2. Frauen: Weiterhin in der Erfolgsspur

Ungefährdeter Kantersieg gegen den TV Homberg II

17.10.15: HSG Marburg/Cappel II – TV Homberg II 41:22 (21:6)

Nach den drei Auftaktsiegen stand für die zweite Frauenmannschaft der HSG Marburg/Cappel am vergangenen Wochenende das Duell gegen den Tabellenletzten TV Homberg II an.

Marburg begann konzentriert und machte den Gästen von der ersten Minute an klar, dass für sie in diesem Spiel nichts zu holen sein würde. Basierend auf einer erneut starken Abwehrleistung sowie guten Paraden von Torfrau Steffi Quent kam Marburg von Anfang an zu leichten und schnellen Toren. Im Rückraum nutzte Hanna Battenfeld die sich bietenden Lücken in der Homberger Abwehr für erfolgreiche Eins-gegen-Eins-Aktionen. Auf der linken Seite konnte Janika Hochstraßer häufig ihre Schnelligkeit per Tempo-Gegenstoß ausspielen. So stand es nach wenigen Minuten bereits 7:0 für die HSG. Nach dem 12:6 stellte die Marburger Mannschaft ihre Abwehr um und nahm mit Anna Chiara Boch die gefährlichste Spielerin der Homberger in Manndeckung. Nach dieser Maßnahme hatten die Gäste noch weniger Möglichkeiten im Spielaufbau und Marburg zog bis zur Halbzeit auf 21:6 davon.

Weiterlesen: 2. Frauen: Weiterhin in der Erfolgsspur

2.Männer: Heimsieg gegen Lumdatal III

Fitness und Motivation zahlen sich aus

10.10.15: HSG Marburg/Cappel II - HSG Lumdatal III 29:23 (13:10)

Die zweite Herrenmannschaft der HSG Marburg/Cappel hat auch ihr drittes Saisonspiel zuhause gegen die HSG Lumdatal III mit 29:23 (13:10) gewonnen und steht mit nunmehr 6:0 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz der Berzirksliga D.
Gegen eine defensiv ausgerichtete und körperlich robuste Abwehr der erfahrenen Gäste tat sich die gut besetzte Mannschaft schwer, früh und deutlich in Führung zu gehen. Vielleicht wäre dies mit einer etwas breiter angelegtenen Spielweise drin gewesen. Es reichte aber, um die Führung über 2:0, 6:3 und zur Halbzeit auf 13:10 aufzubauen. Daran hatte auch Nik Oberlik im Tor der HSG großen Anteil. Oberlik hielt vor allem viele der Schlagwürfe aus der zweiten Reihe.

Weiterlesen: 2.Männer: Heimsieg gegen Lumdatal III

1. Männer: Heimsieg gegen Linden II

Sieg im Spitzenspiel

10.10.15: HSG Marburg/Cappel - MSG Linden II 34:22 (17:12)

Im Spitzenspiel gegen die MSG Linden II mussten die Marburger auf ihren Capitano Julian Barabas, den Flügelflitzer Henning Dippel und auch auf ihre Torhüter verzichten. Deswegen reiste Fabian Busse extra aus Niedersachsen an, um Marburg im Tor zu unterstützen. Seine lange und umständliche Anreise, aufgrund von Ausfällen im Bahnverkehr Richtung Marburg, krönte Fabian Busse mit einer hervorragenden Leistung. Auch das erste Spiel von Stefan Sangmeister, der erst seit zwei Wochen in Marburg ist, kam aufgrund der Personalprobleme genau zur rechten Zeit.
Trotz der zahlreichen Ausfälle begann die Marburger Mannschaft sehr konzentriert und konnte sich schon von Beginn an mit 5 Toren absetzen (7:2 nach 15 Minuten). Besonders Chris Meyer, der mit einer Handverletzung angeschlagen ins Spiel gegangen war, konnte dem Spiel in der ersten Halbzeit seinen Stempel aufdrücken und war immer wieder mit seinem schnellen Wackler erfolgreich. Somit kam die Marburger Mannschaft über ein 13:7 (20 Minute) zu einer 17:12 Halbzeitführung. Nur die mangelnde Chancenverwertung und Unkonzentrierten in der Abwehr, besonders zum Ende der ersten Halbzeit, sah Trainer Bernd Portjanow in der Pause als Kritikpunkte und forderte seine Mannschaft auf, in der zweiten Halbzeit aus einer sicheren Abwehr heraus das Spiel noch deutlicher für uns zu entscheiden.

Weiterlesen: 1. Männer: Heimsieg gegen Linden II

2. Frauen: Weste bleibt weiß

Leistungssteigerung nach der Pause gegen Herborn/Seelbach II

04.10.2015: HSG Herborn/Seelbach II - HSG Marburg/Cappel II 10:16 (6:7)

Im Duell der zweiten Mannschaften aus Herborn und Marburg bekamen die Zuschauer in der ersten Halbzeit nur Magerkost serviert.
Steffi Quent im Tor der HSG war in dieser ersten Hälfte die Lebensversicherung ihrer Mannschaft und bügelte mit tollen Paraden die mangelnde Chancenverwertung der Marburger Offensive aus. Zu viele leichte technische Fehler und verworfene Torgelegenheiten sorgten dafür, dass sich Marburg/Cappel nie nennenswert absetzen konnte. Das nutzte die Heimmannschaft dann auch aus und Herborn/Seelbach kam nach einer zwischenzeitlichen 5:2-Führung für die HSG bis zum Halbzeitpfiff noch einmal auf 7:6 heran.

Weiterlesen: 2. Frauen: Weste bleibt weiß

2. Männer: Zweites Spiel, Zweiter Sieg

Sieg trotz vieler Ausfälle und dank starker Schlussphase

04.10.2015: SSV Allendorf  - HSG Marburg/Cappel II - 23:26 (11:12)

Mit einigen Ausfällen trat die zweite Mannschaft der HSG nur mit 8 Spielern zum Spiel gegen die SSV Allendorf an. Die Gegner hatten aus ihren vorherigen beiden Spiel nur 1 Punkt holen können und so war man optimistisch im zweiten Spiel auch den zweiten Sieg holen zu können.
In der ersten Halbzeit konnte sich zuerst keine der beiden Mannschaften absetzten und es kam zu Führungen auf beiden Seiten (4:2, 6:8). In der Anfangsphase konnten sich vor allem Sam Imani und Patrick Pfaff immer wieder durchsetzen und sich freie Torchancen aus dem Rückraum erarbeiten. Allzu oft wurde aber das Aluminium getroffen und es somit verpasst sich vor der Halbzeit eine kleines Polster zu erspielen. Mit einer knappen 11:12 Führung für die HSG ging es dann in die Kabinen.

Weiterlesen: 2. Männer: Zweites Spiel, Zweiter Sieg

1. Männer: Heimsieg gegen Wettenberg III

Gelungener Auftakt vor heimischem Publikum bei Hornung-Abschied

26.09.2015: HSG Marburg/Cappel - HSG Wettenberg III 34:30 (19:13)

Die erste Herrenmannschaft hat den erfolgreichen ersten Heimspieltag der HSG Marburg/Cappel mit einem 34:30-Sieg (19:13) gegen die HSG Wettenberg III gekrönt.
Danach, dass nach 60 Minuten mehr als 60 Zähler auf der Anzeigetafel stehen würden, sah es zu Beginn der Partie nicht aus. Erst nach 5:30 Minuten brachte Kapitän Julian Barabas die HSG Marburg/Cappel mit dem ersten Treffer in Führung. Dabei fehlte es auf beiden Seiten nicht an Chancen, sondern an Präzision.
Einmal in Gang gekommen, setzten sich die Gastgeber nach und nach mühsam bis zum Halbzeitstand von 19:13 ab. Die Zuschauer sahen ein schnelles Spiel mit vielen Toren aus der zweiten Welle. Aus dem Angriffsspiel heraus setzten sich unsere Männer mit viel Einsatz im Zweikampfverhalten besser durch als die Gäste.

Weiterlesen: 1. Männer: Heimsieg gegen Wettenberg III

2. Frauen: Auch im zweiten Saisonspiel erfolgreich

Starke Abwehrleistung war erneut Basis für Erfolg.

26.09.2015 HSG Marburg/Cappel II - HSG Eibelshausen/Ewersbach II 27:20 (15:7)

Die zweite Frauenmannschaft der HSG Marburg/Cappel zeigte beim ersten Heimspiel der Saison von der ersten Minute an, dass die Punkte an diesem Tag in Marburg bleiben würden. Die Gäste von der HSG Eibelshausen/Ewersbach liefen schnell einem Rückstand hinterher. Aus einer wieder einmal sehr stabilen Abwehr heraus zog die Marburger Mannschaft schnell auf 11:2 davon. Auch im weiteren Verlauf des Spiels hatten die Marburgerinnen das Spiel stets im Griff.

Weiterlesen: 2. Frauen: Auch im zweiten Saisonspiel erfolgreich
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.
Ok