Eine starke Halbzeit reicht nicht zum Sieg

19.09.2015: HSG Mörlen II - HSG Marburg/Cappel 25:25 (9:15)

Nach einer langen und schweißtreibenden Saisonvorbereitung stand für die Männer der HSG Marburg/Cappel am Samstagabend das erste Punktspiel der Saison auf dem Plan. Im Gegensatz zur letzten Saison, in der der Aufstieg nur denkbar knapp und unglücklich verpasst wurde, soll in dieser Saison der Aufstieg in die Bezirksliga A realisiert werden.

Trotz zahlreicher Absagen aufgrund von Verletzungen und Studium begann die Mannschaft von Trainer Bernd Portjanow sehr couragiert und ging schnell in Führung (4:2, nach 8 Minuten). Besonders der Rückraum um Julian Barabas, Dominic Purschke und Christopher Meyer zeigte sich treffsicher und fand gegen die aggressive Deckung der Gastgeber immer wieder Lösungen. Nachdem die Deckung um Torhüter Fabian Busse sich weiter stabilisieren konnte, gelang es sich der HSG über ein 10:7 bis zur Halbzeit auf 15:9 abzusetzen.

Zur zweiten Halbzeit begannen die Gastgeber aus Mörlen mit einer 5:1 Abwehrformation, die den Angriff der HSG in der Folgezeit vor größere Probleme stellt. Auch in der Abwehr wurde weniger konzentriert verteidigt, sodass Mörlen schrittweise verkürzen konnte und beim 18:18 erstmals den Ausgleich erzielen konnte. Anschließend entwickelte sich eine enge Partie in der Julian Barabas eine Minute vor dem Ende das 25:24 erzielen konnte. Nachdem die HSG Mörlen im folgenden Angriff den Ausgleich erzielte, blieb der HSG noch 20 Sekunden für den Siegtreffer. Zwar konnte sich die HSG nochmal eine Chance erspielen, scheiterte aber am starken Torhüter der Gastgeber.

Unter dem Strich bleibt ein Punkt gegen einen stark spielenden Gegner, der zu keinem Zeitpunkt aufgesteckt hat und sicherlich besser abschneiden wird als in der letzten Saison. Aufgrund des Spielverlaufs und der starken ersten Halbzeit überwog trotzdem die Enttäuschung über den verlorenen Punkt.

Das nächste Spiel bestreitet die HSG am kommenden Samstag um 19.00 Uhr gegen die die HSG Wettenberg III, die ihr Auftaktspiel deutlich gewinnen konnte.

Für die HSG Marburg/Cappel spielten: Fabian Busse (Tor), Julian Barabas (5), Henning Dippel (5), Arne Ackermann (4), Christopher Meyer (4/2), Dominic Purschke (3), Maik Woehner (2), Alex Schuhmann (1), Patrick Menzel (1), Sam Imani und Jan Freybott.

(pm)

Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction