• IMG_0546_edit_1138x427.jpg


2. Männer: Knapper Sieg gegen Tabellendritten

Harter Kampf wird in letzter Sekunde belohnt

02.12.17: HSG Marburg/Cappel II - HSG Herborn/Seelbach 27:26 (12:13)

Am vergangenen Samstag stand für die zweite Garde der HSG Marburg/Cappel das Heimspiel gegen den Tabellendritten aus Herborn auf dem Spielplan. Nach dem letzten Heimsieg im Derby gegen Neustadt wollte man an die zuletzt immer besseren Leistungen anknöpfen um den Anschluss an die oberen Tabellenplätze nicht endgültig zu verlieren. Obwohl die Mannschaft aus Herborn lediglich mit neun Mann in die Sporthalle am Köppel reiste, mahnte Trainerin Quent ihre Jungs den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und rief vor dem Spiel noch einmal zu schnellem Spiel auf.

Kaum ging die Partie los, wurde der Wunsch der Trainerin umgesetzt, als sich Mittelmann Radl in der Abwehr den Ball aus den Reihen der Herborner schnappte und per Gegenstoß zum 1:0 verwandelte. In den folgenden Minuten kam Marburg immer wieder über die schnelle Mitte und die gefährlichen Außen Ueberholz und Bruens zu einfachen Toren. In einem stets spannenden Spiel zeigten die Herbornern jedoch, dass sie nicht ohne Grund auf dem dritten Tabellenplatz zu finden waren und blieben ständig in Schlagdistanz. Waren es zu Beginn der Partie meist die Marburger, die ein bis zwei Tore in Front lagen, so waren es ab Mitte der ersten Hälfte die Gäste. Marburg gelange es jedoch immer wieder den Ausgleich zu erzielen. Außenspieler Ueberholz verpasste es in dieser Phase der Partie für die Marburger in Führung zu gehen als er einen Gegenstoß, welcher von der Tribüne mit Bewunderung gefeiert wurde, deutlich über das Tor schoss. Leistungsgerecht ging es so beim Stande von 12:13 in die Kabinen.

Weiterlesen: 2. Männer: Knapper Sieg gegen Tabellendritten

2. Männer: Derbysieger

Ungefährdeter Heimsieg gegen den Tabellenletzten VfL Neustadt

25.11.17: HSG Marburg/Cappel II - VfL Neustadt 28:18 (17:8)

Heimspiel, beste Anpfiffzeit am Samstag um 18 Uhr und ein randvolles Füllhorn an Spielern zur Auswahl. Das Leben von Trainerin Steffi Quent kann manchmal so schön sein.
Doch was des einen Freud, bedeutete diesmal des Gegners Leid. Hatte der z.Zt. Tabellenletzte VfL Neustadt vor dem Betreten der Halle noch einen Funken Hoffnung auf eine ähnlich enge Partie, wie eine Woche zuvor gegen den TV Aßlar, er wurde jäh enttäuscht.

Mit dem festen Vorsatz alle bisherigen Niederlagen vergessen zu machen, startete die Mannschaft wie die Feuerwehr und überrannte den Gegner im wahrsten Sinne des Wortes. Den schnell ausgeführten Tempogegenstößen konnten die Neustädter nur bedingt folgen und so rollte eine Welle nach der anderen über die schnellen Außenspieler Bruens und Ueberholz um einen Treffer zu markieren.

In den Fällen, wo die Gäste einen Treffer erzielen konnten, war man im Anschluß sogar schneller als der Gegner über die Mittellinie um sogleich den aktuellen Abstand wiederherzustellen. Dieser belief sich zwischenzeitlich auf 7 Tore und wurde zum Ende der ersten Halbzeit sogar auf deren 9 Tore ausgebaut.

Weiterlesen: 2. Männer: Derbysieger

1. Frauen: Heimniederlage

25.11.17: HSG Marburg/Cappel I - HSG Hungen/Lich I 23:26 (13:13)

Nach der zweiten Saisonniederlage der Damen 1 am vergangenen Wochenende gegen den TUS Vollnkirchen, wollte man es dieses mal gegen die Mannschaft der HSG Hungen/Lich besser machen. Während man letztes Wochenende noch sehr ersatzgeschwächt in die Partie startete, konnte Chris Meier dieses mal wieder aus dem Vollen schöpfen, die Mannschaft war mit 13 Spielerinnen gut aufgestellt, auch wenn es galt die ein oder andere Erkaltung auszugleichen.
Doch wie auch schon im letzten Spiel, kam die HSG Marburg/Cappel nicht gut in die Partie. Die Licher Damen zogen in den ersten 5 Minuten mit 3 Toren davon, während der Ball auf der anderen Seite einfach nicht im Tor landen wollte. Erst ein 7m unterbrach die torlosen Minuten der Heimmannschaft, in kurzer Zeit war der Rückstand aufgeholt und die Partie fand weitesgehend auf Augenhöhe statt, mit kleineren Vorteilen für die Mannschaft der HSG Hungen/Lich. Zum Schluss der ersten Halbzeit konnten die Marburger dann das erste Mal in Führung gehen, ein letzter Treffer der HSG Hungen/Lich führte noch zum  Halbzeitstand von 13:13.

Weiterlesen: 1. Frauen: Heimniederlage

1. Männer: Sieg im Spitzenspiel

Heimsieg gegen Großen-Buseck/Beuern

25.11.07: HSG Marburg/Cappel I - HSG Großen-Buseck/Beuern I 26:25 (14:13)

Am frühen Sonntagnachmittag hatte die Erste der HSG Marburg/Cappel die HSG Großen-Buseck/Beuern zu Gast in der heimischen Arena auf Cappel. Die Tabellensituation versprach eine spannende Partie, spielte doch der Fünfte (Marburg) gegen den Vierten (Beuern). Marburg konnte im Vergleich zum Spiel in Hüttenberg wieder auf einen größeren Kader zurück greifen, da sich die Verletzten Julian Lumm und Patrick Fuchs rechtzeitig fit meldeten. Willkommen zurück!

Die Marburger kamen zunächst gut in die erste Hälfte hinein und gingen schnell nach drei Minuten mit 3:1 in Führung. Danach entwickelte sich das erwartet knappe und kämpferische Spiel, wobei auf beiden Seiten zunächst eher die Angriffsreihen glänzten und es zu vielen Torerfolgen kam. Nachdem sich die ersten Herren zunächst nach 13 Minuten mit 10:7 zum ersten Mal mit drei Toren absetzen konnten, führte nach 24 Minuten zum ersten Mal Beuern mit einem Tor (11:12). Allerdings ließen sich die Cappler vom ersten Rückstand nicht beirren und erkämpfte zum Pausenpfiff eine 14:13 Halbzeitführung.

Weiterlesen: 1. Männer: Sieg im Spitzenspiel

1. Frauen: Niederlage gegen TUS Vollnkirchen

18.11.17: TUS Vollnkirchen I - HSG Marburg/Cappel I 28:19 (14:10)

Am vergangenen Samstag spielte die krankheitsgeschwächte 1. Damenmannschaft der HSG Marburg/Cappel gegen den TUS Vollnkirchen und verlor deutlich mit 28:19 (14:10). Die Mannschaft von Christopher Meyer und Ole Pallesen fand leider nicht ins Spiel. Nach einem Rückstand von 7:3 nach 15 Minuten kämpften sich die Damen der HSG bis auf ein Tor Rückstand ran. Selbst nach diesem Erfolg schafften sie es leider nie die Führung zu übernehmen. Nach vielen technischen Fehlern und mangelnder Konzentration ging es mit einem Spielstand von 14:10 in die Halbzeitpause.

Weiterlesen: 1. Frauen: Niederlage gegen TUS Vollnkirchen

1. Männer: Auswärtssieg beim TV Hüttenberg III

Erfolg trotz Minimalkaders

18.11.17: TV Hüttenberg III - HSG Marburg/Cappel I 27:33 (15:14)

Mit einem vollen Lazarett und dennoch guten Mutes bestritt die erste Herrenmannschaft der HSG Marburg/Cappel am Samstagabend das Auswärtsspiel gegen die dritte Mannschaft des TV Hüttenberg. Am Ende siegte der nervenstärkere und geschlossener auftretende Gast aus Marburg verdient mit 27:33.

Mit einer Rumpftruppe reiste die Mannschaft der HSG Marburg/Cappel am Samstag Abend nach Hüttenberg, um gegen den bis dahin nur einmal geschlagenen Gastgeber zu bestehen. Ohne Chris Meyer (Ellenbogenverletzung), Patrick Fuchs (Knöchelverletzung), Julian Lumm (Hüftverletzung), Broder Romeike (Blinddarm-OP) sowie mehrere privat verhinderten Spielern war der Kader auf den meisten Positionen nur einfach besetzt. Trotzdem fand die HSG schnell ins Spiel und erwischte den besseren Start für sich. Über eine stabile und bewegliche 6:0-Formation gelangen gleich zu Beginn einige Ballgewinne, die über Ole Pallesen zu einfachen Toren umgewandelt werden konnten. Sichtlich überrascht über das couragierte Auftreten der Gäste fand der TV Hüttenberg erst nach zehn Minuten richtig ins Spiel, konnte in Folge jedoch sogar in Führung gehen. In dieser Phase hielt besonders der glänzend aufgelegte Rückraumshooter der HSG, Max Flothow, dagegen und konnte so in der 20. Minute das 9:9 erzielen. Es folgte ein Schreckmoment für die HSG. Jonathan Molzahn, der bis dahin eine sehr gute Abwehrarbeit im Mittelblock geleistet hatte, knickte in einer Angriffsaktion unglücklich um und wurde mit dem Verdacht auf eine Knöchelverletzung vom Platz begleitet. Der zu erwartende Bruch im Spiel der HSG blieb jedoch aus. So hieß der Halbzeitstand 15:14 für die Gastgeber.

Weiterlesen: 1. Männer: Auswärtssieg beim TV Hüttenberg III
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.
Ok