Starke Leistung bei der HSG Dilltal II

1.11.2014: HSG Dilltal II - HSG Marburg/Cappel 21:28 (10:16)

Nach dem Heimsieg in der letzten Woche gegen den SV Stockhausen war es das feste Ziel der Marburger, den Aufwärtstrend zu festigen und mit zwei weiteren Punkten einen Schritt nach vorne in der Tabelle zu machen.
Die Vorzeichen waren aber nicht optimal. Mit dem Rückraumspieler Lars Jacob ist eine wichtige Stütze der Mannschaft momentan verletzt (Bänderriss). Mit Florian Altegoer war ein weiterer Rückraumspieler beruflich verhindert und beim letzten Spiel wurden mit Christian Rottmann und Johan Grede zwei altgediente HSGler verabschiedet (Ende des Studiums in Marburg).
Dafür rückte mit Christian Korner ein Neuzugang in die Mannschaft, während Alex Schuhmann nach vier Jahren bei der HSG sein vorerst letztes Spiel für die Marburger bestritt (ebenfalls Ende des Studiums)

Marburg startete sehr konzentriert. Durch zwei sehenswerte Treffer von Julian Barabas ging die HSG direkt 2:0 in Führung. Dilltal reagierte prompt und nahm Barabas schon nach wenigen Minuten in Manndeckung. Davon ließen sich die Marburger aber nicht aus dem Konzept bringen. Die sich nun bietenden Räume nutzte vor allem Lars Hornung gut aus und netzte in der ersten Halbzeit sechs Mal ein. Dilltal versuchte sein Glück vor allem über Kreisanspiele und Abschlüsse ihrer Außenspieler. Dies funktionierte bis zum 6:6: recht gut, von diesem Moment an aber hatten die Gäste den Kreisläufer besser im Griff. Die HSG zog bis zur Halbzeit über 10:12 auf 10:16 davon.

Nach einer kurzen Schwächephase zu Beginn der zweiten Halbzeit (14:17) machte die Marburger Mannschaft dann da weiter, wo sie beim Halbzeitpfiff aufgehört hatte. Nun standen in der Offensive Max Kiekbusch am Kreis und Alex Schuhmann auf der linken Außenposition im Blickpunkt. Beide trafen fünf Mal, besonders die 100%ige Trefferquote von Alex Schuhmann ist erwähnenswert. Nach dem 17:22 (45. Minute) hatte man das Gefühl, dass Dilltal sich bereits selber abgeschrieben hatte. Die Angriffsbemühungen der Hausherren hatte die defensiv stehende Abwehr der HSG gut im Griff, da Dilltal weiterhin kaum aus dem Rückraum abschloss und somit recht berechenbar war.

Am Ende steht ein ungefährdeter 28:21-Auswärtssieg für die HSG Marburg/Cappel. Die geschlossene Mannschaftsleistung des Portjanow-Teams wurde mit dem Aufstieg in die obere Tabellenhälfte (Platz 7) honoriert.
Erfreulich war der Einstand von Christian Korner, der einen Siebenmeter gnadenlos verwandelte und somit einen gelungenen Einstand feierte.
Der Weggang von Alex Schuhmann ist sportlich und menschlich ein herber Verlust für die Mannschaft, aber wenigstens konnte Alex mit dem Sieg und der Feier danach gebührend verabschiedet werden.

Das nächste Heimspiel der HSG-Männer findet am nächsten Samstag (8. November) gegen den TSV Kirchhain II in Cappel statt. Bei diesem wichtigen Derby hofft die Mannschaft auf rege Unterstützung der Zuschauer!

Für die HSG spielten: Lars Hornung (6), Alexander Schuhmann (5), Max Kiekbusch (5), Sam Imani (4), Julian Barabas (2), Arne Ackermann (2), Jan-Christoph Freybott (1), Jan Jonas Bruens (1), Christian Korner (1), Henning Dippel (1), Maik Woehner, Valentin Farnung

Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction