Anschluss an Tabellenspitze gegen Butzbach gesichert

31.10.15 HSG Marburg/Cappel - HSV Butzbach/Degerfeld 29:22 (16:8)

Nach der unnötigen Heimniederlage gegen die TSF Heuchelheim II sollte im Spiel gegen den Aufsteiger aus Butzbach/Degerfeld dringend Wiedergutmachung betrieben werden, um die gesteckten Ziele nicht bereits zum Anfang der Saison aus den Augen zu verlieren.

Trotz einiger Ausfälle begann die HSG sehr konzentriert und konnte durch ihr schnelles Umschaltspiel aus einer sicheren Deckung heraus früh mit 5:2 in Führung gehen. Die Gäste versuchten bereits zum Anfang das Tempo zu verschleppen und durch langvorgetragene Angriffe zum Erfolg zu kommen. Aufgrund der schwachen Chancenverwertung und einer zunehmend unaufmerksamen Abwehr konnten die Gäste den Ausgleich (6:6) erzielen. Nach einer Auszeit von Trainer Portjanow besonnen sich die Marburger wieder auf ihre Stärken und konnten durch schnell vorgetragene Angriffe und einige sehenswerte Kombinationen bis zur Halbzeit mit 16:8 in Führung gehen.

Trotz den Ambitionen in der zweiten Halbzeit weiterhin das Tempo hoch zu halten, schlichen sich zunehmende Unkonzentriertheiten ins Spiel der HSG ein. Im Angriff wurden die Chancen nicht mehr konsequent genutzt bzw. scheiterten die Spieler der HSG immer wieder am starken Torhüter der Gäste. Auch in der Abwehr wurde nur noch halbherzig verteidigt, sodass beim Stand von 23:18 ein wenig Spannung aufkam. Anschließend konnte sich die Marburger aber wieder stabilisieren und das Spiel schlussendlich mit 29:22 für sich entscheiden.

Es bleibt festzuhalten, dass trotz einer glanzlosen Leistung ein souveräner Sieg gegen ein Team aus der Mitte der Tabelle eingefahren werden konnte. Für das Spiel am kommenden Sonntag, gegen die HSG Dilltal II wird allerdings sicherlich eine Leistungssteigerung nötig sein, um weiterhin den Anschluss zur Tabellenspitze zu halten.
Abschließend sollen hier noch lobende Worte für die Schiedsrichterin gefunden werden. Die obwohl sie allein gepfiffen hat, sich sehr umsichtig zeigte und auch in den hektischen Phasen stets ihrer Linie treu geblieben ist.

Für die HSG Marburg/Cappel spielten: Gabriel Klemme (Tor), Marcel Bernhardt (Tor), Ole Pallesen (7), Julian Barabas (6), Maik Wöhner (4), Dominic Purschke (3), Stefan Sangmeister (3), Arne Ackermann (2),Patrick Menzel (1), Kevin Radl (1), Sam Imani (1), Jan-Christoph Freybott (1), Jan-Jonas Bruens, Philipp Lauer.

(pm)

Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction