• IMG_0546_edit_1138x427.jpg


1. Männer: Punkteteilung gegen den Mitaufsteiger

26.1.19: HSG Marburg/Cappel I - HSG Großen-Buseck/Beuern I 28:28 (17:14)

Im ersten Spiel der ersten Mannschaft im neuen Jahr ging es am Samstag, den 26.1.19, gegen den Mitaufsteiger HSG Großen-Buseck/Beuern I. In der Hinrunde musste man sich in Großen-Buseck/Beuern unnötig hoch geschlagen geben. Daher waren die ersten Herren sehr motiviert die zwei wichtigen Punkte im Heimspiel zu sichern. Unterstützend wirkte auch das vergrößerte Vertrauen in die eigene Stärke durch gute Spiele gegen Mannschaften auf den vorderen Plätzen.

Die Männer der Heimmannschaft legten wie gewohnt in den ersten Minuten des Spiels auch vor. Aus einer stabilen Abwehr heraus konnten über schnelle Angriffsspiele Tore erzielt werden. Gelang der schnelle Torabschluss nicht sofort, so wurde der Angriff neu aufgebaut, damit der wurfgewaltige Rückraum zu einem Abschluss kommen konnte. Bis Mitte der ersten Halbzeit hatte man so die Gäste unter Kontrolle (8:4; 14. Minute). Diese wechselten ihren Angriff durch und kamen nun zu leichteren Toren. Gleichzeitig konnten aber auch unsere Herren weiter einfache Tore erzielen. In dieser Phase wurden die Gastgeber kurzzeitig durch die Verletzung ohne Fremdeinwirkung von Christopher Meyer geschockt. Fünf Minuten vor der Halbzeit führte die HSG Marburg/Cappel dann mit sechs Toren (17:11). Leider konnte dieser komfortable Vorsprung trotz Auszeit nicht bis zur Halbzeit gehalten werden. Die Gäste verkürzten noch um drei Tore auf 17:14.

Weiterlesen: 1. Männer: Punkteteilung gegen den Mitaufsteiger

2. Männer: Ja ist denn heut schon Trainings-Montag?

HSG Marburg/Cappel II - TV Burgsolms 26:17 (11:5)

26.01.2019. Samstag. Prime Time, 20:00 Uhr und Handball-WM freier Tag.
Der Fokus der Mannen um Coach Quent lag damit voll und ganz auf der Partie gegen die Solmser an der Burg, die man in der Hinrunde auswärts mit 26:18 aus deren Halle gefegt hatte.
Die Marschroute war also klar. Hier waren nur 2 gewonnene Punkte eine Option und so legten die Cappeler auch gleich mal los wie die Feuerwehr. Die Abwehr stand bombenfest und hätten die Jungs um Wiencek, Pekeler und Co. an diesem Abend zugeschaut, sie hätten Tränen der Rührung in den Augen gehabt.
Auf der Bank der Gäste waren es jedoch Tränen der Verzweiflung, denn nicht genug, das deren Bälle nicht aufs Tor kamen, es rappelte umso öfter im eigenen Kasten durch die schnell ausgeführten Tempogegenstöße der Gastgeber. So gelang den Burgsolmsern erst in der 11. Spielminute der erste Treffer und dieser symptomatisch auch nur vom 7-Meter-Punkt.
Die Cappeler zogen souverän ihr Spiel durch und konnten sich einen komfortablen 6-Tore Vorsprung erarbeiten, der sogar weitaus größer hätte ausfallen können wenn, ja wenn die Fehlwurfquote mal nicht wieder bei knapp 50% gelegen hätte. So stand es zur Halbzeit "nur" 11:5 und im Publikum bemerkte Clemens "Red-Card" Hartmann richtig, das im Training das Tempo deutlich höher sei, als in diesem Spiel.

Weiterlesen: 2. Männer: Ja ist denn heut schon Trainings-Montag?

2. Frauen: Hinrunde als Tabellenführer beendet

Sicher geglaubtes Spiel wurde nochmal spannend

TV Dornholzhausen - HSG Marburg/Cappel II 27:30 (13:16)

Im verlegten letzten Hinrunden-Spiel der Bezirksliga B standen sich mit der HSG Marburg/Cappel und dem TV Dornholzhausen der Tabellenführer (16:2 Punkte) und der Drittplatzierte (12:6) gegenüber. Für beide Mannschaften ging es um viel. Die HSG wollte den Vorsprung auf Platz zwei wieder auf vier Punkte ausbauen, Dornholzhausen hätte mit einem Sieg mit der zweitplazierten HSG Wettertal gleichziehen können.

Nach ausgeglichenem Beginn konnte Marburg/Cappel in der 15. Minute zum ersten Mal mit drei Toren in Führung gehen (7:10) und diesen Vorsprung bis zur Pause halten. Vor allem die Dornholzhausener Rückraumspielerinnen Linda Lachmann und Leonie Rohleder machten den Marburgerinnen im gesamten Spiel mit starken Einzelaktionen das Leben schwer. Dornholzhausen versuchte die Marburger Offensivaktionen sowohl mit einer 6:0- als auch mit einer 5:1-Abwehrformation zu unterbinden, worauf sich die Gäste aber gut einstellen konnten.

Weiterlesen: 2. Frauen: Hinrunde als Tabellenführer beendet

1. Männer: Niederlage in Mörlen

15.12.18: HSG Mörlen I - Marburg/Cappel I 32:29 (18:14)

Am Samstag, den 15.12.2018, war die erste Mannschaft der HSG Marburg/Cappel für das erste Spiel der Rückrunde zu Gast bei der HSG Mörlen. Im ersten Spiel der Saison konnten unsere ersten Herren zuhause gegen diesen Gegner überzeugen. Da die HSG Mörlen auf Platz 2 steht, stellte man sich auf ein intensives Spiel ein, denn die Gegner hatten schließlich noch eine Rechnung offen. Andererseits waren auch unsere ersten Herren nach dem Unentschieden gegen die MSG Linden II und dem Sieg über die HSG Hungen/Lich I hochmotiviert, wichtige Punkte einzufahren.

Die Mannschaft startete dann auch gut in die Partie. Wie immer gelangen im Angriff zu Beginn durch den starken Rückraum schnelle und leichte Tore. Die Abstimmung in der Abwehr klappte zwar nicht so gut, wie in den letzten Spielen; allerdings hatten auch die Gegner einige Probleme vollkommen im Spiel anzukommen. Bis zum 5:5 in der 9ten Minute konnte man mit dem Gegner noch mithalten. Dann schlichen sich langsam mehr Fehler ins Spiel ein. Allein in der ersten Halbzeit musste man fünf 7-Meter-Entscheidungen hinnehmen. Die Mörlener Gastgeber zogen zwar mit vier Toren davon, doch drehten die Marburger Recken nun auch mehr auf, sodass sie den 4-Tore-Rückstand bis zur Halbzeit (18:14) halten konnten.

Weiterlesen: 1. Männer: Niederlage in Mörlen

1. Frauen: Endlich wieder 2 Punkte!

16.12.18: HSG Hungen/Lich I - HSG Marburg/Cappel I 30:31 (16:15)

Am dritten Adventssonntag trafen die angeschlagenen Damen mit einem Kader aus acht Leuten aus Marburg/Cappel auf die Damen von Hungen/Lich, die momentan das Schlusslicht der Bezirksoberliga bilden.

Die erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich wirklich absetzen und so schwankte der Spielstand zwischen Unentschieden oder einer kleinen Differenz von maximal bis zu zwei Toren. Aufgrund des dünn besetzten Kaders musste sich Trainer Chris Meyer eher ungewohnte Aufstellungen überlegen und die Damen in Konstellationen spielen lassen, die sie so eher nicht trainieren. Trotz allem verlief die erste Halbzeit aber auf Augenhöhe und abgesehen von ein paar technischen Fehlern, gingen die Marburgerinnen nur mit einem Tor Rückstand in die Kabine (16:15).

Weiterlesen: 1. Frauen: Endlich wieder 2 Punkte!

2. Männer: Ein Handballmärchen

15.12.2018: TV Cölbe – HSG Marburg/Cappel II 24:35 (11:16)

Es war einmal zur Weihnachtszeit, aber noch bevor der erste Schnee fiel, dass in dem beschaulichen Städtchen Marburg mal wieder Derbyzeit war. Dann trafen sich alle Bewohner um in einer kleinen Halle ein Spiel Namens Handball zu spielen. Jedes Jahr waren auch wieder neue Gesichter zu begrüßen wie z.B. der eigentlich altbekannte Martin Carle. Dank der ersten Begegnung in der Hinrunde wusste man noch das Cölbe, obwohl dieses Jahr meist eher schwach, nicht zu unterschätzen war.

So begab es sich das zu Beginn des Spiels eher die Cölber erfolgreich waren. In der Anfangsphase war es einzig und allein Kevin Radl, der für die Unistädter Tore erzielte. Doch dank einer wohlgetimten Auszeit durch Trainerin Quent beim 6:3 gelang es das Spiel in der Folgezeit deutlich besser zu gestalten und man konnte auf 7:12 davonziehen. Zum Ende der ersten Hälfte war das Spiel dank einiger technischer Fehler der Marburger wieder ausgeglichener und zur Halbzeit stand es dann 11:16.

Weiterlesen: 2. Männer: Ein Handballmärchen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.
Ok