4.11.17: HSG Grünberg/Mücke I - HSG Marburg/Cappel I 21:32 (7:15)

Das vierte Auswärtsspiel der Saison führte die dünn besetzte erste Mannschaft der HSG dieses Wochenende nach Grünberg/Mücke. Beim Vorbereitungsturnier in Beuern konnte sich die HSG gegen Grünberg/Mücke bereits durchsetzen. Der Blick auf die Tabelle legte jedoch nah, das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen: Zwar hat Grünberg/Mücke bisher noch kein Spiel gewonnen. Es waren jedoch immer knappe Niederlagen gegen die starken Mannschaften der Liga, die vorne in der Tabelle stehen.

Die erste Mannschaft reiste mit nur acht fitten Feldspielern an und erlitt im ersten Angriff gleich einen Schock: Christopher Meyer fiel nach erfolgreichem Torwurf unglücklich auf den linken Arm. Das Spiel musste unterbrochen werden und es stellte sich schnell heraus, dass er nicht weiterspielen würde können. Mit dem Verdacht auf einen Bruch am Ellenbogen wurde er in das Krankenhaus geliefert.

Doch die HSG ließ sich von diesem frühen Pech nicht beirren. Dank einer guten Abwehrarbeit und schönem Angriffsspiel konnte sie sich auf 0:5 absetzen. Nach einem 3:8 in der 12. Minute konnte sich Grünberg/Mücke bis auf 6:9 in der 16. Minute rankämpfen. Doch der Mannschaftsverantwortliche Patrick Fuchs nutzte das Team Timeout genau zum richtigen Zeitpunkt. Danach ließ die HSG nur noch 1 Tor zu und baute den Vorsprung zur Halbzeit auf 7:15 aus.

In der Anfangsphase der zweiten Spielhälfte erhielt die HSG zwei Zeitstrafen, die Grünberg/Mücke jedoch nicht zum eigenen Vorteil nutzen konnte. Die Spieler der HSG waren sich über ihren Vorsprung bewusst und ließen sich nicht aus dem Konzept bringen, wenn Angriffsaktionen nicht zum Erfolg führten. Man ließ den Gegner in der 43. Minute noch einmal auf 5 Tore zum 17:22 herankommen. Grünberg/Mücke stellte ab der 48. Minute dann seine Deckung um, erzielte damit aber keinen Erfolg. Die HSG konnte in kurzen Einzelaktionen die offene Deckung ausnutzen und gewann am Ende mit 21:32 deutlich. Wie im letzten Spiel konnten sich wieder alle Spieler in die Torschützenliste eintragen.

Eine genaue Diagnose über die Verletzung von Christopher Meyer liegt noch nicht vor. Wir wünschen ihm eine gute Genesung und hoffen, dass er die erste Mannschaft so bald wie möglich wieder unterstützen kann.

Für die HSG spielten: Niklas Netter, Moritz Wegner; Stefan Sangmeister (11), Ole Pallesen (9), Jonathan Molzahn (4), Maximilian Flothow (3), Christoph Vogelbacher (2), Christopher Meyer, Arne Ackermann, Torben Rieke (je 1)

(nn)

Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction