Marburg verliert 30:28 in Eibelshausen

HSG Eibelshausen/Ewersbach - HSG Marburg/Cappel 30:28 (13:13)

Nach zwei Niederlagen in der Ferne gegen Bieber und Wettenberg, bei denen man vor allem strukturierte Defensivarbeit und Tempo im Angriff hat vermissen lassen, wollte die Marburger wieder in die Erfolgsspur zurück.  Chance dazu gab es im vierten Auswärtsspiel in Folge gegen die Truppe aus Eibelshausen.

Die HSG M/C konnte dieses Mal auf 13 Spieler zurückgreifen und wurde schon unter der Woche sowohl auf die defensiv robuste Spielart des Gegners vorbereitet, als auch vor den offensiven "Bauerntricks" gewarnt. Die erste Hälfte war, was das Ergebnis betrifft, ausgeglichen und die Unistädter konnten stellenweise zeigen, dass sie gewillt waren sich gegenüber den letzten Auftritten in der Defensive zu verbessern und im Angriff mehr Tempo aufzunehmen. Bis zum 3:6 Vorsprung in der Anfangsphase gelang es den Gästen ganz gut. Im Verlaufe der ersten Halbzeit ließ man sich aber häufig von den angesagten spielerischen Mitteln der Hausherren überrumpeln und ließ den treffsicheren Halblinken der Heimmannschaft zu oft frei werfen. Selbst eine lange Überzahlphase - bedingt durch 5 Zeitstrafen zwischen 7. bis 11. Minute gegen Eibelshausen - konnte nicht richtig genutzt werden. Daher ging es über Spielstände von 5:6 und 8:10 mit einem 13:13 in die Pause.

Weiterlesen: 1. Männer: Dritte Auswärtsniederlage in Serie

Aufholjagd wird nicht belohnt

09.10.16: HSG Marburg/Cappel - HSG K/P/G/Butzbach 31:32 (16:18)

Am Sonntagabend empfing unsere 1. Damenmannschaft die Auswahl der HSG Butzbach.
Nachdem das letzte Spiel der Damen unglücklich verloren ging, nahmen sich die Marburger Damen viel vor. Zwar war die Vorbereitung auf das Spiel personaltechnisch nicht optimal gewesen, aber dennoch waren die Marburgerinnen bis auf ihre Verletzten Kerstin Aumann und Maren Brenning gut besetzt und starteten voll motiviert in die Partie.

Das erste Tor der Partie gehörte den Gästen, danach legten die Marburgerinnen dank einer gut stehenden 5:1 Abwehr, die zu schnellen Ballgewinnen führte einen 3:0-Lauf hin (4:1).
Die Butzbacher Gäste bemerkten, dass sie gegen diese Abwehrformation wenig Gegenmittel haben und stellten auf einen Angriff mit zwei Kreisläuferinnen um. Die starke Kreisläuferin wurde immer wieder gut ins Spiel gebracht und führte dazu, dass die Butzbacherinnen ihren Rückstand verkleinerten (4:3). Zu diesem Zeitpunkt spielten die Marburger Mädels jedoch einen strukturierten, schnellen Angriff und kamen so zu ihren Toren (7:4). Leider ließen sie dann in der Abwehr den Gegnerinnen zu viel Spielraum, sodass diese vor allem durch Tore von außen und vom Kreis ihren Rückstand verkleinern und schließlich ausgleichen (8:8) konnten.

Weiterlesen: 1. Frauen: Knappe Niederlage gegen Butzbach

39:30 gegen die dritte Reserve der HSG Wettenberg

08.10.16: HSG Wettenberg III - HSG Marburg/Cappel 39:30 (18:15)

Am frühen Samstagabend musste die ersten Herren zum Auswärtsspiel bei der HSG Wettenberg III reisen. Mit dem letztjährigen B-Klasse-Meister und Mitaufsteiger stand eine schwere Aufgabe auf dem Programm, wollten die Marburger doch die Niederlage aus Bieber vergessen machen.

Das Spiel begann umkämpft und beide Abwehrreihen arbeiteten gut und kompakt. Da beide Mannschaften auch noch im Angriff nervös begannen, viel das erste Tor erst nach sechs Minuten. Danach kamen die beiden Angriffsreihen jedoch immer besser ins Rollen, wodurch nach 15 Minuten ein ausgeglichenes 8:8 auf der Anzeige stand. Dann taten sich in der Marburger Abwehr immer wieder Lücken auf, die Wettenberg eiskalt und konsequent ausnutze. So setze sich der Gastgeber erstmals ab und kam über ein 12:9 (23. Minute) zu einer verdienten 18:15 Halbzeitführung.

Weiterlesen: 1. Männer: Deutliche Niederlage in Wettenberg

Leistungseinbruch nach 25 starken Minuten

09.10.16: HSG Marburg/Cappel II - TG Friedberg 15:19 (11:11)

Mit einem breiten Kader konnte die HSG Marburg/Cappel in das Heimspiel gegen den Mitaufsteiger aus der Süd-Staffel, die TG Friedberg, gehen. 14 Spielerinnen standen zur Verfügung. Dabei gab Neuzugang Simone Kranz (vorher HSG Mörlen) ihr Debüt bei der HSG. Ihr Comeback bestritt Lena Magerhans, die bereits früher in Marburg spielte und nun von der HSG Lumdatal zurück an die Lahn gewechselt ist.

Mit dem ersten Tor der Partie gelang Simone Kranz ein perfekter Einstand. Marburg war zu Beginn hellwach und ging mit 4:1 in Führung. Durch schnelles Umschaltspiel gelangen einfache Tore, nach 25 Minuten lag Marburg/Cappel mit 11:8 in Führung. Noch in dieser ersten Hälfte begann man jedoch das Spiel aus der Hand zu geben. Viele leichte Abspielfehler ermöglichten es Friedberg mit dem Pausenpfiff zum 11:11 auszugleichen.

Weiterlesen: 2. Frauen: Heimniederlage gegen Mitaufsteiger Friedberg

HSG holt in Unterzahl zwei Tore in den letzten 30 Sekunden auf

08.10.2016: TV Erda – HSG Marburg/Cappel II  26:26 (13:11)

Nach der schwachen Leistung gegen die HSG Lumdatal III wollte man im dritten Spiel den ersten Sieg holen. Der Gegner TV Erda war zum ersten Saisonspiel gar nicht erst angetreten und man sah gute Chancen hier zwei Punkte zu holen. Neu mit dabei war Clemens Hartmann, der schon seit ein paar Wochen bei uns trainiert. Da die eigentlichen Stammtorhüter fehlten, musste Paul Mengel aushelfen, der extra dafür aus Mainz anreiste.

In den ersten Minuten in der Partie war vor allem die Abwehr der Knackpunkt und so lag man schnell 5:1 zurück. In der Vorwärtsbewegung fehlte es meist an Tempo. Erst gegen Ende der Halbzeit fehlte den Gasgebern etwas die Kraft und man kam wieder etwas heran. Zur Halbzeit stand es dann 13:11.

Weiterlesen: 2. Männer: Glücklicher Punktgewinn in Erda

Auswärtsniederlage gegen KSG Bieber

02.10.2016: KSG Bieber - HSG Marburg/Cappel 29:22 (17:10)

Nach einem erfolgreichen Saisonstart mit zwei Siegen aus zwei Spielen, stand für die Mannschaft der HSG Marburg/Cappel am Sonntag ein schweres Auswärtsspiel bei der KSG Bieber auf dem Programm. Diese waren selbst mit einem Sieg und einem Unentschieden gut in die Saison gestartet. Zudem stand Trainer Bernd Portjanow aufgrund einiger Absagen wieder nur ein Kader von 9 Spielern zur Verfügung.

Der Beginn des Spiels verlief zunächst ausgeglichen, wobei beide Mannschaften immer wieder durch schnell vorgetragen Angriffe zu leichten Torerfolgen kamen. Allerdings konnten sich gegen Mitte der ersten Hälfte die Gastgeber der KSG Bieber immer weiter absetzen, da die Marburger in der Abwehr viel zu passiv standen und das Angriffsspiel immer wieder ins Stocken geriet. Bei dem Stand von 17:10 ging es anschließend in die Pause.

Weiterlesen: 1. Männer: Erster Punktverlust der Saison

Marburg chancenlos in Neustadt

02.10.16: FSG Kirchhain/Neustadt - HSG Marburg/Cappel II 27:14 (14:6)

Mit Personalsorgen fuhren die Marburgerinnen zum Spiel gegen die neuformierte FSG nach Neustadt. Durch Abwesenheit einiger Spielerinnen und Verletzungen standen lediglich zehn Spielerinnen zur Verfügung.

Von Anfang an fanden die Gäste nicht in ihr Spiel. Ungewöhnlich viele technische Fehler ermöglichten es der FSG schnell in Führung zu gehen. Die Marburgerinnen kamen auch mit der körperbetonten und sehr offensiv agierenden 5:1-Deckung von Kirchhain/Neustadt nicht klar. Als dann beim Stand von 5:2 in der 13. Minute auch noch Felicitas Meier wegen der Berührung einer Gegnerin beim Tempo Gegenstoß die rote Karte sah, wurde das Spiel für die Gäste immer mehr zu einer nicht lösbaren Aufgabe. Marburg schaffte es nicht diesen weiteren Ausfall einer Rückraum-Schlüsselspielerin zu kompensieren, und so konnten die Hausherinnen zur Halbzeit mit 14:6 in Führung gehen.

Weiterlesen: 2. Frauen: Erste Saisonniederlage
Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction