• IMG_0546_edit_1138x427.jpg


Männer: Derbysieg in Kirchhain

Nach deutlicher Führung wurde es noch spannend

21.03.2015: TSV Kirchhain - HSG Marburg/Cappel 33:34 (12:16)

Nach der überraschenden Heimniederlage gegen die HSG Dilltal II hatte sich die HSG Marburg/Cappel für das Derby beim TSV Kirchhain Wiedergutmachung vorgenommen. Im Hinspiel hatte Kirchhain noch mit 30:27 die Oberhand behalten.
Kirchhain startete auch dieses Mal gut und lag nach fünf Minuten mit 4:1 in Führung. Dann jedoch fanden die Marburger besser ins Spiel und konnten beim 5:5 zum ersten Mal ausgleichen. Bis zum 9:9 konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen, dann jedoch gelangen Marburg einige gelungene Offensivaktionen. Besonders der Rückraum um Lars Hornung, Julian Barabas, Flo Altegoer und Patrick Menzel zeigte sich sehr treffsicher und so ging die HSG mit einer 16:12-Führung in die Pause.

Die zweite Halbzeit bot dann einen spannenden Verlauf. Marburg legte nach der Halbzeitansprache von Trainer Portjanow einen überragenden Start hin und spielte aus einer stabile Defensive heraus und durch schnelles Umschalten von Abwehr auf Angriff innerhalb weniger Minuten einen Sieben-Tore-Vosprung heraus (14:21), wobei Maik Wöhner auf Rechtsaußen häufig einnetzen konnte. Marburg begann den Vorsprung zu verwalten und lag bis zur 46. Minute stets mit fünf bis sechs Treffern in Führung. Dann jedoch erhielt zunächst Patrick Menzel eine Zeitstrafe. Wenige Sekunden später musste Henning Dippel nach einer verunglückten Abwehraktion und der darauf folgenden überzogenen Reaktion des Schiedsrichters mit einer roten Karte das Feld verlassen. Die folgende doppelte Überzahl nutzte Kirchhain aus und verkürzte in Folge den 20:26-Rückstand auf 25:26. Besonders den Kirchhainer Spielmacher Axel Frische und seine Anspiele an den Kreisläufer bekam die HSG in dieser Phase nicht in den Griff. Dennoch fing sich die Mannschaft nach dem Einbruch wieder und hielt stets einen knappen Vorsprung auf die Kirchhainer, die nun wieder Hoffnung auf eine Wende geschöpft hatten. In der Schlussphase wurde dann der Marburger Torhüter Fabian Busse zum Matchwinner, indem er kurz vor Abpfiff den frei abgeschlossenen Gegenstoß eines Kirchhainer Spielers entschärfte und so den Sieg sicherte.

Mit einer phasenweise sehr starken und mannschaftlich geschlossenen Leistung sowie konditioneller Überlegenheit sicherte sich Marburg einen verdienten Derby-Sieg.

Am kommenden Sonntag um 16:15 Uhr ist die zweite Mannschaft der SU Nieder-Florstadt in Cappel zu Gast.

Für die HSG Marburg/Cappel spielten: Fabian Busse, Bastian Rennert; Lars Hornung (8), Julian Barabas (5), Florian Altegoer (4), Henning Dippel (4), Patrick Menzel (4/2), Maik Wöhner (3), Jan-Jonas Bruens (3), Sam Imani (2), Arne Ackermann (1), Lars Jacob

Tore für den TSV Kirchhain: Axel Frische (15/5), Andreas Reuscher (5), Christof Liebmann (5), Max Berger (2), Julian Mohr (2), Maximilian Kühn (2), Jörg Thielemann (1), Philipp Pawlik (1)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.