Pflichtsieg unter erschwerten Bedingungen

26.02.2016: SV Stockhausen II - HSG Marburg/Cappel II: 18:27 (8:15)

Wer es nicht wusste hat es nicht gemerkt: Die zweiten Herren der HSG Marburg/Cappel hat am Samstag ohne gelernten Torwart nicht glanzvoll aber deutlich gegen die Reserve des SV Stockhausen 27:18 (8:15) gewonnen. Großen Anteil daran hatte Kevin Radl der sich wagemutig zwischen die Pfosten stellte und die Hälfte aller Bälle parierte.

Damit war er der Mannschaft ein großer Rückhalt - gerade in der Anfangsphase stand diese sich nämlich oft selbst im Weg. In einer frühen Auszeit beim Stand von 6:8 in der zehnten Minute machte Trainerin Steffi Quent deutlich: "Nur Ihr haltet die hier im Spiel." Das nahmen sich ihre Jungs zu Herzen und legten in der Abwehr ein paar Pfund zu. Bis zur 25. Minute verhinderte die HSG-Defensive weitere Gegentreffer und setzte sich bis zur Halbzeit auf 8:15 ab.

In der Mitte der zweiten Halbzeit war dann wieder kurz der Wurm drin, zu viele Bälle gingen vorm Tor oder auf dem Weg dorthin verloren. Die Gastgeber verkürzten auf 15:20. Trotz der konditionellen Überlegenheit nahm die HSG das Tempo raus und versuchte Sicherheit ins Spiel zurück zu bekommen. Das gelang neben Kevin im Tor auch Ole Pallesen auf Außen. Kevin überragte auf seiner ungewohnten Position mit 18 Paraden und einer Quote von 50 Prozent. Ole nutzte seine 25 Minuten auf der Platte um zehn Treffer zum Endstand von 18:27 beizusteuern.

Fazit: Alte Handballerweisheit: "Auch so ein Spiel musst Du erstmal gewinnen."

Sein vorerst letztes Spiel für die HSG machte Sam Imani. Das Marburger Eigengewächs war während der letzten Jahre und bereits seit seiner A-Jugend-Zeit eine große Stütze der Marburger Männermannschaften. Wir wünschen Sam alles erdenklich Gute für seine Zukunft, einen starken Studienstart in Münster und freuen uns auf ein Wiedersehen in der Cappeler Halle!

Für die HSG Marburg/Cappel spielten: Kevin Radl; Ole Pallesen (10), Patrick Pfaff (6), Christian Korner (4), Sam Imani, Breno Veluza (jeweils 2), Hannes Bruns, Nils Brusius, Philipp Lauer (jeweils 1).

(pl)

Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction