1. Frauen: Glück im Unglück

28.10.18: HSG Marburg/Cappel I - FSG Gettenau/Florstadt I 25:25 (13:16)

Am Sonntagabend den 28.10.2018 empfingen die ersten Damen die Spielgemeinschaft aus Gettenau und Florstadt.
Nachdem der Anfang ordentlich verschlafen wurde, haben sich unsere Frauen zusammengerissen und sich auf ihre Stärken konzentriert. Es wurden konsequenter im Angriff gespielt und die Damen konnten das Spiel bis kurz vor der Halbzeit ausgeglichen gestalten. Wieder einmal war die 7m Quote grauenhaft, an der es dringend zu arbeiten gilt. Kurz vor der Pause kassierten sie noch 2 Tore, und konnten selbst keins machen, sodass es mit 13:16 in die Kabine ging.

In der Halbzeit ermahnte Trainer Chris Meyer die Mannschaft, die individuellen technischen Fehler zu reduzieren und die Auslösehandlungen der Gegner in der Abwehr besser unter Kontrolle zu bringen. Als Reaktion wurde in der zweiten Halbzeit auf eine 6:0 Abwehr umgestellt, mit der der Angriff der Florstädter entschärft werden konnte. Leider hat die Mannschaft es nicht geschafft, im Angriff ihre Durchsetzungskraft zu entfalten. Gettenau konnte die 3 Tore Führung bis zur 55. Minute halten. Nach einer roten Karte für den Gegner konnten die Marburger Damen mit einem 4:1 Lauf den einen Punkt in Marburg halten.

Letztendlich bleibt zu sagen, dass wir im Spielverlauf den Punkt auf jeden Fall gewonnen haben, betrachtet man jedoch die Voraussetzungen und Potenziale beider Mannschaften, ist der Punkt doch zu wenig.
Erfreulich ist zudem, dass Judith Kaden nach langer Verletzungspause wieder mitwirken konnte.

Tore für Marburg: Hanke, Fürst (je 7), Schuster (4), Hummerich (3), Riedemann (2), Schneider, Kaden (je 1)

(es)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.
Ok