TSV Lang-Göns II - HSG Marburg/Cappel 15:33

Engagierter Auftritt beim wichtigen Auswärtsspiel

Von der ersten Spielminute an war zu spüren, dass die Gelb-Blauen gegen den Tabellennachbarn endlich wieder doppelt punkten wollten. Der letzte Sieg lag immerhin fast drei Monate zurück, damals gewann man ebenfalls auswärts in Lollar. Die Einsatz- und Kampfbereitschaft der HSG aus Marburg war auch der ausschlaggende Grund, warum die Heimmannschaft des TSV Lang-Göns von Anfang an einem Rückstand hinterherlief. Nach wenigen Minuten stand es bereits 6:1 für die HSG. Die Abwehr der Marburger stand endlich wieder äußerst sicher und der Marburger Rückraum mit Jonas Schuster und Max Flothow agierte sehr treffsicher. Zudem erwischte Alex Syring im Marburger Tor einen Sahnetag und brachte die gegnerischen Spieler fast zur Verzweiflung, unter anderem mit fünf von sechs (!!!) gehaltenen Sieben-Metern.
Zur Halbzeit stand es 8:15 und ein wenig errinnerte das Spiel an den üblichen Spielverlauf in der vergangenen Aufstiegssaison, wo die Spiele auch meistens bereits zur Halbzeit entschieden waren. Die HSG lies aber nicht nach und setzte auch in der zweiten Hälfte auf eine konzentrierte Defensive und schnelle Tore. In der Schlußphase zeigten dann die Nachwuchsspieler Sam Imani und Julian Ingenbleek sowie Roman Aprin ihr Können und spielten wie der Rest der Mannschaft sehr konzentriert und abschlussstark. Im Endeffekt stand mit 15:33 ein deutliches Ergebnis auf der Anzeigetafel. In den nächsten beiden Spielen gegen den Tabellenführer aus Vollnkirchen und den Fünften Dutenhofen/Münchholzhausen bekommt es die HSG allerdings mit Gegnern eines ganz anderen Kalibers zu tun.

Durch den Sieg zieht die HSG am vorher punktgleichen TSV Lang-Göns vorbei und dürfte nun nicht mehr in Gefahr geraten, auf einen der beiden letzten Tabellenplätze abzurutschen. Trotz einer verkorksten Saison ist damit das primäre Saisonziel, der Klassenerhalt, erreicht.

Für die HSG Marburg/Cappel spielten: Alex Syring; Jonas Schuster (10), Max Flothow (7), Christian Rottmann (4), Lars Hornung (3), Chris Syring (3), Maik Wöhner (2), Roman Aprin (2), Sam Imani (1), Ole Ackermann (1), Julian Ingenbleek, Arne Ackermann, Johan Grede, Henning Dippel

Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction