Zuschauer sahen spannendes Spiel mit perfektem Ende für die HSG

21.9.2014: HSG Marburg/Cappel - MSG Linden II 28:27 (15:14)

Nach einer intensiven Saisonvorbereitung war die Vorfreude der HSG-Männer auf das erste Saisonspiel schon in der Kabine zu spüren. Gegner war dabei die zweite Mannschaft der MSG Linden. Obwohl das Team der HSG um den nun in der Alleinverantwortung stehenden Trainer Bernd Portjanow einige Neuzugänge zu vermelden hat, liefen aufgrund von Urlaub oder Studium zum Saisonstart ausschließlich „alte Hasen“ auf.

Beide Mannschaften starteten nervös in die Partie. Leichte Fehler kennzeichneten das Spiel auf beiden Seiten, die Marburger machten aber zunächst mehr aus ihren Möglichkeiten und gingen in Führung (4:1, 5. Minute). In der Folge entwickelte sich eine muntere Partie, die bis zum Schlusspfiff spannend bleiben sollte. Marburg verpasste einige Gelegenheiten die Führung auszubauen, besonders aus dem häufigen Überzahlspiel konnte kein Profit gezogen werden.

 Mit einer knappen 15:14-Führung ging es in die Halbzeit. Marburg begann die zweite Hälfte mit taktischen Umstellungen in Angriff und Abwehr, die jedoch zunächst keinen Erfolg brachten. Linden konnte drei Treffer in Folge erzielen und ging mit 17:15 in Führung. Dann jedoch besann sich Marburg auf seine Stärken. Durch einige schnelle Gegenstöße und Tore aus dem Rückraum, besonders vom sehr treffsicheren Florian Altegoer, schloss die HSG auf. Zwei Minuten vor Abpfiff zeigte die Anzeigetafel ein 26:26 bei Ballbesitz Linden an. In dieser spielentscheidenen Szene konnte die Marburger Abwehr den Ball erobern. Max Kiekbusch ging nun steil, konnte sich im Gegenstoß gegen zwei Gegenspieler behaupten und den Ball im Tor der MSG unterbringen. Nachdem Linden im folgenden Angriff zum 27:27 ausglich, hatten die Marburger noch 20 Sekunde um aus einem Punkt zwei zu machen. Ein weiteres Mal zeigte dann Florian Altegoer sein Können und brachte fünf Sekunden vor Abpfiff den letzten Angriff der Partie mit einem Aufsetzer aus dem Rückraum im gegnerischen Kasten unter.

Unter dem Strich blieb ein toll erkämpfter Sieg gegen einen starken Gegner aus Linden. Erwähnenswert ist auch die starke Unterstützung der Zuschauer, für die sich das Team bedankt. Trotzdem bleibt noch viel Potential nach oben, das in den nächsten Spielen abgerufen werden soll.

Nächster Gegner ist der VfL Neustadt, zu dem die HSG an diesem Sonntag zum Derby der Aufsteiger anreisen wird.

Für die HSG spielten: Fabian Busse; Florian Altegoer (9), Julian Barabas (5), Maik Woehner (4), Max Kieckbusch (4), Lars Jacob (3), Sam Imani (2), Alex Schuhmann (1), Valentin Farnung, Johan Grede, Roman Aprin, Lars Hornung, Henning Dippel

Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction