1. Männer: Sieg gegen den Tabellenführer

07.03.20: HSG Marburg/Cappel I – HSG Dutenh./Münchholzh. III 31:30 (21:13)

Vergangenen Samstag gelang den ersten Herren der HSG Marburg/Cappel nochmals die Spitzenreiter aus Dutenhofen/Münchholzhausen zu ärgern. Bereits im Hinspiel hatte man die Möglichkeit einen Sieg zu erringen, vergab diesen aber in den letzten Sekunden und musste sich mit einem Unentschieden zufrieden geben. Nach der bitteren Niederlage im letzten Spiel gegen den direkten Tabellenkonkurenten Gr.Buseck/Beuern, war die Motivation hoch, wieder einmal das volle Potential der Mannschaft und jedes einzelnen zu präsentieren. Ein Spiel, in dem man nichts zu verlieren hatte, kam da wie gelegen.

In der ersten Halbzeit gelang den Universiätsstädtern fast alles. Im Angriff spielte man ruhig und geduldig, bis sich eindeutige Chancen – im Rückraum, aber auch über Kreis und Außen – ergaben. Insbesondere konnte man das Tempo gut an das Tempo der Gegner angleichen, da diese auch sehr geduldig und ohne Hektik spielten. In der Defensive spielten die Marburger jedoch sehr konzentriert. Sie ließen nur wenige freie Torabschlüsse zu, sodass Torwart Niklas Netter sehr gut ins Spiel fand, und konnten auch oft Bälle der Gegner abfangen. Beim Spielstand von 9:4 nahmen die Gäste in der 12ten Minute eine Auszeit. Doch die Marburger ließen sich nicht beirren und spielten diszipliniert weiter. Sie konnten in der 28ten Minute beim Spielstand von 20:11 sogar mit 9 Toren in Führung gehen. Zur Halbzeit trennten sich die Mannschaften beim Spielstand von 21:13.

Weiterlesen: 1. Männer: Sieg gegen den Tabellenführer

1. Frauen: Starke Mannschaftsleistung bringt den Sieg

07.03.20: HSG Marburg/Cappel - TV Burgsolms 34:27 (14:14)

Nach der bitteren Niederlage der letzte Woche nahmen sich die Damen des BOL-Teams aus Marburg vor, die zwei Punkte diesmal  mitzunehmen  um sich selbst, sowie dem Heimpublikum zu zeigen, was die Stärken und Fähigkeiten dieser Mannschaft sind.
Die ersten Minuten des Handballspiels gestalteten sich ausgeglichen. Bis zu einem Stand von 8:8 in der 16. Spielminute konnte sich keines der beiden Teams absetzen, ehe es den Damen aus Marburg gelang sich durch zwei Tore von Nandi Hoko und einem Tor von der stark spielenden Kira Franke einen Vorsprung von drei Toren aufzubauen (11:8). Durch einige Konzentriertheiten in der Marburger Abwehr in den letzten Minuten der ersten Spielhälfte konnte das Team aus Burgsolms zur  Halbzeitpause zum  14:14 ausgleichen.

Weiterlesen: 1. Frauen: Starke Mannschaftsleistung bringt den Sieg

1. Männer: Heimniederlage

01.03.20: HSG Marburg/Cappel - HSG Gr.-Buseck/Beuern 25:28 (12:11)

Nach dem Auswärtssieg gegen die HSG Gr.-Buseck/Beuern in der Hinrunde wollten die Marburger auch das Rückspiel für sich entscheiden, um eines der Saisonziele zu erreichen. Die Voraussetzungen für einen Sieg standen nicht schlecht: die Bank war voll und man konnte auf einen Sieg gegen die HSG Wettertal im vergangenen Spiel blicken.

Die ersten Minuten des Spiels begannen für Marburg ganz gut. Im Angriff gelangen die Tore und in der Defensive konnte man den ein oder anderen Ballgewinn verbuchen. Die Marburger führten abwechselnd mit ein bis zwei Toren bis die Gäste eine Auszeit in der 16ten Minute nahmen. Dann drehte sich das Ergebnis kurzzeitig um, doch die Marburger Jungs kämpften sich wieder heran und konnten die Halbzeit mit einem Tor Vorsprung beenden. Leider hätte die Führung aber schon in der ersten Halbzeit deutlicher ausfallen können: so wurden zwei Marburger Tempogegenstöße abgepfiffen, zudem gab es unkonzentrierte Abschlüsse und technische Fehler.

Weiterlesen: 1. Männer: Heimniederlage

1. Frauen: Punkte in der Schlussphase liegen gelassen

Marburg verliert 25:23 gegen die HSG Herborn/Seelbach

01.03.20: HSG Herborn/Seelbach HSG Marburg/Cappel 25:23 (11:14)

Am Samstagabend fuhr die BOL- Mannschaft der HSG Marburg/ Cappel nach Herborn. Trotz minimiertem Kader aufgrund der Semesterferien ging man motiviert in die Partie, um zwei Punkte aus dem Spiel mitzunehmen.
Das Spiel begann ziemlich ausgeglichen und bis zum 6:6 in der 13. Spielminute konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen.  Durch vier Tore in Folge durch die stark spielende Friederike Wulf gelang es dem Team aus Marburg in Führung zu gehen und so stand es in der 25. Minute 8:11. Antonia Fürst führte ihren Job als Spielmacherin erfolgreich aus, viele Auslösehandlungen wurden gespielt und so gelang es den Marburgerinnen mit 11:14 in die Halbzeitpause zu gehen.

Weiterlesen: 1. Frauen: Punkte in der Schlussphase liegen gelassen

2. Frauen: Niederlage im Dilltal

01.03.20: HSG Dilltal - HSG Marburg/Cappel II 29:21 (16:11)

Am Sonntagabend, den 01.03.20 ging es für die HSG Marburg/Cappel II zum Auswärtsspiel gegen die HSG Dilltal nach Aßlar. Die Dilltaler standen zu dem Zeitpunkt auf dem 5. Tabellenplatz und das Hinspiel wurde lediglich mit zwei Toren verloren, wodurch die Marburgerinnen entspannt aber voller Motivation ins Spiel starteten. In den ersten 20 Minuten konnte die HSG Marburg/Cappel sehr gut mithalten, denn die Gastgeber waren lediglich mit einem Tor in Führung (9:8). Durch die offene Abwehr der Dilltaler konnten die Marburgerinnen vor allem über gute Eins-gegen-Eins-Situationen punkten. Das merkte auch der Gegner und stellte kurzerhand auf eine 6:0 Abwehr um. Diese Abwehr fiel den Marburgerinnen eindeutig schwerer und viele Bälle wurden durch hektische Pässe und fehlende Konzentration verspielt. So gelang es der HSG Dilltal zur Halbzeitpause einen Vorsprung von 16:11 herauszuspielen.

Weiterlesen: 2. Frauen: Niederlage im Dilltal

3. Männer: Heimniederlage gegen Herborn/Seelbach

02.03.20: HSG Marburg/Cappel III - HSG Herborn/Seelbach II 17:21 (8:13)

Ein Blick auf die Tabelle der Bezirksliga D-Nord ließ die zweitplatzierten Gäste aus Herborn als deutliche Favoriten in das Spiel gehen. Doch wie so oft konnte dies die Marburger Truppe von Coach Clemens Hartmann nur wenig beeindrucken. Die Abwehr um Holger Schneider stand wieder so stabil, wie es  in den vergangenen Wochen sehnlich vermisst wurde. Nach 22 gespielten Minuten, beim Stand von 6:6 verabschiedeten sich die Gastgeber jedoch frühzeitig mental zur Pause und so konnte sich die HSG aus Herborn bis zum Halbzeitpfiff auf 8:13 absetzen.

Weiterlesen: 3. Männer: Heimniederlage gegen Herborn/Seelbach

1. Frauen: Marburg zurück in der Erfolgsspur

Heimsieg gegen die HSG Kirch-/ Pohl- Göns/ Butzbach

HSG Marburg/Cappel - HSG K/P/G/Butzbach 22:19 (12:9)

Nach den zwei letzten eher bescheidenen Spielen nahmen sich die Frauen der HSG Marburg/ Cappel vor, wieder mit voller Konzentration und Motivation die nächsten zwei Punkte einzufahren. Mit Spielmacherin Fürst, welche nach einer längeren Verletzungspause ihr Comeback lieferte, ging die Heimmannschaft bis zur siebten Spielminute mit einem 4:0- Lauf in Führung. Die Ansprachen in der Abwehr funktionierten einwandfrei und die zuvor oftmals trainierten neuen Auslösehandlungen führten in der ersten Halbzeit des Spiels immer wieder zu sauber erspielten Torchancen. Die stark spielende Franziska Bahnmüller verwandelte die Tempogegenstöße einwandfrei und brachte die Marburgerinnen in der 25. Minute zu einer Führung von 11:4.  In den letzten Minuten der ersten Spielhälfte konnten die Gäste aus Butzbach drei Siebenmeter verwandeln und verkürzten zu einem Halbzeitstand von 12:9.

Weiterlesen: 1. Frauen: Marburg zurück in der Erfolgsspur

2. Frauen: Es geht bergauf

HSG Marburg/Cappel II - TuS Waldernbach 23:21 (14:19)

Am Sonntag, den 16.02, begrüßte die zweite Mannschaft der HSG Marburg/Cappel die Gäste des TuS Waldernbach zu einem echten Vierpunktespiel in der Conrad-Hahn-Halle. Die beiden Mannschaften standen in der Tabelle untereinander und wollten sich beide in diesem Spiel vor dem Relegationsplatz retten. Bei einem Sieg wäre die HSG vorerst nicht mehr auf einem abstiegsgefährdeten Tabellenplatz.

Die Marburgerinnen machten in den ersten zwanzig Minuten ein gutes Spiel und konnten so einen Vorsprung von 10:5 herausarbeiten. Doch die Gäste waren ihnen dicht auf den Fersen und verkürzten den Abstand wenig später auf 12:9 (26. Minute). In den letzten fünf Minuten vor der Halbzeit war das Spiel etwas schläfrig auf beiden Seiten und es wurden nur noch insgesamt 5 Tore erzielt (14:9 zur Halbzeit).

Weiterlesen: 2. Frauen: Es geht bergauf

1. Frauen: Erneuter Punktverlust

HSG holt wenigstens einen Punkt nach 59 Minuten Rückstand

08.02.20: HSG Marburg/Cappel - FSG Gettenau/Florstadt 23:23 (9:14)

Am Samstagabend hatte sich die Marburgerinnen viel vorgenommen. Man wollte sich gegenüber der vergangenen Woche deutlich steigern und wieder zum dynamischen Tempospiel zurückkehren. Leider konnte dies nur in wenigen Teilen des Spiels gezeigt werden. Das Spiel begann unglücklich für die Marburgerinnen. Wie bereits im Hinspiel ließ man sich von einfachen Spielzügen der Gegnerinnen überraschen und fasste nicht konsequent in der Abwehr zu. Ballverluste im Angriff, Abwerfen der gegnerischen Torhüterin und auch einige fragwürdige Entscheidungen auf Seiten des Offiziellen sorgten für einen deutlichen Rückstand zur 13. Minute (1:6). Bis zur Halbzeit lief man diesem weiter hinterher, doch konnte man nun doch einige Bälle im gegnerischen Tor unterbringen, sodass der Rückstand zur Pause nicht noch höher ausfiel (9:14).

Weiterlesen: 1. Frauen: Erneuter Punktverlust

2. Frauen: Licht am Ende des Tunnels

08.02.20: HSG Marburg/Cappel II - HSG Linden 29:29 (13:17)

Am Samstag, den 08.02.20 begrüßte die HSG Marburg/Cappel II die Gäste von der HSG Linden in der Conrad-Hahn-Halle. Die Erwartungen der Marburger waren nicht sehr groß, denn mit dem Drittplatzierten der Tabelle stand ihnen ein deutlich favorisierter Gegner bevor. Dennoch gab die Mannschaft um die Trainer Kevin Radl und Henning Dippel von Anfang an das Beste und erarbeitete sich einen 7:4 Vorsprung in der 10 Minute. Doch die Gäste blieben dran und wendeten das Spiel über das 8:8 (15 Minute) zu einem 10:14 (23. Minute). Die HSG Marburg/Cappel ließ aber nicht locker und konnte so häufig den Vorsprung verkleinern (13:14 in der 25. Minute).

Weiterlesen: 2. Frauen: Licht am Ende des Tunnels
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.
Ok