HSG Dilltal II - HSG Marburg/Cappel 23:26 (10:14)

HSG Marburg gewinnt auch auswärts gegen Dilltal mit 26:23 (14:10)

Schon vor Wochenfrist sprachen manche Hauptdarsteller, allen voran Trainer Uwe Schulz, von einer "sichtbaren Weiterentwicklung" der Mannschaft – nachdem trotz wenig berauschender Leistung der letztjährige Vizemeister aus Pohlheim unverrichteter Dinge wieder heimfahren musste. An diesem Sonntag gelang es, die BOL-Reserve der HSG Dilltal, zuletzt mit einem klaren Aufwärtstrend, in die Schranken zu verweisen und somit eine "Mini-Serie" zu starten: es war der dritte Erfolg in Reihe!
Die Männer in blau-gelb dominierten das Spielgeschehen, ohne dabei zu glänzen. Doch genau dies wird mittlerweile auch zu Recht als Qualitätsmerkmal wahrgenommen, ohne dass man sich selbst etwas schön redet. "Co" Bernd Portjanow dazu: "Hier werden noch manche Mannschaften Federn lassen. Wir haben nicht schön gespielt, aber verdient gewonnen, damit kann man zufrieden sein." Uwe Schulz war besonders mit der Abwehrarbeit in den ersten 20 Minuten höchst einverstanden, danach war die starke Konstanz nicht mehr dauerhaft gegeben. Doch immer wieder eingestreute sehr starke Phasen sicherten letztlich den Erfolg. Das Angriffsspiel sahen die Coaches ebenfalls als "weiterhin noch sehr ausbaufähig" an, gleichwohl wurde in den entscheidenden Momenten die Ruhe bewahrt und dem Heimteam die Grenzen aufgezeigt, sodass dieses Mal keine Gänsehaut-Schlussphase mehr nötig war.

Erfreulich das Tor-Debüt von Neuzugang Nils Zeller, der nach längerer Verletzungspause peu a peu besser in Tritt kommt und genau so eine Bereicherung zu werden verspricht wie Torhüter Sebastian Borchard, der eine gute Leistung bot und –gleichfalls nach mehrmonatiger Schaffenspause- szenenweise aufzeigte, dass er den Angriffsreihen der Liga die eine oder andere schwere Nuss zu knacken geben wird.  
Fazit: die HSG gewinnt relativ unaufgeregt, stärkt so Stück für Stück das Selbstvertrauen, was besonders angesichts des anstehenden Derbys gegen den TSV Kirchhain am kommenden Sonntag, 11.11.12 um 18:00 Uhr in Cappel, bei allem Respekt vor der Mannschaft Dilltals, das Primärziel des Spieltages war. Nun heißt es: konzentriert arbeiten und dann ein heißes, spannendes und faires Derby genießen!

Für die HSG Marburg spielten:
Sebastian Borchard, Hendrik Debnar-Daumler; Jonas Schuster (7 Tore), David Binas (4), Jan Schultz (4), Christian Rottmann (3), Max Flothow (3), Elias Kappner (2), Ole Ackermann (1), Johan Grede (1), Nils Zeller (1), Philipp Hoffmeister, Axel Schuhmann, Lars Hornung.

Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction