Sieg im Vier-Punkte-Spiel gegen Lumdatal II

11.12.16: HSG Marburg/Cappel - HSG Lumdatal II 24:19 (11:9)

Am späten Sonntagnachmittag stand für die 1. Herren der HSG Marburg/Cappel das letzte Heimspiel in diesem Jahr gegen den Tabellenletzten der HSG Lumdatal II an. Da auch für die Marburger der Abstand zum Tabellenkeller nicht sehr hoch war, wollte man auf unbekanntem Terrain, das Heimspiel wurde in der Sporthalle des Philippinums ausgetragen, das Vier-Punkte-Spiel unbedingt gewinnen.

Allerdings kamen die Cappler alles Andere als gut ins Spiel und man lag schnell mit 0:3 hinten. Nach der Schwächephase zu Beginn kam der Angriff und die Abwehr besser ins Spiel und es wurden fünf Tore erzielt ohne sich ein Gegentor zu fangen (5:3 nach 10 Minuten). in der restlichen Spielzeit der ersten Hälfte dominierten auf beiden Seiten eher die Abwehrreihen und Torhüter, welche sich jedoch durch schlecht vorgetragene Offensivaktionen und Ballverlusten viel Selbstvertrauen erarbeiten konnten, wodurch es den Hausherren nicht gelang, sich weiter abzusetzen. Somit stand eine 11:9 für die Marburger Recken auf dem Block.

Coach Portjanow und Schulz sprachen in der Halbzeitpause besonders die vielen weggeworfenen Bälle in der ersten und zweiten Welle an. Diese sollten durch mehr Konzentration vermieden werden. Auch die Abwehr sollte weiter Aggressiv arbeiten, um die Lumdatäler zu weiteren Fehlern zu zwingen.
Beide Mannschaften kamen mit einer deutlich besseren Angriffsleistung aus der Kabine, was dazu führte, dass sich der Abstand nicht zwingend veränderte (15:13 nach 40 Minuten). Erst in der Mitte der zweiten Hälfte schafften es die Marburger sich deutlicher Abzusetzen, da man in Person von Christopher Meyer und Patrick Fuchs zu schnellen und einfachen Toren kam (20:15 nach 48 Minuten). Jedoch schlich sich auch diesmal der schon so oft vorgekommene Schlendrian ins Marburger Spiel ein und man ließ Lumdatal wieder auf zwei Tore heran kommen (20:18 nach 53 Minuten). Durch die klaren Worte in der fälligen Auszeit durch die Marburger Trainer Portjanow und Schulz fanden die ersten Herren zu ihrem Spiel zurück, wodurch am Ende ein verdienter und wichtiger 24:19 Heimsieg im Kellerduell für die HSG zu Buche stand.

Das letzte Spiel findet am 17.12.2016 um 16.00 Uhr gegen die HSG Gedern/Nidda in Nidda statt.

Für die HSG Marburg/Cappel spielten: Niklas Netter, Moritz Wegner; Christopher Meyer, Julian Barabas (je 5), Dominic Purschke, Patrick Fuchs (je 3), Julian Lumm, Stefan Sangmeister, Torben Rieke (je 2), Broder Romeike, Arne Ackermann (je 1), Florian Altgoer

(aa)

Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction