1. Frauen: Auswärtssieg beim Tabellennachbarn

Teamleistung bringt Minimalkader zum Erfolg

17.02.18: TuS Waldernbach - HSG Marburg/Cappel (32:39)

Am Samstag den 17. Februar war die erste Damenmannschaft der HSG Marburg/Cappel bei dem direkten Tabellenkonkurrenten TuS Waldernbach zu Gast. Das Hinrundenspiel konnte die HSG nach einem Kopf an Kopf rennen innerhalb der letzten drei Minuten mit einem 30:26 für sich entscheiden. Aufgrund der Semesterferien und krankheitsbedingten Ausfällen konnte Trainer Christopher Meyer jedoch nur auf einen Kader mit 8 einsatzfähigen Spielerinnen zurückgreifen. So war diesmal umso mehr Durchhaltevermögen und Motivation für einen positiven Spielausgang gefragt.

Die Partie startete mit einem ausgeglichenen Spiel beider Mannschaften. Es wurde mit viel Tempo gespielt und beiderseits gab es zunächst Probleme sich zu formieren. Technische Fehler mit Ballverlusten häuften sich und führten zu Toren. Den Gegnerinnen gelang es immer wieder über den Rückraum abzuschließen und die mannbezogene 5:1 Abwehr der HSG aus dem Konzept zu bringen.
Zum Ende der ersten Halbzeit haben die Waldernbacherinnen, mittels einer Manndeckung der leistungsstarken Kira Hanke, versucht die Marburgerinnen zu verunsichern. Doch das Team der HSG ließ sich nicht beeindrucken und es gelang ihnen weiterhin der Zug zum Tor.
Mit einem Halbzeitstand von 17:18 ging es in die Kabine.

Hoch motiviert und mit neuer Energie starteten die Universitätsstädterinnen in die zweite Halbzeit. Über ein Spiel mit Druck und Tempo gelang es innerhalb der nächsten 6 min eine Führung von 20:23 auszubauen. Es erfolgte ein Team-Timeout auf Seiten von Waldernbach. Jedoch konnte auch damit der Lauf der HSG nicht unterbunden werden. Mittels Rückraumwürfen und Anspielen an den Kreis gelang der Torerfolg.
Schlussendlich haben sich die Marburgerinnen den Sieg nicht mehr nehmen lassen und beendeten die Partie mit einem Spielstand von 32:39.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es der HSG trotz erschwerter Bedingungen gelungen ist mit Kampfgeist und einer hervorragenden Teamleistung ein wichtiges Spiel zu gewinnen. Für die Zukunft muss die Sicherheit der Abwehr zurückgewonnen und gleichzeitig Torerfolg und Teamgeist beibehalten werden.
Die HSG Marburg/Cappel klettert auf den 5. Tabellenplatz und wird nach einer spielfreien Woche am 03.03.2018 die HSG Wettenberg II in heimischer Halle empfangen.

Für die HSG Marburg/Cappel spielten: Wiebke Körsmeier (Tor), Kira Hanke (9), Chiara Feise (7/3), Laura Schmidt (7), Nora Schilke (6), Marie Plate (6), Janika Hochstraßer (4) und Johanna Schneider

(mp)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.