1. Frauen: Sieg in Wettenberg

Hohes Ergebnis, wenig Erlebnis

04.11.17: HSG Wettenberg II - HSG Marburg/Cappel I 20:28 (11:10)

Nach einer dreiwöchigen Spielpause mit Trainingslager und intensiver Vorbereitung, ging es letzten Samstag für die ersten Damen der HSG Marburg/Cappel nach Wettenberg.
Hochmotiviert und mit großer Erwartungshaltung, wollte die HSG die nächsten zwei Punkte für sich verbuchen.
Doch der Start lief nicht so wie geplant. Die Abwehr stand gut, doch im Angriff machte die z.T. sehr offene Deckung einzelner Spielerinnen durch die HSG Wettenberg den Marburgerinnen zu schaffen. So kam es zu einer ausgeglichenen 1. Halbzeit mit einem Zwischenstand von 11:10 für Wettenberg.

Auch zu Beginn der 2. Halbzeit wirkten die Marburgerinnen nicht aufgeweckter und das Spielergebnis stagnierte für sechs Minuten. Dann leitete Chiara Feise mit ihrem 7m-Tor die Aufholjagd ein.
Der Angriff verbesserte sich und vor allem im schnellen Spiel nach vorne konnte die HSG Marburg/Cappel ihre Chancen nutzen und den Torvorsprung weiter ausbauen.
Trotz der ein oder anderen unangebrachte 2min-Strafe, konnten die Wettenbergerinnen nicht mehr gefährlich werden. Somit siegten die Marburgerinnen am Ende deutlich mit 20:28.

Am kommenden Samstag spielt die HSG Marburg/Cappel endlich mal wieder zuhause und erwartet die HSG K/P/G Butzbach.

Für die HSG spielten: Dania Lamping (Tor), Johanna Schneider, Sarah Riedemann (5), Kira Hanke (4), Annalena Knoblauch, Nora Schilke, Antonia Fürst (3), Kerstin Aumann (5), Janika Hochstraßer (4), Laura Schmidt, Laura Gemmecke, Chiara Feise (7/ davon 3 7m)

(sr)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.
Ok