspiel lief nichts so, wie man sich das vorgenommen hatte.
Vor allem in der Offensive agierte man von Beginn an zu einfallslos und, in der Defensive hatte man Probleme die stärkste Spielerin des Gegners, Lisa Zingsheim, unter Kontrolle zu bekommen. Zur Halbzeit lag die HSG mit  10:13 zurück

In Halbzeit zwei gelang es den Marburgerinnen zwar immer wieder, den Vorsprung auf ein Tor zu verkürzen. Doch immer wenn man in Schlagdistanz war, machte man leichte technische Fehler oder vergab Torgelegenheiten. So liefen die Marburgerinnen immer wieder einem Vorsprung hinterher, bis zum Abpfiff die verdiente 17:19-Niederlage fest stand. Den beiden Torfrauen Meri Krasnici und Steffi Quent war es dabei noch zu verdanken, dass diese nicht noch höher ausfiel.

Nach der Niederlage beim Tabellenletzten wartet nun am kommenden Sonntag mit der Partie gegen den Tabellenführer FSG Kirchhain/Neustadt ein ganz anderes Kaliber auf die HSG. Anpfiff ist am 29.01. um 14 Uhr in Cappel.

Für die HSG Marburg/Cappel spielten: Merita Krasnici, Steffi Quent; Jenny Madubuko (5), Vanessa Kuhl (4), Daniela Ohly (4), Cecilia Kowolik (1), Isabel Jakob (1), Janika Hochstraßer (1), Marie Plate (1), Tabea Eigeland, Hanna Battenfeld, Simone Kranz, Sarah Lorber, Janina Görges

(hd)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.