• IMG_0546_edit_1138x427.jpg


2. Frauen: Arbeitssieg beim Tabellendritten

Tabellenvorsprung ausgebaut

16.02.19: VfB Driedorf - HSG Marburg/Cappel II 20:24 (8:9)

Es war kein hochklassiges Spiel, dass die Zuschauer in der Driedorfer Sporthalle geboten bekamen. Driedorf erwischte dabei den besseren Start und lag nach 12 Minuten mit 5:2 in Führung. Marburg fing sich erst im Anschluss, mit der Hereinnahme von Gaby Petznick in den Innenblock kam mehr Stabilität in die Defensivarbeit der Marburgerinnen. Bis zur Halbzeit steigerte man sich auch offensiv etwas und konnte mit vier Toren in Folge in der 18. Minute zum ersten Mal in Führung gehen (5:6). Mit einer knappen Pausenführung von 8:9 ging es in die Halbzeit.

Weiterlesen: 2. Frauen: Arbeitssieg beim Tabellendritten

1. Frauen: Unnötige Auswärtsniederlage in Waldernbach

16.02.19: TuS Waldernbach I - HSG Marburg/Cappel I 30:29 (18:13)

Das Auswärtsspiel beim Vorletzten der Liga Waldernbach stand aufgrund der noch dezimierteren 1. Frauenmannschaft als üblich in dieser Saison von vornherein unter keinem guten Stern. Lediglich sechs Spielerinnen von Christopher Meyer und Ole Pallesen konnten dieses Wochenende die Fahrt antreten. Zum Glück sprang jedoch die Langzeitverletzte Anna-Lena Knoblauch, die aufgrund ihres Kreuzbandrisses noch nicht auf ihrer vertrauten Position eingesetzt werden kann, als Ersatztorfrau ein, sodass das Team zumindest mit in Gleichzahl das Spiel beginnen konnte.

In den ersten zehn Minuten fanden die Marburgerinnen vorne immer wieder einfache Lösungen, die gegnerische Abwehr zu durchbrechen und zu Toren zu kommen. Allerdings schlich sich auch sehr schnell ein schläfriges eigenes Abwehrverhalten ein, sodass man sowohl in der 3-2-1- als auch nach Umstellung auf eine 6-0-Deckung die gegnerischen Spielerinnen einfach durchlaufen lief oder aber nach Lust und Laune ihre Kreisläuferin bedienen ließ. Nach ca. 15 Minuten trafen dann direkt nach ihrem eigenen Spiel fünf Mädels aus unserer 2. Frauenmannschaft ein, die uns bei unserer knappen Besetzung aushalfen und eine riesige Hilfe im weiteren Spielverlauf waren. Dass nun aber die Kräfte der zudem erkältungsmäßig geplagten Mannschaft schnell schwanden, machte sich auch durch eine enorm schlechte Trefferquote bemerkbar. Man vergab in der ersten Halbzeit 13 zum größten Teil freie Torchancen, insbesondere von den Außenpositionen und musste mit einem 18:13-Rückstand in die Pause gehen.

Weiterlesen: 1. Frauen: Unnötige Auswärtsniederlage in Waldernbach

2. Männer: Unentschieden im Lumdatal

Gefühlte Niederlage nach schwacher Leistung

17.02.19: HSG Lumdatal III - HSG Marburg/Cappel II 21:21 (13:14)

Nach zuletzt schwacher Leistung in der Vorwoche wollte man in dieser Woche wieder stärker aufspielen, um weitere Punkte in Richtung Tabellenspitze zu machen. Nach deutlichem 32:13 Hinspielsieg musste man allerdings diesmal auf einige Leistungsträger verzichten.

Zu Beginn des Spiels konnte sich zuerst die Gastgeber etwas absetzen (10:7). Auch eine doppelte Überzahlsituation konnte man nicht entscheidend nutzen, da der Angriff meist zu unkreativ war. Doch dank einem starken Schlussspurt gelang es den Marburgern mit einer knappen Führung in die Pause zu gehen.

Weiterlesen: 2. Männer: Unentschieden im Lumdatal

1. Männer: Lehren aus Relegation erfolgreich gezogen!

09.02.19: HSG Marburg/Cappel I - TV Wetzlar I  (25:22)

Am 09.02.2019 traf unsere 1. Männermannschaft erneut auf ihren Relegationsegner, die TV Wetzlar I. Schaffte man es vor der Saison nicht sich frühzeitig für die Bezirksoberliga zu qualifizieren, da man gegen die Gäste aus Wetzlar zwei mal deutlich unterlegen war, mussten die nötigen Schlüsse aus diesen Niederlagen gezogen werden – mit Erfolg.
Der Gegner, der TV aus Wetzlar hatte bei ihren Auftritten in der Relegation einen starken Eindruck hinterlassen und das Hinspiel in Wetzlar stand bis zur letzten Minute auf wackeligen Beinen (24:27 Sieg für unsere HSG), sodass unsere erste Herren gewarnt in die Partie ging.
Mit breitem Kader und einer großen Portion Stolz, die nach der Partie gegen Lumdatal wieder hergestellt werden musste, legten die Männer vom Köppel los wie die Feuerwehr – wir kennen es nicht anders von ihnen. Furios im Angriff und mit einer stabilen Abwehr setzten sie sich über ein 10:6 auf einen 14:10 Halbzeitstand ab, der noch deutlicher hätte ausfallen können. Zu keinem Zeitpunkt in Halbzeit I mussten die Zuschauer in der Konrad-Hahn Halle befürchten, dass dieses Spiel unseren Mannen entgleiten könnte.

Weiterlesen: 1. Männer: Lehren aus Relegation erfolgreich gezogen!

1. Frauen: 2. knapper Sieg gegen Hüttenberg II

Schmidti for president

09.02.19: HSG Marburg/Cappel I – TV Hüttenberg II 29:28 (14:13)

Am Samstag den 09.02.2019 empfingen die erste Damen der HSG Marburg/Cappel die Landesligaabsteiger TV Hüttenberg II, zum Rückspiel der Saison.
Schon in der Hinrunde war das Spiel nur knapp, mit einem Sieg für die HSG, entschieden worden. Da auch diesmal Personalmangel bei der HSG Marburg/Cappel herrschte, während Hüttenberg mit einem vollen 14er-Kader auflief, war auch diesmal das Motto der HSG „no pressure“. An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an Pia Hummerich, die uns, wie so oft schon, aushalf.
Da auch bei diesem Spiel unsere Damen ohne Torhüter aufliefen, wurden kurzer Hand alle Spielerinnen als Torhüter eingetragen. Laura Schmidt spielte jedoch eine so überragende Partie im Tor, dass sie letztendlich das komplette Spiel im Kasten stand. Dadurch, dass sie den Kasten zu machte, steuerte sie einen riesigen Anteil am Sieg gestern bei und wurde dafür natürlich gebührend gefeiert.
Das Spiel startete holprig für die HSG Marburg/Cappel. Der einzige Treffer, der in den ersten acht Minuten erzielt werden konnte, war ein platzierter Sieben Meter Wurf von Chiara Feise. Dadurch, dass die Gegner mit der  3:2:1 Deckung  ein bisschen überfordert schienen, konnten auch sie in den ersten Minuten nur drei Tore erzielen. Die TV Hüttenberg II konnte sich bis zur 22. Minute auf einem zwei Tore Vorsprung halten. Dabei hielten uns besonders in dieser Phase Sarah Riedemann, Chiara Feise, Judith Kaden und Pia Hummerich im Spiel. Zu diesem Zeitpunkt hätte es aber schon anders stehen können, denn mit vielen Fehlwürfen und verpatzten 7 Meter, machte sich die HSG Mannschaft das Leben selber schwer. Neun Minuten vor der Halbzeit nahm Chris Meyer noch einmal eine Auszeit und kurz darauf konnte der Ausgleich erzielt werden. Durch eine starke Abwehrleistung und platzierten Würfen und einer gut getimten 2 Minuten Strafe für die Gegner, konnte in der letzten Minute der ersten Halbzeit endlich die Führung übernommen werden.

Weiterlesen: 1. Frauen: 2. knapper Sieg gegen Hüttenberg II

2. Männer: Knapper Sieg in Herborn

Marburg beweist Nervenstärke bei drohender Niederlage

09.02.19: HSG Herborn/Seelbach I - HSG Marburg/Cappel II 20:21 (7:9)

Am vergangenen Samstag stand das nächste Spiel der 2. Herren an. Auswärts ging es gegen eine junge Mannschaft aus Herborn, die aktuell auf dem vierten Platz stehen. Dennoch wusste man, dass man diese Truppe nicht unterschätzen durfte.
Am Anfang zeichnete sich gleich ab, dass es die erwartet harte Partie werden würde. Die erste zwei-Tore Führung konnten die Hausherren für sie verbuchen. Nach 8 Minuten stand es 5:3 für Herborn. Durch zwei schnelle Tore von Linksaußen Ueberholz konnten die Marburger aber wieder ausgleichen (5:5). In der Folge blieb die erste Halbzeit verhältnismäßig torlos. So gut die Marburger Abwehr und vor allem der überragende Tormann Köppelmann auch standen, Marburg schaffte es in den Angriffen nicht sich dafür zu belohnen. Ein ums andere Mal wurde der Ball unvorbereitet einfach weggeschmissen. Erst in der 29. Minute konnte Marburg eine doppelte Unterzahl für sich nutzen. Mit nur vier Spielern auf dem Feld fand man den Zug zum Tor wieder und der heutige Topscorer Kollmann konnte zwei wichtige Tore werfen. So konnten die Unistädter mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in die Pause gehen (7:9).

Weiterlesen: 2. Männer: Knapper Sieg in Herborn
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte beachte darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung.
Ok