Sieg im Auswärtsspiel gegen die HSG Dilltal II

08.11.2015: HSG Dilltal II - HSG Marburg/Cappel 31:33 (16:14)

Die 1. Männermannschaft der HSG Marburg/Cappel musste nach dem ungefährdeten, aber eher zähen Heimsieg vorige Woche gegen Butzbach-Degefeld zur HSG Dilltal II nach Aßlar reisen. Die Gastgeber hatten mit 14 Mann gegenüber den zwölf Marburger Spielern die Oberhand, was die Spieleranzahl betrifft. Coach Portjanow fehlten neben Kapitän Barabas und Torwart Klemme auch Schuhmann und Freybott, was vor allem für die Defensive eine Umstellung war. Nach Verletzungen wieder dabei waren Chris Meyer und Lars Jacob, der, um es vorwegzunehmen, ein vor allem defensiv gutes Comeback gab.

Dilltal stellte vor allem in den ersten Minuten mit ihren agilen Rückraumspieler die HSG-Defensive vor schwierige Aufgaben, so dass nach kurzer Zeit ein ernüchterndes 6:2 für den Gastgeber auf der Anzeigetafel stand. Hätte Marburg hier seine teilweise klaren Chance genutzt, hätte man die Anfangsphase ausgeglichener gestalten können. So konnte erst eine Umstellung in der Defensive das Spiel wieder in die richtige Bahn lenken. Die starke linke Seite der Dilltaler wurde offensiver angegangen und somit der Spielfluss entscheidend gestört. Beim Stand von 8:7 war man wieder dran, um der Heimmannschaft postwendend wieder das Zepter zu überlassen. Obwohl die Defensive besser agierte, konnte die Offensive sich zu selten spielerisch durchsetzen. Lediglich vereinzelte Würfe aus dem Rückraum fanden den Weg ins gegnerische Tor, so dass Dilltal sich wieder auf 14:9 absetzen konnte. In die Halbzeit ging es mit 16:14, aber auch mit dem Gefühl, dass hier noch nichts angebrannt ist. Die Defensive hatte sich mit einem immer besser werdenden Marcel Bernhardt im Tor stabilisiert und Meyer und Jacob brachten mehr Schwung in die Offensive.

Mit ruhigen Worten stellte Portjanow seine Männer auf die zweite Hälfte ein, in der man vor allem wegen der guten Defensivarbeit schnell zum 18:18 ausgleichen konnte. Nach knapp 40 Minuten trat das ein, was sich schon Ende der ersten Halbzeit abzeichnete: Der Dilltaler Rückraum kam kaum mehr zum Zug und konnte die Deckung der HSG nicht mehr so häufig überwinden. Die Großzahl der Gegentore waren Strafwürfe, die bei insgesamt 10 gegenüber 3 für Marburg doch sehr ungleichmäßig verteilt waren. Im Angriff war es dann die sehr starke linke Seite mit Meyer und Pallesen, die vorne mit einfachem Kleingruppenspiel die Defensive der Hausherren genüsslich filettierte. Das 22:22 war der letzte Gleichstand und über Zwischenstände von 22:25 und 28:32 konnte Marburg mit 31:33 die zwei Punkte mit in die Universitätsstadt nehmen.

Als Fazit lässt sich sagen, dass wieder einmal eine starke zweite Hälfte gereicht hat zu gewinnen und das die Mannschaft auch mit zwischenzeitlichen deutlichen Rückständen umgehen kann. Mit Dilltal II wurde eine gute Truppe auswärts besiegt, die uns lange das Leben schwer gemacht hat. Bleibt zu hoffen, dass die HSG Marburg/Cappel bei ihrem nächsten Heimspiel am 14.11.2015 um 18 Uhr gegen die HSG Lollar/Ruttershausen II wieder auf einen 14-köpfigen Kader zurückgreifen kann, damit die nächsten zwei Punkte auf die Habenseite wandern.

Für die HSG spielten: Marcel Bernhardt; Ole Pallesen (8/2), Christopher Meyer (6), Dominic Purschke (5), Stefan Sangmeister (3), Maik Wöhner (3), Arne Ackermann (3), Henning Dippel (2), Lars Jacob (2), Patrick Menzel (1), Max Kieckbusch

(dp)

Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction