• IMG_0546_edit_1138x427.jpg


1. Frauen: Sieg gegen den Tabellenführer

Sandmännchen abgeschüttelt

08.10.17: HSG Marburg/Cappel I – TuS Waldernbach 30:26 (13:14)

Am Sonntagnachmittag war es endlich soweit – das erste Heimspiel der Damenmannschaft stand an. Als Gegner stand der TuS Waldernbach auf der Platte. Im Gegensatz zur HSG konnte der TuS verlustpunktfrei in die Saison starten. Allerdings konnte die Affenbande mit den Siegen aus den letzten beiden Spielen, Selbstvertrauen tanken und wollte ihrem Gegner, die Möglichkeit zurück an die Tabellenspitze zu gelangen, verbauen.

Der Start in die erste Halbzeit war erneut alles andere als gut und daher mussten sich die „Affen“ schnell als Verfolger in dieser Partie einordnen. Da die Torausbeute nur mäßig und die technischen Fehler zu Beginn extrem hoch waren, konnte der TuS Waldernbach ständig einen Vorsprung von 3-4 Toren halten. Trainer Christopher Meyer erkannte, dass seine Mädels einen Weckruf brauchten und nahm bereits in der 14. Spielminute bei einem Spielstand von 4:8 ein Team-Timeout. Das Umstellen der Abwehr von einer 3:2:1 Deckung auf eine positionsbezogene 5:1 Deckung, half der HSG die Kreise der Rückraumspielerinnen einzudämmen und Pässe an den Kreis zu minimieren. Endlich konnten die Würfe der Marburger in Tore umgewandelt werden und über ein 6:8, 8:10 konnte man mit einem 13:14 in die Halbzeitpause gehen.

Weiterlesen: 1. Frauen: Sieg gegen den Tabellenführer

2. Männer: Unnötige Niederlage gegen Vorjahresmeister

Sieg dank fehlendem Tempo und technischer Fehler verspielt

08.10.2017: HSG Wettenberg IV – HSG Marburg/Cappel II 24:23 (12:12)

Nach dem ersten Saisonsieg ging es diesen Sonntag in aller Herrgottsfrühe um zehn Uhr zum Vorjahresmeister nach Wettenberg. In der letzten Saison hatte man beide Spiele gegen den erfahrenen Gegner knapp verloren. Diesmal wollte man sich nicht vom langsamen Tempo der Gastgeber einlullen lassen und gleich mit Tempo in die Partie gehen. Außerdem durfte Christian Kollmann sein erstes Spiel machen und erzielte gleich acht Tore und wurde damit bester Torschütze der Marburger.

Gleich zu Beginn entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Die Wettenberger kamen vor allem mit platzierten Würfen aus dem Rückraum zum Abschluss doch beim schnellen Spiel nach vorne konnten die alten Herren nicht folgen. Allerdings waren es vorne dann immer technische Fehler und Fehlwürfe die verhinderten das sich die Gäste absetzen konnten. Zum Halbzeitpfiff stand es dann 12:12.

Weiterlesen: 2. Männer: Unnötige Niederlage gegen Vorjahresmeister

1. Frauen: Verdienter Sieg der HSG Marburg Cappel gegen KSG Bieber

Das neue Maskottchen "Monkey Boo" feiert 2. Auswärtssieg der HSG in Folge

30.09.17: KSG Bieber I - HSG M/C I 24:32 (14:13)

Am Samstag den 30.09 2017 begab sich die Affenbande der HSG ins nicht weit entfernte Biebertal um sich zwei Punkte abzuholen.
Zu Beginn der ersten Halbzeit blieb das Torverhältnis beider Mannschaften ausgeglichen, jedoch konnte sich die KSG Bieber einen Vorsprung von 12:9 Toren bis zur 23. Minute ausbauen.
Schlecht spielten die Marburgerinnen nicht, jedoch war es für Sie nun an der Zeit richtig aufzuwachen und in der Abwehr mal ordentlich zuzupacken.
Bis zur 30. Minute  konnten sich die Mädels der HSG wieder bis auf 14:13 heran kämpfen, und so gingen sie mit einem Tor Rückstand in die Halbzeitpause.

Weiterlesen: 1. Frauen: Verdienter Sieg der HSG Marburg Cappel gegen KSG Bieber

1. Männer: Erster Saisonsieg am dritten Spieltag

Auswärtserfolg bei der KSG Bieber

30.09.17: KSG Bieber - HSG Marburg/Cappel I 29:32 (16:19)

Nachdem die ersten beiden Saisonspiele alles andere als nach Plan gestaltet werden konnten, wollte sich die Erste Herren der HSG Marburg/Cappel gegen die ebenso punktlose KSG Bieber das Selbstvertrauen für den weiteren Saisonverlauf zurück erkämpfen. Auch wollte man Dominic Purschke, der die HSG nach ca. zwei Jahren leider arbeitsbedingt verlassen muss, ein schönes Abschiedsspiel mit dem passenden Ergebnis bieten. Wir wünschen dir viel Erfolg!

Marburg kam gut in die Partie und ging schnell mit 4:2 in Führung. Nach dem guten Beginn mit viel Tempo und konzentrierter Abwehrarbeit fiel man jedoch wieder in die fehlerhaften Muster der ersten beiden Saisonspiele zurück. In der Abwehr kam man gegen die flinken Gegenspieler immer einen Schritt zu spät und im Angriff wurde der Weg zum Tor viel zu unvorbereitet und überhastet gesucht. So kam Bieber über ein 8:8 nach 14 Minuten zu einer 3-Tore Führung nach 20 Minuten (14:11). Auf diese Schwächephase reagierte Marburg mit dem Austauschen des Abwehrmittelblocks und des Torhüters. Nun schaffte es die Defensive den Angriff Biebers erfolgreicher zu stören und Marcel Hochstraßer, Neuzugang auf der Torwartposition, schaffte es mehrmals seine Hände zwischen Ball und Tor zu bringen. Durch schnelle und leichte Tore, die aus der guten Deckungsarbeit resultierten, drehten die Cappler das Spiel und man ging mit einem 3-Tore Vorsprung in die Kabine.

Weiterlesen: 1. Männer: Erster Saisonsieg am dritten Spieltag

2. Männer: Erster Saisonsieg gegen Absteiger Aßlar

Geschlossene Mannschaftsleistung sichert den ersten Sieg im dritten Spiel

01.10.2017: HSG Marburg/Cappel II - TV Aßlar 28:19

Im zweiten Heimspiel der Saison empfing die zweite Männermannschaft der Marburger mit dem TV Aßlar einen Absteiger aus der B-Klasse. Erwartet wurde ein hartes Spiel, welches es durch den nötigen Kampfgeist und Willen zu gewinnen galt.
In der ersten Halbzeit bestätigte sich genau diese Prognose. Die Marburger schafften es allerdings vor heimischer Kulisse mit dem Druck umzugehen und stellten eine bombenfeste Abwehr auf die Platte. In Zusammenarbeit mit dem starken Tormann Oberlik konnten man den TV Aßlar in der ersten Halbzeit bei gerade einmal 6 Toren halten. Mitte der ersten Halbzeit schafften es die Unistädter dann auch sich entscheidend mit einem 5:0 Lauf vom Gegner abzusetzen (8:3). Dieser Vorsprung konnte bis zum Ende der ersten Hälfte verwaltet werden und so ging man mit einem 12:6 in die Kabine.

Weiterlesen: 2. Männer: Erster Saisonsieg gegen Absteiger Aßlar

2. Frauen: Deutliche Niederlage gegen den Favoriten aus Friedberg

Nur in den Anfangsminuten kann die HSG mithalten

01.10.17: HSG Marburg/Cappel II - TG Friedberg I 15:29 (7:14)

Aufgrund von Urlaub und Krankheit standen auf Seiten der HSG nur elf Spielerinnen gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Friedberg zur Verfügung.
In den ersten Minuten konnte die HSG noch mithalten, ab der 7. Minute und dem 3:3 zog Friedberg aber unaufhaltsam davon. Zu selten konnten sie die Marburgerinnen gegen die Deckung der Gäste durchsetzen. Auf der Gegenseite bekam man zu viele Kreisanspiele nicht unter Kontrolle und verlor zu viele 1:1-Situationen gegen die technisch starken Gäste. Wenigstens konnte die HSG in dieser ersten Halbzeit das erwartete Tempospiel der Friedberger noch einigermaßen verhindern.
Zur Halbzeit stand es bereits 14:7 für die Gäste aus der Wetterau.

Weiterlesen: 2. Frauen: Deutliche Niederlage gegen den Favoriten aus Friedberg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.