Viele gelungene Einzelaktionen entscheiden das Spiel

19.02.17: HSG Großen-Buseck/Beuern - HSG Marburg/Cappel 24:31 (9:12)

Am letzten Samstagabend, pünktlich zur Prime-Time um 20 Uhr, ging es für die HSG Marburg/Cappel gegen die Jungs von der HSG Großen-Buseck/Beuern um den Gewinn der nächsten zwei Punkte auf dem Punktekonto. Mit geschwächtem Kader starteten wir in die Partie, auf der Bank gaben nur zwei Auswechselspieler und der zweite Keeper Rückhalt.

Zu Beginn des Spiels kamen die Gäste etwas besser ins Spiel als die die Gastgeber. So stand es nach kurzer Zeit 5 zu 10 und der Trainer der Gastgeber sah sich gezwungen, die erste Auszeit zu nehmen. Der Mittelblock mit Julian Barabas und Arne „Brummi“ Ackermann stand und konnte viele Torschüsse aus dem Rückraum der Gastgeber abfangen. Als sich dann jedoch Brummi in einem Angriff das Knie verdrehte, sah sich das Trainergespann Schulz/Portjanow gezwungen, den Linksaußen Ole an den Kreis zu stellen, der seine Aufgaben überaus gut erledigte. Die Auszeit der Gastgeber zeigte Wirkung und man holte schnell Tore auf, sodass es 9 zu 12 in die Halbzeit ging. Die Halbzeitansprache war klar definiert, gewinnen... es gibt keine Extrapunkte für schönes spielen.

Der Anfang der zweiten Halbzeit verlief vergleichsweise unspektakulär, keine Mannschaft konnte sich klar absetzen. Dennoch fanden die Gastgeber immer wieder den Weg zum Tor über die rechte Seite der Abwehr. Ab dem Stand 20 zu 24 drehten die Gäste nochmal auf, sodass es zum Ende 24 zu 31 stand. Somit konnten wir nicht nur die zwei Punkte, sondern auch eine Kiste fürs 30. Tor (Danke Herr Meyer ;) ) und eine Trainerkiste gewinnen.
Alles in Allem kann man sagen, dass es keinen schönen Handball zu sehen gab. Das Spiel bestand aus Einzelaktionen und einfachem zwei gegen zwei Angriffen. Zu viele unnötige Abwehrfehler, die dann an andere Stelle mit Mühe und Not und in nicht ganz regelkonformen Wege ausgebessert werden mussten. Ein Lob geht noch an Max Flothow, der diesem Sieg 10 Tore beisteuern konnte.

Es spielten: Niklas Netter, Moritz Wegner; Max Flothow (10), Julian Barabas, Ole Pallesen, Dominik Purschke, Chris Meyer (je 4), Stefan Sangmeister (3), Torben Rieke (2), Arne Ackermann

(tr)

Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction